Gute Berufe nach Abitur

Eine gute Karriere nach dem Abitur

Kennst du gute und gut bezahlte Jobs, die mit dem Abitur möglich sind? In unserem beruflichen Fokus informieren wir über die typischen Tätigkeiten, die Physiker nach dem Studium ausüben. Bestmögliche Schulabgänger werden ins Leben gerufen: Der Sekundarschulabschluss, aber viele Unternehmen bestehen inzwischen auf einem Schulabschluss. Anwendungsgebiete und Berufe nach dem Modestudium.

Abiturienten studieren Berufsabbrecherquote Förderung

Von Margitta Bischoff am Humboldt-Gymnasium haben Lena Fiister, Frank Atdula, Nicolas Wagner und Nico Fahrentz im Seminar zur Berufs- und Ausbildungsorientierung umfassende Unterstützung erhalten. Die Sekundarschule verfügt über ein ganzes Paket von berufs- und studienorientierten Bildungsangeboten, die alle Schulstufen ab der 8. Stufe attraktiv gestalten und aufwerten. "Sie lernen sich selbst besser kennen und finden etwas über Ihre Starken und Schwächeren heraus, damit Sie Berufe ausklammern können", beschreibt Nicolas Wagner die Vorteile.

"Er erkennt seine Stärke in der Organisation, ist planungsfreudig und behält so die Mannschaft immer am Laufen. Er möchte das Potenzial auch in seinem Berufsleben nutzen, z.B. könnte er sich ein Büro-Management ausdenken. Das ist eine Verpflichtung, die nach drei Monate zu später Stunde kam", sagt Nico Fahrentz. Ehrlich gesagt, hat er den Seminargang Berufs- und Orientierungsseminar vor allem deshalb besucht, weil "man dort Noten erwerben kann", aber auch wegen der Verbindungen zum Arbeitsmarktservice und der Möglichkeit, das, was in der Antragsphase zu erwarten ist, kennen und anwenden zu lernen.

"â??Die Hochschule hat bereits viel Gutes zu bieten und dient der Orientierungâ??, sagt Frank Atdula. Seine Karrierechancen sind bereits jetzt eindeutig definiert. "â??Ich gehe definitiv in einen Handwerksberuf. "â??Eine Woch ist jedoch viel zu kurz, um wirklich in den Berufsstand zu riechen, sagt der Student und steht damit nicht allein da.

Man könnte das Praxissemester in der neunten Jahrgangsstufe vielleicht auslassen und in der elften verlängern", macht Nicolas Wagner sofort einen Vorstoß. "Dreiwöchige Kurse bieten viel mehr Gelegenheiten, sich selbst zu prüfen und mehr zu lernen", ist auch Lena und Lena die Überzeugung. "â??Mit dem Abitur in der Kasse haben wir jede Chanceâ??, sagt die Abiturientin.

Sie habe sich entschlossen, das Abitur zu machen, um die Ausbildungschancen zu verbessern, sagt sie auf Anfrage und versteht sich im Kreise der Gleichgesinnten. "â??Der zehnte Schulabschluss erscheint nicht sehr wertvoll, die Möglichkeiten fÃ?r hochkarÃ?tige Berufe mit gutem Karriereverhalten sind mit dem Abitur schlichtweg besserâ??, ist Nicolas Wagner Ã?berzeugt.

"â??Das haben mir meine Ã?lter immer gesagtâ??, bestÃ?tigt Lena Box. Was ist entscheidend für die Wahl des Berufes? Es sollte vielfältig und aufregend sein, sagt Nicolas Wagner, fordert und bietet eine Sichtweise, zum Beispiel eine verantwortungsbewusste Managementaufgabe. Am liebsten würde ich zur Hausarbeit gehen und freue mich darauf, heute für einen Auftraggeber am Schaltschrank zu arbeiten", sagt Frank Atdula aus Merzdorf, und dass er in der Gegend verbleiben kann.

"Nico Fahrentz macht das auch. So kann er es kaum abwarten, seine Ausbildung zu starten, ist hoch motiviert und möchte nach seiner Ausbildung im Betrieb verbleiben. Das ist eine gute Perspektive."

Mehr zum Thema