Handelsfachwirt Berufe

Kaufmännische Fachkräfte Berufe

Sie wollen nach Ihrer Ausbildung im Handwerk abheben? Das sind die Pflichten eines Betriebswirtes Betriebswirte befassen sich mit der Gestaltung und Betreuung von Arbeitsabläufen im Groß- und Außenhandel als auch im Detailhandel. Kaufleute sind neben Buchhaltungsaufgaben und der Entscheidungsvorbereitung für das Management für die Gestaltung und Umsetzung der Berufsausbildung sowie für die Forcierung der Berufsausbildung und Fortbildung ihrer Mitarbeiter verantwortlich. Abhängig vom Tätigkeitsbereich sind die Aktivitäten der Einzelhandelsspezialisten unterschiedlich. So werden Sie zum Kaufmann?

Wenn Sie bereits über eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung wie z.B. Einzelhandels- oder Großhandels- und Außenhandelskaufruhe verfügen, ist es möglich, im Rahmen einer qualifizierten Fortbildung zum Kaufmann zu werden.

Dabei kann die Fortbildung in Voll- oder Teilzeit abgeschlossen werden, so dass die Ausbildungsdauer zwischen drei und 24 Monate sehr unterschiedlich ist. Für die Zulassung zur Prüfungsteilnahme ist die Kursteilnahme jedoch nicht zwingend erforderlich. Die erste Teilprüfung kann durchgeführt werden, wenn eine der nachstehenden Bedingungen erfuellt ist: Diese Bedingungen müssen zum Prüfungszeitpunkt bereits erfullt sein.

Ein erfolgreicher Abschluß der ersten Klausur berechtigt den Kandidaten für die zweite Klausur und die zweite Prüfungsteil. Abiturienten können die sogenannte Abiturausbildung durchlaufen. Dies ist eine doppelte Qualifizierungsausbildung. In dieser 3-jährigen, dualen Lehre werden die Auszubildenden neben einem kaufmännischen Studium auch eine kaufmännische Grundausbildung zum Einzelhandelskaufmann oder zur Groß- und Außenhandelskauffrau durchlaufen.

Sie sind während der Ausbildungszeit auf die Bereiche Außenwirtschaft, Beschaffung, Handelslogistik oder Verkaufskontrolle ausgerichtet. Bei der anerkannten Qualifikation zum zertifizierten Einzelhandelsspezialisten handelt es sich um eine Qualifikation auf Masterebene. Zu den typischen Industrien, in denen Handelsspezialisten aktiv sind, gehören Einzelhandels-, Groß- und Außenhandelsbetriebe sowie Betriebe aus allen Wirtschaftszweigen, die den Warenverkehr fördern. Diese können nicht nur im Retail, sondern auch in Kaufhäusern, Filialen oder im Versand aktiv sein.

Mehr zum Thema