Handelsfachwirt Aufgaben

Kaufmännischer Spezialist Aufgaben

Was sind seine Aufgaben und wie wird man Kaufmann? Springe zu Welche Aufgaben hat ein Betriebswirt? privates Smartphone), die Sie für arbeitsbezogene Aufgaben verwenden. Du wirst kaufmännische und administrative Aufgaben professionell erledigen. Sie möchten Aufgaben und Prozesse mitgestalten?

Kaufmann/-frau

Die Konkurrenz im Einzelhandel und die neuen Anforderungen durch die Internationalisierung der Absatzmärkte verlangen von den Führungskräften zunehmend spezielle und fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Mehr denn je muss der Prozess vom Kauf von Waren bis zu deren Vertrieb unter rationalen Aspekten ablaufen. Die auf der Retail Management Theorie basierenden und praxisnahen Ergebnisse werden implementiert.

Diese werden in die Lage versetzt, mit betriebswirtschaftlichen und personalwirtschaftlichen Steuerungsinstrumenten eigenverantwortlich Aufgaben der Konzeption, des Controllings, der Umsetzung und Überwachung branchenspezifischer Aufgaben und Gegebenheiten zu übernehmen. Im Mittelpunkt dieser Weiterbildung steht der spezielle Prüfungsschwerpunkt Handelsmarketing und Handel. Inhalt: zusätzliches Tätigkeitsfeld: Zulassungsvoraussetzungen: Nachweise über fünf Jahre Berufserfahrung. Abschluss: IHK-Zertifikat "Certified Commercial Economist| Certified Commercial Economist".

Kaufmännischer Fachmann - Niederlassung Südwestfalen

Neben der fachlichen Qualifizierung nehmen zertifizierte Kaufleute Führungs- und Leitungsfunktionen auf mittlerer Stufe in Wirtschaftsunternehmen unter Beachtung der betriebswirtschaftlichen Feststellungen und gesetzlichen Regelungen wahr. Umfassende Qualifikation und Erfahrung befähigen den kaufmännischen Fachmann, die Projektierung, das Controlling, die Ausführung und Überwachung von branchenspezifischen Aufgaben und Gegebenheiten, vor allem im Einzel-, Groß- und Außenhandel, in eigener Verantwortung zu betreiben.

Die folgende Tabelle enthält Angaben zur Struktur der Klausur und zu den nächstfolgenden Prüfungsterminen. Derjenige, der die erste geschriebene Teileinzelprüfung nicht mehr als zwei Jahre zuvor bestanden hat, wird zur zweitengelassen. Die zweite geschriebene Teileinzelprüfung nach § 3 Abs. 2 und 4. Die Berufsausübung nach Abs. 1 muss im Vertrieb oder in anderen wirtschaftlichen Aktivitäten im Rahmen des institutionalisierten oder funktionalen Handels erlangt worden sein und einen wesentlichen Bezug zu den in 1 Abs. 2 festgelegten Aufgaben aufweisen.

Unbeschadet des Absatzes 1 steht die Untersuchung auch Personen offen, die durch die Vorlegung von Zertifikaten oder anderen Nachweisen nachweisen, dass sie die handlungsrelevanten Kompetenzen, Fachkenntnisse und Kompetenzen (berufliche Handlungskompetenz) erlangt haben.

Stellenbeschreibung Kaufmann/-frau

Kaufleute sind im Außenhandel, Groß- und Einzelhandelssektor auf der mittleren Führungsebene tätig. Zu den Aufgaben eines kaufmännischen Spezialisten gehören die Bereiche des Marketings, des Personalwesens, des Rechnungswesens sowie des Einkaufs und des Vertriebs. Die Retail-Spezialisten sind z. B. für die Verbuchung von Geschäftsvorfällen und die Berechnung des Finanzbedarfs sowie für die Durchführung von Verwaltungsaufgaben zuständig. Im Bereich der Personalabteilung führen sie die Verwaltung der Personalakte, die Planung des Personalbedarfs und die Organisation der Mitarbeiterschulung.

Welche Vorraussetzungen muss der Berufsstand des Kaufmanns erfüllen? Betriebswirte möchten in den Bereichen Betriebswirtschaft, Verwaltung und Organisation gleichermaßen aktiv sein. Bei der Berufsausbildung zum Kaufmann handelt es sich um eine anerkannt professionelle Fortbildung. Darüber hinaus kann die Berufsausbildung zur Fachkraft als professionell integrierte Abiturausbildung abgeschlossen werden. Je nach Trainingsdauer. Bei Vollzeitbeschäftigung beträgt die Ausbildungszeit in der Regel zwei Jahre.

In zwei Jahren durchlaufen teilzeitlich qualifizierte Menschen die Fortbildung, darunter Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaft, Steuern, Arbeitsrecht, Vertrags- und Kartellrecht, Rechnungswesen, Steuern, Personalwesen, Vertrieb, Gewerbelogistik und Unternehmensorganisation. Der Abschluss zum staatlichen Kaufmann wird in Schriftform und mündlich vor der Industrie- und Handelskammer abgenommen.

Mehr zum Thema