Handwerksberufe Frauen

Kunsthandwerk Damen

Die Berufe, die bei den Auszubildenden sehr beliebt sind. Die Fertigkeit wird zur Frau. Die meisten von ihnen sind Friseure, wenn Frauen einen Beruf ausübt. Die 35-jährige Silvia Hohl hatte nicht die Absicht, die Masterprüfung zu absolvieren. Sie hatte nach dem Gymnasium zunächst nur ihre Ausbildung zur Malerin und Malerin absolviert und dann drei Jahre lang als Begleiterin mitgewirkt.

Aber dann beschloss Silvia Hohl, die Meisterklasse für ein Jahr zu besuch.

Im Jahr 2012 gründete sie ihre eigene Malerei- und Lackiererei in Heiligkreuztal, zwischen Ulm und Tuttle. In ihrer Firma hat Hohls einen Gesellen: ihren Mann. Eine Auszubildende, die im Herbst ihre Ausbildung zur Malerin und Malerin beginnt. "Sie gewöhnen sich an die harte Arbeit", sagt Hoh. Schwierig ist für sie jedoch immer das Mißtrauen, vor allem gegenüber älteren Menschen, die daran zweifeln, dass sie ihr Beruf als Frauen verstehen.

"Aber nicht nur ihre Kundschaft wird erfahren, dass immer häufiger eine Dame kommt, wenn sie einen Kunsthandwerker braucht. Weil das Schiff immer femininer wird. Wie sich der Frauenanteil in den letzten zwölf Jahren in den für den Mann charakteristischen Berufen hat, untersuchte das BAföG am Frauentag in diesem Jahr.

Die von Frauen im Handel am meisten bevorzugte Tätigkeit ist die Friseurbranche, gefolgt von Fachverkäufern im Lebensmittelhandel und Optikern. Lackierer und Lackierer belegten den sechsten Rang. Im Jahr 2016 wurde jeder vierte neue Lehrvertrag im Landkreis der Ulmer Handwerkerkammer mit einer Unternehmerin abgeschlossen. "â??Wir gehen davon aus, dass in drei bis fÃ?nf Jahren ein gutes Viertel aller AusbildungsplÃ?tze im Handwerksbereich mit Frauen belegt wirdâ??, sagt Karine Gaule, Leiterin der Zentralen Dienste  und verantwortlich fÃ?r Frauen im Handwerksberuf.

Die Begründung für die Zunahme führt sie an "das zunehmende Fraueninteresse an einem Handwerk". Bundesweit präsentieren an diesem Tag Firmen, Konzerne und Universitäten weibliche Schüler ab der fünften Schulstufe Lehrberufe und Ausbildungsgänge in den Fachbereichen Informationstechnologie, Kunsthandwerk, Naturwissenschaften und Technologie. Nahezu jeder fünfte Kunsthandwerksbetrieb zwischen Ulm und dem Bodensee wird bereits von einer Unternehmerin geleitet.

"Von den 2016 neu gegrÃ?ndeten Handwerksbetrieben wurde jeder Vierte von einer MÃ??nnerin eröffnet", sagt Gaule von der IHK. Würde das Fraueninteresse am Kunsthandwerk zunehmen, wäre die Folge, dass immer mehr Frauen ein Unternehmen haben. Tanja Pfau, 46, will sich auch als Handwerksfrau selbständig machen. Sie wird nach der Schulung von ihrem Unternehmen weitergeführt.

"Dann will sie ihr eigenes Unternehmen gründen. Im Gegensatz zu einem Kunstmaler oder Kunstlackierer braucht sie als Schneider keinen Handwerkmeister. "Die Figuren der Ulmer Handwerkskammer sind in diesem Raum keine Ausnahme, sondern reflektieren die Entwicklungen in ganz Deutschland", kündigte der Hauptverband des Bundes des Deutschen Handwerks an. Hans Peter Wollseifer, Präsident des Verbandes, sagt: "Etwa jede fünfte Meisterschülerprüfung wird von Frauen abzulegen.

Mehr zum Thema