Handwerksberufe mit Gutem Verdienst

Kunsthandwerk mit guten Verdiensten

gibt es einige positive Verdienstmöglichkeiten. Unerfreuliche Jobs mit gutem Einkommen? Scotty (Geld, Job, Beruf)

Vor einiger Zeit habe ich von ein paar Menschen erfahren, dass es Berufe gibt, die keine spezielle Schulung benötigen, also könnte man sie als Ferienjob oder so machen, aber man macht immer noch viel aus ihnen, weil niemand sie machen will, weil sie sehr erschöpfend, ekelhaft, gefährlich oder so sind... Ich habe jetzt ein wenig im Netz geblättert und nichts herausgefunden... hat einer von euch etwas darüber erfahren?

War es früher viel, wird es heute Leiharbeit genannt - aber auch dort kann man Urlaubsjobs (ab 18 Jahren) machen und gutes Gehalt erzielen, wenn man als Student keine Mieten bezahlen und Steuervorteile genießen muss(?)..... Wenn man für solche Arbeiten keine Leiharbeitnehmer will, geht man in der Regel nicht auf Urlaubsstellen, sie sind einfach weniger zuverlässig (wenn einer davon springt, kann man den anderen nicht gleich bestellen)! Uangenehm ist z.B. ein Vernichter, aber ohne Training nichts zu tun.

Zahnmediziner zum Beispiel empfinde ich als unerfreulich, die Menschen dort im Maul rumfuhrwerke, gute Verdienste, aber auch ohne Training nichts zu tun, aber selbst als Bestattungsunternehmer braucht man ´ne Training. Hallo, nun, um viel zu gewinnen, muss man in der Lage sein, etwas zu tun, d.h. eine gute Vorbildung haben. Ungünstige Berufe wie Erntemitarbeiter gibt es, die physisch sehr belastend sind und keine Schulung benötigen - aber man verdiene dort wenig.

Die Lehrkräfte verbringen mehr Schulaufgaben als zuvor.

In der Schweiz die am besten bezahlten Frauenberufe

Das Lohngefälle zwischen Frau und Mann ist in der Schweiz wieder angestiegen, wie die Bundeszahlen aufzeigen. In der Privatwirtschaft erwirtschafteten sie 18,9 Prozentpunkte, also knapp ein Fünftel so viel wie sie. Im Rahmen der jüngsten Lohnstrukturumfrage im Jahr 2010 war der Abstand mit 18,4 Prozentpunkten noch geringer. Im Jahr 2000 betrug die Abweichung zum Beispiel noch 21,5 Prozentpunkte (siehe Abbildung unten).

Aber Tatsache ist überall: Man verdient mehr als man selbst. In der Finanzbranche erzielen sie im Durchschnitt mehr als 47 Prozentpunkte mehr als eine Frau - das Mädchen muss für das gleiche Jahresgehalt knapp 18 mitarbeiten. Waehrend Maenner dort rund 11.000 Francs ausmachen, muessen sich die Maenner mit 7500 Francs begnuegen.

Nach Bundesangaben sind die Differenzen in den Bereichen Transport und Logistik am geringsten (5844 bzw. 6222 Franken), wo MÃ??nner 6,5 Prozent mehr Einkommen erzielen als öffentliche Personen. Nach einer vom Statistischen Landesamt in Auftrag gegebenen Untersuchung lassen sich rund 62% der Lohnunterschiede durch sachlich unterschiedliche Gestaltungen wie Hierarchieebene, Betriebszugehörigkeit oder Berufsausbildung erklären.

Knapp 38 Prozentpunkte beruhen auf unerklärlichen Einflüssen. In der obenstehenden Bildgalerie können Sie nachlesen, in welchen Berufsgruppen und Industrien heute in der Schweiz die meisten weiblichen Beschäftigten arbeiten. Gegenüber den am besten bezahlten Industrien für Menschen gibt es große Differenzen.

Mehr zum Thema