Handwerksberufe ohne R

Basteln ohne R

Wir suchen heute Abend nach Jobs ohne den Buchstaben R! Nach Ansicht eines Moderators ist es fast unmöglich, andere Berufe zu finden! Erzählen Sie mir einen Handel ohne "r". Alle, die es wissen, bekommen einen Keks. Es gibt meiner Meinung nach nur drei Handwerksberufe, die ganz ohne "r" sind.

So bieten Ihnen Oath und unsere Kooperationspartner eine verbesserte Werbewirkung.

Bei der Suche nach einem speziellen Kinofilm verwenden wir beispielsweise Ihre Recherchedaten und Ihren Aufenthaltsort, um Ihnen ein Kino in Ihrer Umgebung anzuzeigen. Wir verwenden diese Informationen auch, um Ihnen Anzeigen für vergleichbare Videos zu unterbreiten. Ähnlich wie bei Oath können unsere Geschäftspartner Ihnen auch Anzeigen schalten, von denen sie glauben, dass sie für Sie von Interesse sein können.

Weitere Informationen darüber, wie Eide Informationen sammelt und nutzt und wie unsere Geschäftspartner Informationen sammeln und nutzen. Klicken Sie auf "OK", damit Eid und unsere Geschäftspartner Ihre Informationen nutzen können, oder auf "Optionen verwalten", um unsere Geschäftspartner und Ihre Auswahl anzuzeigen.

So bieten Ihnen Oath und unsere Kooperationspartner eine verbesserte Werbewirkung.

Bei der Suche nach einem speziellen Kinofilm verwenden wir beispielsweise Ihre Recherchedaten und Ihren Aufenthaltsort, um Ihnen ein Kino in Ihrer Umgebung anzuzeigen. Wir verwenden diese Informationen auch, um Ihnen Anzeigen für vergleichbare Videos zu unterbreiten. Ähnlich wie bei Oath können unsere Geschäftspartner Ihnen auch Anzeigen schalten, von denen sie glauben, dass sie für Sie von Interesse sein können.

Weitere Informationen darüber, wie Eide Informationen sammelt und nutzt und wie unsere Geschäftspartner Informationen sammeln und nutzen. Klicken Sie auf "OK", damit Eid und unsere Geschäftspartner Ihre Informationen nutzen können, oder auf "Optionen verwalten", um unsere Geschäftspartner und Ihre Auswahl anzuzeigen.

Das Handwerk auslöschen: Training für Arbeitslose?

Ist es ein Zeichen von Tapferkeit oder Blauäugigkeit, einen Berufsstand anzunehmen, der bald nicht mehr existieren könnte? Über eine halben Millionen junge Menschen haben 2011 ihre Berufsausbildung aufgenommen, rund 10000 mehr als im Vorjahr, was auch auf die gute wirtschaftliche Situation in Deutschland zurückzuführen ist. Allerdings sind die jungen Menschen in Deutschland bei ihrer beruflichen Wahl nicht besonders selbstständig.

Am stärksten davon sind Handwerksberufe betroffen: In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl der Handwerksauszubildenden von fast 190.000 im Jahr 2001 auf gut 155.000 im Jahr 2011 gesunken. 369 Lehrlinge waren bei der Firma Steinermetz, einem der traditionsreichsten Ausbildungsberufe der Welt, beschäftigt, so dass im vergangenen Jahr nur 48 Jugendliche in Deutschland den Schuhmacherberuf erlernen wollten, während nur etwa 35 den Fachbuchbinderberuf erlernen wollten.

Wir brauchen keinen Job, den niemand bald brauchen wird, denke ich, viele Leute hier. Aber wer prägt schon seinen eigenen Stil auf Metall oder Edelholz, wenn nichts mehr von Menschenhand gemacht wird? Die drei Auszubildenden berichten, warum sie sich für eine Berufsausbildung in vom Aussterben bedrohten Berufsgruppen entschlossen haben. Die Steinmetzin: "Ich habe noch nie von diesem Handwerk gehört" "Ich kam erst sehr spat zum Handwerk der Steinmetzin.

Die Lehre als Elektroingenieur war mir zu Theorie, die praktische Berufsausbildung bei einem Schreiner hat gezeigt, dass ich nicht gerne mit dem Werkstoff Metall handele. Durch lange Gespräche mit Angehörigen und Bekannten begegnete ich dem Steinmetze, ein Handwerk, von dem ich noch nie zuvor gehört hatte. Die Arbeit ist sehr schöpferisch und vielfältig. Seitdem ich mit der Schulung angefangen habe, kann ich nicht mehr laufen, ohne auf die Häuserfassaden zu blicken.

Fast alle meine Freundinnen und Kollegen arbeiten im Handel, die meisten von ihnen werden Einzelhändler. Die meisten von ihnen wissen nicht, was sie mit dem Steinmetze machen sollen, der Berufsstand ist vielen Menschen in meinem Lebensalter schlichtweg nicht bekannt. Aber ich bin mir ganz gewiss, dass es immer einen Steinmetz-Beruf gibt. Als ich aber erfuhr, dass man in diesem Bereich eigentlich eine Lehre machen kann, gab es keine anderen.

Schon zu Beginn meiner Berufsausbildung wusste ich, dass die Bucheinbandbranche einen guten Namen für das Aussterben hat. Es macht mir ein wenig Sorgen, nicht zu wissen, ob ich nach meiner Lehre einen Arbeitsplatz bekommen werde. Niemand riet mir von dem Training ab, aber in Unterhaltungen merke ich oft die Zweifeln. Bedrückend kann es sein, wenn man immer wieder betont, dass der Berufsstand keine mehr hat.

Immer wird es Menschen gibt, die wollen, dass ihre Hände ein Buch haben und ihr Nasengeruch. "Der Maßschuhmacher: "Ich wurde von Kritik getrieben" "Ich wurde durch einen Fernsehbericht auf den Berufsstand des Ma²schuhmachers aufmerksam. Im Laufe der Zeit wurde ich auf den Berufsstand der Maßschuhmacher hingewiesen. Weil ich mir immer die Schuhmode der Menschen angesehen habe, war es für mich spannend.

Ich mag die Vielfalt des Berufes, er ist sehr schöpferisch und eines der traditionsreichsten Handwerksbetriebe überhaupt. Ich bin mir sehr wohl bewußt, daß ich in einem Berufsstand tätig bin, der angeblich im Abgrund liegt. Die Boote dürfen nicht untergehen! Jeder, der sich für eine Berufsausbildung zum Schuhmacher nach Maß entschließt, muss sich darüber im Klaren sein, dass der Berufsstand nichts mit dem Design von Schuhmode zu tun hat.

Viele Menschen sind sehr daran interssiert, wenn ich über meine Bildung spreche, aber sie selbst würden nicht die Vorstellung bekommen, einen Ausbildungsberuf zu lernen, sie gehen lieber zur Universität. Ich habe seit dem Start meiner Lehre drei Paare von Schuhen für mich selbst entwickelt und gefertigt, worauf ich besonders hoch anerkenne. Und das ist das Beste an meinem Job: am Ende etwas in der eigenen Tasche zu haben, was du selbst gemacht hast.

Mehr zum Thema