Handelsfachwirt Möglichkeiten

Kaufmännischer Fachmann Möglichkeiten

Auch eine Reihe von privaten Bildungspartnern bieten diese Möglichkeit. So bieten beispielsweise SGD und ILS die Möglichkeit des Fernunterrichts. Sie haben die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Kaufmann zu absolvieren. Wenn Sie weiter aufsteigen, haben Sie auch die Möglichkeit, an einem Studium teilzunehmen.

Die kaufmännische Fachkraft - ein Metier mit unzähligen Möglichkeiten

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten ist es heute nicht immer einfach, nach dem Schulabschluss den passenden Job zu haben. Sie können mit dem Berufsstand des Kaufmanns zwei Ausbildungsgänge gleichzeitig in der Industrie durchlaufen, was Ihren eigenen Bedürfnissen entspricht. Wenn Sie sich für eine kaufmännische Lehre interessieren, benötigen Sie zumindest den Berufsmaturaabschluss.

Dies ist eine doppelte Berufsausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Detailhandel oder im Groß- und Aussenhandel mit Weiterbildung zum Betriebswirt. Die Bereiche, die Sie während Ihrer Berufsausbildung erlernen, sind unter anderem Arbeits- und Finanzrecht, Rechnungswesen, Controlling und Rechnungswesen sowie Vertrieb und Wirtschaft. So finden Sie das passende Untenehmen?

Sie können in jedem beliebigen Betrieb im Groß- oder Einzelhandel einsteigen. Egal ob Lebensmittel, Juwelen, Schuhen, Möbel oder Internet-Handel, viele verschiedene Industrien bilden zum Handelsfachwirt/zum Handelsfachwirtin aus. Daher ist es ratsam, die Stellenausschreibung im eventuellen Ausbildungsbetrieb sorgfältig zu überprüfen und im Interview weiterzuverfolgen, um den zukünftigen Aufgabenbereich realitätsnah beurteilen zu können.

Wenn Sie also zu einer familienfreundlichen Umgebung neigen und sich für die Schmuckindustrie begeistern, könnte das Traditionsunternehmen Wempe der passende Partner für Sie sein. Der Berufsweg muss auch nach Abschluss der Lehre nicht enden. Zugleich ist der Arbeitsmarktsituation für den Einzelhandel in Deutschland in den letzten Jahren vergleichsweise konstant geblieben und bietet damit gute Perspektiven für den Berufsstand.

Welche Möglichkeiten gibt es nach der kaufmännischen Ausbildung? Aufbaustudium ("Weiterbildung", Kaufmann)

Grundvoraussetzung für den Berufserfolg ist es, mit den neuesten technischen Erkenntnissen Schritt zu halten und das eigene Spezialwissen durch Fortbildung ständig zu erweitern und zu erweitern, es an neue Gegebenheiten anzupassen und sich als Manager zu erweisen. Weitere Möglichkeiten im Arbeitsleben können die Spezialisierung, der berufliche Aufstieg oder die Selbständigkeit sein.

Neben der Weiterentwicklung im gewerblichen Sektor sind auch die veränderten Kundenverhaltensweisen eine Herausforderung, der sich Retail-Spezialisten immer wieder aufs Neue gegenübersehen. Wenn Sie sich selbständig machen wollen, können Sie z.B. eine eigene Handelsgesellschaft errichten. Sie sind als Kaufmann/-frau vor allem in den nachfolgenden operativen Funktionen und Verantwortungsbereichen tätig:

Mehr zum Thema