Handelsassistent Ausbildung Gehalt

Gehalt für die Ausbildung zum Handelsassistenten

Ihr Gehalt richtet sich während Ihrer Ausbildung zum Kaufmann nach Ihrer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Bei der Ausbildung zum staatlich geprüften Kaufmann im Einzelhandel handelt es sich um eine der sogenannten Abiturausbildungen. Kaufmännische Assistentin Gehalt und Gehalt "Was glaubst du, wie viel du mit dem Training verdienst?" Ihr Gehalt orientiert sich während Ihrer Ausbildung zur Kauffrau/Kaufmann an Ihrer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Daher können die exakten Bedingungen von Unternehmen zu Unternehmen variieren.

Dementsprechend können wir an dieser Stellen nur annähernde Anhaltswerte anführen. Sie erhalten im ersten Jahr der Ausbildung ein Bruttolohn von 615 bis 785 EUR pro Jahr.

In der zweiten Ausbildungszeit erhöht sich Ihr Gehalt auf 670 bis 865 EUR und im dritten Jahr auf 790 bis 995 EUR. Sie werden nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung zum staatlich geprüften Kaufmann und erhalten Ihr erstes vollwertiges Gehalt. Ihr Anfangsgehalt beträgt ca. 2.000 bis 2.500 insg. EUR netto. So können Sie als Einzelhandelsspezialist z. B. die 3.000-Euro-Marke durchschreiten.

Handelsassistentin - Informationen über Gehalt, Einkommen, Durchschnittslohn, etc.

Die Gehaltsbänder werden aus dem Inhalt der Stellenausschreibung berechnet und korrespondieren mit der üblichen Marktvergütung auf Basis von zwei Millionen Lohndatensätzen. Verdienst du genug? Vergleiche jetzt dein Gehalt gratis und unkompliziert. Einzelhandelskauffrau: Als Einzelhandelskauffrau beträgt das bundesweite Gehalt 2.724 pro Jahr. Bezüglich der Gehaltsbandbreite beginnt das niedrigere Monatsgehalt bei 2.130 Euro, aber die Einzelhandelsassistenten in den höheren Lagen können bis zu 3.044 Euro oder mehr einnehmen.

Bei fast allen Berufsgruppen hat der Sitz des Unternehmers neben vielen anderen Einflussfaktoren auch einen persönlichen Einfluß auf die Lohnhöhe. Wenn Sie dagegen im südlichen Raum arbeiten, können Sie z.B. in Baden-Württemberg ein Durchschnittsgehalt von 2.997 Euro erwarten. Bei der Ausbildung zum staatlich geprüften Kaufmann im Handel handelt es sich um eine der sgn. Abiturausbildung.

In einem Zeitraum von drei Jahren werden dann zwei Ausbildungsnachweise gleichzeitig erworben. Die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/-frau wird in den ersten eineinhalb Jahren absolviert. Die Ausbildung zum zertifizierten Einzelhandelsassistenten dauert nach bestandener Prüfung weitere eineinhalb Jahre. Zielsetzung der Ausbildung ist es, die relevanten Antragsteller in die Lage zu versetzen, anschließend in den Niederlassungen des Einzelhandels Managementpositionen auf mittlerer Stufe zu besetzen.

Ergänzend zum Praxisteil im Einzelhandel des Ausbildungsbetriebs erfolgt der Theorieteil in den Industrie- und Handwerkskammern oder in den Ausbildungszentren des Handels in Blockunterricht. Darüber hinaus führen die zukünftigen Kaufleute ein AdA-Zertifikat (Ausbilder des Ausbilderzertifikats) aus, so dass sie auch zur Schulung von Mitarbeitern befugt sind. Allerdings können Sie nicht erst durch die doppelqualifizierende Ausbildung innerhalb von drei Jahren Kaufmann werden.

Die Zulassung zur Gesellenprüfung steht auch allen offen, die eine abgeschlossene Abschlußprüfung in einem anerkanntermaßen kaufmännischer Ausbildungsberufe mit einer 3-jährigen Ausbildungszeit und einer 3-jährigen Berufserfahrung absolviert haben oder eine 2-jährige Ausbildung zum Kaufmann und eine 2-jährige Berufserfahrung im Vertrieb oder einer anderen gewerblichen Tätigkeit im Einzelhande.

Derjenige, der die Berufsausbildung "Kaufmann im Einzelhandel" führen möchte, braucht dafür keinen Universitätsabschluss. Mit der doppelqualifizierten Ausbildung, in der die Auszubildenden zunächst eine anerkannte Qualifikation als Einzelhandelskaufmann/-frau erlangen, wird eine Art Studienalternative für Studieninteressierte mit einer (Fach-)Hochschulreife geschaffen. Geschulte Verkäuferinnen und Verkäufer nehmen ohne Ausbildung Positionen im mittleren Management in der Branche oder im Betrieb ein und haben gute Aufstiegsmöglichkeiten, da die Betriebe meist gerne aus den eigenen Rängen werben.

Wenn Sie sich dennoch für ein Studiengang interessieren, der auf Ihrer kaufmännischen Ausbildung basiert oder sogar eine sinnvolle Ergänzung darstellt, stehen Ihnen die folgenden Ausbildungsgänge zur Verfügung: Die Haupttätigkeit eines Verkäufers im Detailhandel ist der Kauf und die ordnungsgemäße Aufbewahrung von Waren. Die geprüften Kaufleute nehmen Positionen im mittleren Management ein und sind in erster Linie für die Führung der jeweiligen Tätigkeitsfelder zuständig.

Schon während der Ausbildung erhalten Kaufleute als Nachwuchsführungskräfte im Schnitt rund 1.200 EUR pro Kalendermonat, mit geringen regional unterschiedlichen Schwerpunkten. Abhängig davon, wie viel Managementverantwortung ein ausgebildeter Kaufmann später hat, können im Schnitt monatlich 3000 bis 5000 EUR erwirtschaftet werden.

Mehr zum Thema