Hauptschulabschluss

Realschulabschluss

Abiturzeugnis ("Secondary School Maturity Certificate", HSA) Mit dem Hauptschulabschluss wird die unterste Schulabschlussart im dt. System erreicht und ist die Voraussetzung dafür, dass viele Berufsgruppen eine Berufsausbildung aufnehmen können. Darüber hinaus können mit dem gelungenen Absolvieren der Hauptfachschule auch Real- und Berufsschulen absolviert werden. Für den Hauptschulabschluss in Deutschland müssen die Studierenden ein Mindestalter von 15 Jahren und 9 Jahre Schulbesuch haben.

Die Sekundarschule ist von der im neunzehnten Jh. entstandenen Grundschule abgeleitet. Die Schülerinnen und Schüler haben bis 1968 nach einer 8-jährigen Ausbildungszeit den so genannten Grundschulabschluss erworben und konnten im Alter von 14 Jahren eine Lehre aufnehmen. Die Reform des Schulwesens im Jahr 1970 sah eine Ausbildungszeit von mind. 9 Jahren und ein Durchschnittsalter von 15 Jahren vor.

Die Hauptschulabschlussprüfung wurde nach der Einschulung ohne Abitur abgelegt und war nur von der Durchschnittsnote der Hauptfachs. Studenten, die die Kurse aufgrund ihres Bildungsniveaus ein- oder mehrfach besucht hatten, konnten die Hochschule nach der achten Schulstufe und dem Abschluss von 9 Pflichtfächer mit einem Abitur aufgeben. In Westdeutschland wurde mit dem Jahr 1983 eine Abschlußprüfung zum Hauptschulabschluss durchgeführt.

In den Ländern Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen gibt es den so genannten qualifi zierten Hauptschulabschluss. Die Beteiligung an dieser Massnahme ist jedoch für Sekundarschüler aus diesen Ländern ehrenamtlich. Realschul- und Gymnasialschüler mit einer niedrigeren Durchschnittsnote können nach erfolgter Registrierung auch einen Abschluss als Hauptschulabgänger erwerben. Wer diese Qualifizierungsform nutzt, erhöht seine Chance, einen Lehrplatz zu finden.

Schülerinnen und Schüler, in denen ein Abitur oder ein Abitur absolviert wurde, bekommen den Hauptschulabschluss ohne Abschluss, wenn sie diese Art von Schule vorzeitig verlassen. Darüber hinaus kann der Hauptschulabschluss in der Volkshochschule, in der Abendschule oder im Fernstudium erworben werden. Mit dem Aufholen des Studienabschlusses können Sekundarschulen besetzt werden und die Arbeitsmarktchancen werden verbessert.

Basis für Ihre Ausbildung

Heute ist der Besuch der Sekundarschule die Mindestanforderung an einen Ausbildungsbetrieb. Sie haben mit einem Staatsexamen eine höhere Chance auf einen Ausbildungsstellenplatz und damit gute Karriereperspektiven. Der Hauptschulabschluss (erster Hauptschulabschluss) ist auch als Ausgangspunkt für die Weiterbildung erforderlich. Abiturzeugnis oder Diplom der letzten Staatsschule oder der letzten Staatsschule; abgeschlossenes Studium im Alter von 16 Jahren; ausreichender Prüfungsvorbereitungsgrad.

Weil es in einigen Ländern besondere Merkmale gibt, sollten Sie sich vor Kursbeginn von uns informieren. Wer eine Lehre im Handwerk, Gewerbe oder Dienstleistungsbereich aufnehmen will, braucht einen Abiturabschluss. Für Aktivitäten in öffentlichen Verwaltungen müssen Sie auch den Abschluss der Hauptschule, den ersten allgemeinen Abitur.

