Hauptschulabschluss welche Ausbildung kann ich machen

Wie kann ich Hauptschulabschluss machen?

Mit der Maßnahme Schulabschluss Plus haben Sie die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss zu erwerben. Sie erhalten den Hauptschulabschluss automatisch am Ende Ihrer Ausbildung! Sie haben einen Hauptschulabschluss in der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger?

Mit unserer Online-Community für Krankenpflegeberufe, einer der Ältesten und Stärksten im deutschen Sprachraum (D/A/CH), sind wir seit dem Jahr 2000 in der Lage, allen Pflegeinteressierten eine unverzerrte, kritisch ausgerichtete Diskussionsplattform für Nutzer verschiedener Herkunfts- und Sichtenrichtungen zu bieten. Täglich werden wir mit Ihnen zusammenarbeiten, um die hohe Qualitätsstandards dieses Austauschs zu gewährleisten.

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II, die auf dem Bildungsmarkt unterversorgt sind:: Die GEW Baden-Württemberg

Dass junge Menschen mit Hauptschulabschluss bereits bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz benachteiligt werden, zeigt die IHK-Börse. Für den Einstieg in die duale Berufsausbildung sieht das Berufsausbildungsgesetz keine formellen Anforderungen vor. Allerdings haben sich die Unternehmen in den vergangenen Jahren daran gewöhnen können, "leistungsstarke" junge Menschen mit höherwertigem Schulabschluss als Praktikanten zu gewinnen. Lediglich ein knappes Dritteln der in den Regionalzentren des Landes beworbenen Ausbildungsplätze kann nach einem Studium durch den DGB-Kreis mit einem Hauptschulabschluss aufgenommen werden.

In den Regionalzentren in Baden-Württemberg geht die Rotlaterne nach Baden-Baden. Nur 8,5 Prozent der in der IHK-Ausbildungsbörse aufgeführten Ausbildungsplätze können dort mit einem Hauptschulabschluss aufgenommen werden. Mit 36,4% der auch für Abiturienten verfügbaren Studienangebote übertrifft Villingen-Schwenningen den Landesdurchschnitt von 32,2%. Weingarten und Friedrichshafen mit 55,2% bzw. 56,8% bietet für Studienbewerber mit Hauptschulabschluss günstigere Voraussetzungen.

68% der in der IHK-Ausbildungsbörse aufgeführten Ausbildungsplätze sind hier auch für Schülerinnen und Schüler zugänglich. Bereits seit 2010 können Antragsteller mit Hauptschulabschluss oder Abitur in Baden-Württemberg am meisten von der Unternehmensauswahl durchlaufen. Im Jahr 2014 stieg der Schüleranteil an allen neuen Ausbildungsabschlüssen auf 23% (2010: 16,4%); die Antragsteller mit Hauptschulabschluss machen nun 47,3% (2010: 46,1%) aus.

Dagegen ist der Schüleranteil in den vergangenen Jahren zurückgegangen und beträgt nur noch 27,2% (2010: 35,2%). Im Jahr 2014 betrug der Prozentsatz der Bewerber mit Hauptschulabschluss 24,4%. Allerdings betrug der Prozentsatz der Hauptschüler an den Bewerberinnen und Bewerbern, die eine Berufsausbildung absolvierten, nur 23,9%. "â??Die Unternehmen können sich nicht Ã?ber die drohende Verknappung von Fachkräften und unbesetzten AusbildungsplÃ?tzen auf der einen Seite beschweren und auf der anderen Seite das Potenzial der jungen Menschen nicht ausschöpfen.

Heute bietet die Bundesanstalt Unternehmen ein breites Spektrum an Unterstützung", sagt Frenzer-Wolf. Als neuartiges Instrument der Regulierung und Begleitung während der Ausbildung würde unter anderem die Assisted Training zur Auswahl angeboten. Auf diese Weise können die Unternehmen auch weniger fähigen jungen Menschen eine Ausbildung anbieten. "Jeder Unternehmer sollte kurz vor Beginn der Ausbildung im Monat Dezember darüber nachdenken, ob er einem Abiturienten ein Übernahmeangebot machen oder ihm eine zweite Gelegenheit bieten kann", fordert der DGB-Vizepräsident.

Die Anzahl von mehr als 35.000 jungen Menschen in den Aktionen und Ausbildungsprogrammen des Transformationssystems konnte nur durch eine höhere Anzahl von Ausbildungsplätzen der Industrie dauerhaft reduziert werden.

Mehr zum Thema