Handwerksberufe mit Hohem Gehalt

Kunsthandwerk mit hohem Gehalt

Nicht umsonst hat das Schiff einen goldenen Boden. Ist es unbedingt notwendig zu studieren, um ein Spitzengehalt zu erhalten? Anforderungen für Berufe mit hohen Gehältern. Die Gehaltsvorstellungen lohnen sich auch für Anwälte und Unternehmensberater.

Welches Fachhandwerk ist gut entlohnt? der ("Beruf, Gehalt, Handwerk")

He wollte ich aus Interessengründen wissen, welche Handwerksberufe sehr gut entlohnt werden und welche vl am besten entlohnt wird? Sortimentiert nach: ...als ausgebildeter Handwerker z.B. im Schlosserhandwerk für einen Einsatz auf einer Ölplattform, Rohrleitungsbau in der Wüste.Die Aufschläge machen es dort, aber sie werden nicht vergeblich bezahlt.Vorteil: Mit einem vernünftig vernünftigen Lebensstil kann viel in Ermangelung von Verausgabemöglichkeiten eingespart werden.... aber große Nachteile:Isolation und Vereinsamung sind Ihr stetiger Wegbegleiter!

Gefährdet die zunehmende Technisierung bzw. KIRO / Robotik unsere Arbeitsplätze? Nein, Robotern kann mentale Arbeit nicht ausgleichen.

Bestverdiente Arbeitsplätze mit und ohne Studiengang

Eine hoch bezahlte Arbeit erfordert immer einen Abschluss - Wahrhaftigkeit oder Missverständnis? Nachfolgend finden Sie interessante Informationen über die am besten bezahlten Arbeitsplätze mit und ohne Studienabschluss in Deutschland. Eine lukrative Tätigkeit erfordert nicht unbedingt einen Abschluss. Zu den Berufen mit einem guten Gehalt und guten Zukunftsperspektiven gehören solche mit Kreativ- oder IT-Anschluss sowie solche, die Beratungs-, Sozial- oder Kommunikationsfähigkeiten erfordern.

Einig sind sich die Fachleute, dass die Aussichten auf ein Spitzengehalt in Deutschland ohne Studiengang in der Regel geringer sind als bei uns. Auf der Website gehalt.de sind beispielsweise IT-Projektmanager und Sicherheitsmanager mit einem Jahresbruttoeinkommen von mehr als EUR 6.000,- aufgeführt - beides sind Stellen, die nicht notwendigerweise einen Abschluss erfordern.

Nachfolgend findest du eine Liste der aktuell fünf am besten bezahlten Arbeitsplätze mit Studienabschluss in Deutschland: Rang 1: Leitender Arzt. Obwohl der Weg zu diesem Beruf lang und beschwerlich ist, erwartet Sie nach der Ausbildung ein Durchschnittsgehalt von 109.187 BJ. Die erwarteten Einnahmen in diesem Bereich liegen im Durchschnitt bei 78.704 EUR pro Jahr und Jahr.

3. Platz: Spezialist. Der Spezialist befindet sich unmittelbar unter dem Chefarzt - das kann z.B. ein Operateur, Kieferorthopäde, Urologe oder auch HNO-Arzt sein, so dass der Terminus nur ein sehr unbestimmter Gattungsbegriff ist. Als Spezialist verdienst du im Schnitt 75.677 EUR pro Jahr. Für Sie als Vermögensverwalter ist ein Jahresbruttogehalt von 71.285 EUR zu erwarten.

Das Gehalt in diesem Gebiet ist stark von den Forschungseinrichtungen, der Industrie und vielen anderen Einflussfaktoren geprägt - das mittlere Bruttojahresgehalt beträgt 70.833 E. Die Gehaltshöhe beträgt 70.833 E. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung erhalten Auszubildende durchschnittlich 832 EUR pro Jahr - das sind rund 200 EUR mehr als vor neun Jahren.

Spitzenverdiener unter den Lehrlingen sind zum einen Binnenschiffe und zum anderen Flugverkehrsleiter; das Durchschnittseinkommen beläuft sich hier auf weit über 1000 EUR pro Jahr. Schließlich beläuft sich das Startgehalt für einen gelernten Schiffer auf rund 2.500 EUR pro Jahr. Obwohl dieses Gehalt nicht mit dem oben Gesagten vergleichbar ist, müssen Sie mit diesen Lehrberufen nicht jeden Pfennig zweimal umsetzen.

Wer endlich in den Kapitänsrang aufsteigt, kann mit monatlich rund 4000 EUR netto gerechnet werden. Selbst wenn Sie kein Lotse sind, bieten Ihnen die Flughäfen einen hoch bezahlten Beruf: den des Flugsicherungsleiters. Die Fluglotsenausbildung ist in der Regelfall vollständig bezahlt und führt bereits im dritten Ausbildungsjahr zu einem stolzen Gehalt von bis zu 4.800 EUR pro Tag - ein Rekordwert unter den Ausbildungsgehältern.

Die Einstiegsvergütung beträgt rund EUR 9.000 bis EUR 1.000 pro Monat und wächst mit der Zeit und der beruflichen Erfahrung. Wie man sieht, muss man nicht zwangsläufig studieren, um einen der am besten bezahlten Ausbildungsberufe in Deutschland zu erlernen.

Mehr zum Thema