Handelsfachwirt Schwer

Kaufmännischer Spezialist Schwer

Niemals würde ich behaupten, dass BWL schwierig ist. Großartig, dass die Entscheidung für oder gegen Weiterbildung schwierig ist. Betriebswirt Kurs + Prüfungsaufwand schwer? Auszubildende ("learning, education, further education")

Ich denke daran, Abendkurse zu besuchen, um meine Ausbildung zum Kaufmann weiterzuführen. Ist das Ganze wirklich schwer oder lässt sich die Klausur durch sorgfältige Aufmerksamkeit und Lernprozesse leicht bestehen? Oder hat jemand einen Abgleich zwischen Schwierigkeitsgrad Groß- und Außenhandelskaufmann Lernmaterial und Klausur und dem Kaufmann?

Mit 21 Jahren habe ich vor 1,5 Jahren meine Berufsausbildung zum Groß- und Aussenhandelskaufmann mit durchschnittlich 2,6 Jahren absolviert und bin seither im kaufmännischen Bereich im kaufmännischen Bereich beschäftigt. Seit 16 Jahren bin ich im Prüfungskreis für Kaufleute und Lehrbeauftragter für Vorbereitungskurse. Im jeweiligen Fachforum finden Sie die Prüfungsverordnung und weitere Informationen im Netz sowie viele Informationen über Bildungseinrichtungen und Prüfungen unter www.fachwirte-forum. de Für den Prüfungsvorbereitungskurs sollten Sie eine der IHK oder, wenn Sie in Bayern leben, die Akademien der Handels.

  • Aber noch etwas zur "Durchfallrate": Es gibt nicht wirklich eine Zahl, denn unten gibt es nur den Prozentsatz derjenigen, die sich zur Untersuchung angemeldet haben, die es nicht gemacht haben - aber nicht den Prozentsatz derjenigen, die es getan haben - und das ist sicherlich das Beste, denn man muss nur die Themen wiederholen, in denen es nicht genug war.

Auch wenn die Fragestellung schon vor einiger Zeit gestellt wurde, können Sie oder andere nun sehr gut Dienstleister, Starttermine, Tarife, etc. miteinander verglichen werden: Natürlich solltest du deine Meinung auch ordentlich in schriftlicher Form äußern können, denn während der Klausur gibt es viel zu tun. Ich hatte mein Abitur mit 2,5, das HFW mit 2,3 beendet. Ich hatte etwas mehr Lernanstrengungen als bei der GHKfm-Prüfung, aber 1 Std. pro Tag sollte leicht genügen.

Erlebnisberichte zur Untersuchung an den Restaurantfachmann oder Kaufmann - Fortbildungsforum

Zu den betriebswirtschaftlichen Qualifikation (Teil 1) gehören VWL/BWL 75 Min., Buchhaltung 90 Min., Recht und Abgaben 75 Min. und Unternehmensleitung 90 Min. (alle an einem Tag). Für das Ablegen dieser Untersuchung müssen alle Teiluntersuchungen als zumindest hinreichend erachtet werden. Um zur zweiten Untersuchung der aktionsbezogenen Untersuchung (Abschlussprüfung) aufgenommen zu werden, muss die Untersuchung "WB" abgelegt werden.

Der handlungsorientierte Prüfungsteil (Abschlussprüfung) ist dann für alle Betriebswirte und die Untersuchung unterschiedlich und richtet sich nach den jeweils wesentlichen Punkten/Schwerpunkten des betreffenden Betriebswirtes. Hier kann ich nur von der WFW reden und dort besteht die Schlussprüfung (maßnahmenbezogenes Audit) aus: und. (Investition, Finanzen, Betriebsbuchhaltung und -controlling, und?, Logistik, Verkauf). Sie haben nach 7 Schwangerschaftswochen das Resultat erhalten und nur wenn Sie die schriftliche Klausur S1+S2 bestanden haben, werden Sie zur Vorlesung und zur technischen Diskussion eingeladen.

Erst nach erfolgreicher Moderation und technischem Gespräch können Sie sich in der IHK überprüfte Wirtschaftswissenschaften schelten. Mit anderen Worten, wenn Sie die Klausur Top bestehen, aber die Darbietung verpassen, wird es Ihnen nicht viel nützen, da Sie 6 Monaten auf die nächste Klausur ausharren müssen, sondern nur die Präsentation/technische Diskussion. Gerade beim WFW ist der Spielraum riesig, ich kann nur behaupten, dass man, da man viele Bereiche sehr allgemein gehalten sieht, und wenn man überhaupt von einem Fokus reden kann, dann Buchhaltung, Kontrolle und Personalwesen.

Das Schlimme an der Weiterbildung sind aber eindeutig die konzentrierten Klausuren am Ende, d.h. man verfasst keine schriftliche Prüfung zu einem Themenbereich, wie man es im Unterricht tun würde, sondern wie man oben sieht, viele Klausuren gleichzeitig und auch in zwei handlungsrelevanten Aufgaben, in denen man eine Lebenssituation vor einem Betrieb hat, in dem man sich neu erfinden muss und die Fragestellungen auf die Grundsituation zuruecknehmen muss, das ist nicht jedermanns Sache.

Der inhaltliche thematische Fokus des Betriebswirtes liegt eindeutig auf den Bereichen Einzelhandel, Verkauf, Marketing, uvm. Der Vortrag und die Fachdiskussion finden so statt, dass Sie am Tag X bei der IHK erscheinen, dort erhalten Sie einen Briefumschlag mit einem Thema bei mir war es ich glaube Einleitung MBO und besser Organisationsmöglichkeit, statt starre Liniensystem-Vorschläge.

Anschließend haben Sie 30 Zeit, um aus den verfügbaren Ressourcen (Media Mix, etc.) eine angemessene Darstellung zu erstellen und müssen dann den Prüferinnen und Prüfer eine 15-minütige kurze Darstellung geben. In der Regel schließt sich das verpflichtende technische Gespräch an, das in der Regel etwa 15 min dauert, bis die Prüfenden Ihnen eine Frage zu Ihrer Darstellung stellten.

Mehr zum Thema