Handwerkliche Ausbildungsberufe

Ausbildungsberufe und -berufe

Interessiert dich eine Lehre als Handwerker? Im Handwerk gibt es viele Handwerke! Werfen Sie einen Blick darauf und erfahren Sie, welcher Ausbildungsberuf Ihnen am meisten Spaß macht. Kaufmännische Ausbildung Erfahren Sie mehr. Im Medienbereich sind viele zu finden - wie z.

B. der Beruf des Mediendesigners.

Ausbildungsberufe und -berufe

Im Handwerk werden Planungen und Vorstellungen in die Tat umgesetzt. In der Praxis. Für die Menschen im täglichen Leben hat die Leistungsfähigkeit des Schiffes einen großen Wert. Als Handwerker zu arbeiten bedeutet nicht nur, physisch bewegt zu sein, man muss auch immer mehr im Hinblick auf Weitsicht und Planung nachdenken, damit die Arbeit am Ende Händen und Füßen steht.

Natürlich lässt auch die Industrielle Entwicklung das Gewerbe nicht hinter sich. Der neueste Stand der Technologie muss korrekt betrieben werden und ein Fachmann kann dies am besten tun. Für einen Handwerksmann ist daher das technische Wissen besonders wertvoll. Ebenso muss der Kunsthandwerker jedoch in der Lage sein, seine Hand gekonnt einzusetzen und Sorgfalt zu zeigen. Raum- und Logikdenken bringt Sie von Tag zu Tag.

Seid ihr reif für einen Handel?

Handwerksberufe

Betriebsmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagenplanung und -installation projektieren und montieren anspruchsvolle Werke und Einrichtungen in der Gebäudeversorgungstechnik. Außerdem berät und schult sie die Kundschaft, bearbeitet Bestellungen und übergibt Werke und Vorrichtungen. Aufgabe: - Rohrverbindungen wie Bögen, Herstellung von Abzweigen, z.B. durch Kalt- und Warmwalzen, Ausdehnung, Die Ausbildungszeit für diesen Beruf ist 31/2 Jahre.

Zu diesem Zweck benutzen sie Handwerkszeuge, aber auch einige Vorrichtungen. Aufgabe: - Buchumschläge in verschiedenen Designs und Materialen (Papier, Pappe, etc.) Die Ausbildungszeit für diesen Beruf ist 3 Jahre. Industrieelektroniker/innen bauen an Systemen und Werken der Energie-, Mess-, Steuer-, Regel- und Steuerungstechnik. Er fertigt Montagen und Vorrichtungen, montiert sie und nimmt sie in Gebrauch.

Zu den weiteren Tätigkeiten gehören die Installation, Änderung und Wartung von elektrischen Systemen und Geräten. Aufgaenge: Aufgaben: Der Ausbildungszeitraum für diesen Beruf ist 31/2 Jahre. Fachlagerhalter übernehmen Waren und bewahren sie professionell auf. Er stellt Sendungen für den Transport zusammen oder leitet Waren an die zuständigen Punkte im Unternehmen weiter. Sie empfangen die Ware im Warenlager, prüfen und ordnen sie, speichern sie und erstellen Provisionen.

Aufgaenge: Aufgaben: Der Ausbildungszeitraum für diesen Beruf umfasst 2 Jahre. Industriomechanikerinnen und Industriereinheiten projektieren und produzieren feinmechanische Apparate und Apparate aus Halbfabrikaten und Normteilen sowie Kommissionieranlagen. Aufgaenge: Aufgaben: Der Ausbildungszeitraum für diesen Beruf ist 31/2 Jahre. Zimmerer produzieren Erzeugnisse aus dem Werkstoff Holzwerkstoff, Holzwerkstoff, Edelmetall und Spiegel. Aufgabe: - Produktion und Zusammenbau von Möbel, Gestelle, Regale, Formteile, Fenster, Türe, Treppe, Decke, Die Ausbildungszeit dieses Berufs dauert 3 Jahre.

In der Regel fertigt die Zerspanungsmechanik Präzisionsteile aus dem Werkstoff Blech mit Bearbeitungsverfahren wie z. B. Schrauben, Senken, Fräsen, Kleben, Senken oder Mahlen. Zum Aufgabengebiet der Bearbeitungsmechaniker gehört darüber hinaus auch das Einrichten der Anlagen und die Kontrolle des Herstellungsprozesses. Aufgaenge: Aufgaben: Der Ausbildungszeitraum für diesen Beruf ist 31/2 Jahre.

Mehr zum Thema