Mit dem Hauptschulabschluss können Sie auch eine berufsbildende oder kaufmännische Weiterbildung absolvieren, die Sie an die nächste Hochschule bringt. Ein erfolgreicher Abiturabschluss ist daher die erste und zugleich bedeutendste Bedingung für Ihren fachlichen und privaten Durchbruch. Wozu ein Fernstudium an der Graduiertenschule? Personalverantwortliche betrachten nicht nur Noten, sondern wollen auch wissen, ob sie andere Schlüsselanforderungen an die Trainingsfähigkeit stellen, und zwar Verlässlichkeit, Lernbereitschaft und Leistungsfähigkeit.

Bei kaum einem anderen Ausbildungsgang können Sie dies besser nachweisen als bei einem Fernstudium. Das liegt daran, dass Sie gezeigt haben, dass Sie Ihr Gelerntes selbständig gestalten können und dass Sie dazu angeregt sind, ein selbst gesetztes Lernziel zu verwirklichen. Eine erfolgreiche Fernlehre macht jedem Personalverantwortlichen klar, dass er Initiative und Ausdauer gezeigt hat. Und wie lernt man im Fernstudium?

Mach dir keine Sorgen: Du lernst vielleicht allein, aber du wirst nie allein sein. Du lernst nach deinem eigenen Tempo und kannst bei Bedarfen schnell oder langsam vorgehen. Aufgrund der bewerteten Arbeit erhalten Sie am Ende Ihres Fernstudiums ein Zertifikat, mit dem Sie sich für die staatliche Haupttschulabschlussprüfung anmelde.

Es beinhaltet das Lehrmaterial für die folgenden Prüfungsfächer: Germanistik, Mathe, Sozialwissenschaften/Politik, Soziologie, Geographie, Physik, Physik, Naturwissenschaften, Chemie, Geschichtswissenschaft und Anglistik. Sie erlernen die fremdsprachige Sprache des Englischen von der Pike auf, Grundkenntnisse sind im Unterricht nicht erforderlich. Ein besonderer Qualifizierungsaspekt ist darüber hinaus der englischsprachige Hauptschulabschluss. Mit einem Hauptschulabschluss mit englischer Sprache heben Sie sich deutlich von Studienbewerbern ohne nachweisliche Sprachkenntnisse ab.

Neben den vielen Übungsaufgaben im Rahmen des Kurses haben Sie die Gelegenheit, Ihr Vertrauen in die Materie durch eine Testprüfung zu untermauern. Das Aufgabengebiet entspricht den Vorgaben des Hauptschulabschlusses; dazu müssen Sie nicht an einen Untersuchungsort reisen, sondern die Arbeiten in Ihrer vertrauten Arbeitsumgebung zu Haus durchführen.

Zusammen mit der Korrektion erhalten Sie von Ihren Fernlehrern Feedback über Ihren momentanen Lernerfolg und ggf. Hinweise für die weitere Arbeit, damit Sie sich auf Ihre Lernprioritäten konzentrieren können. Der Hauptschulabschluss wird in einer Außenprüfung / Nichtstudentenprüfung erworben. Fragen Sie uns rechtzeitig - also im vergangenen Jahr Ihres Kurses - nach dem jeweils gültigen Prüfungsdatenblatt für Ihren vorgesehenen Prüfungsdatum in Hamburg!

Es wird empfohlen, dass Sie zur Untersuchung zu uns nach Hamburg kommen. Auf diese Weise können wir Sie umfassend betreuen und die Anmeldung zur PrÃ?fung bei der Hamburg School Authority fÃ?r Sie Ã?bernehmen. Einen weiteren Pluspunkt der Hamburgischen Abschlußprüfung stellt die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Hamburgischen Schulbehörden dar. Bitte teilen Sie uns dies zu Kursbeginn mit, damit alle notwendigen Maßnahmen termingerecht eingeleitet werden können und keine Termine ausfallen.

Wenn Sie sich für ein Staatsexamen in Ihrem eigenen Land entschieden haben, müssen Sie sich frühzeitig an die für Sie zuständige Schule wenden. Französisch: Geschichte: Sozialwissenschaften: Geographie: Mathematik: Physik, Physik: Chemie: Biologie: Englisch:

Mehr zum Thema