Gut Verdienende Ausbildungsberufe

Hochverdienende Ausbildungsberufe

Bestverdiente Berufe nach der Ausbildung. So gehören beispielsweise die Berufe Fluglotse und Pilot zu den am höchsten bezahlten Experten. Ausbildungsgehalt: Wer sollte davon profitieren? Eine beängstigende Zahl: Mehr als jede vierte berufliche Ausbildung in Deutschland wird aufgegeben. Ursachen für die hohe Abbrecherquote können demnach z.

B. ungünstige Rahmenbedingungen und Fehlinterpretationen sein. Ausbildungsgehalt: Wer sollte davon profitieren? In vielen FÃ?llen Ã?bernimmt der Ausbildungsvertrag nicht einmal die Miete eines Monats. Bei den am besten bezahlten Ausbildungsplätzen erhalten die Auszubildenden mehr als das Doppelte als die Auszubildenden bei den schlecht bezahlten.

Über die Weiterentwicklung der Ausbildungsvergütung wachen wir beim BAföG (Bundesinstitut für Berufsbildung). Sektoren und Berufe, die keine Tarifverträge über die Ausbildungsvergütung haben, werden in der Analyse des BIBB nicht berücksichtigt. Nicht berücksichtigt werden beispielsweise Friseurauszubildende, die im ersten Ausbildungsjahr mit 406 EUR im Durchschnitt am Ende der Liste stehen, oder Auszubildende in der Seniorenpflege, die überdurchschnittliche Löhne erzielen.

Die Bewertung der Bruttolöhne im ersten Ausbildungsjahr (ab 2017) verdeutlicht jedoch sehr anschaulich die großen Differenzen. Dies sind die fünf Spitzenverdiener und die fünf Flopverdiener: Die Auszubildenden in diesen beiden Ausbildungsberufen erhalten im ersten Ausbildungsjahr 967 EUR. Neben dem Anlagenbauer nach seiner Berufsausbildung in der Metallwirtschaft, in Gas-, Wasser- und Kraftwerken oder in Öl- und Gasförderbetrieben kann der Gießerei-Mechaniker dort eingesetzt werden, wo es um die Metallerzeugung und die Produktion von Bauteilen aus Flüssigmetall geht.

Beide haben im ersten Ausbildungsjahr 969 insg. Diese Ausbildungsberufe nehmen damit den vierten Rang unter den Spitzenverdienern ein. Wenn Sie mit Technologie vertraut sind, haben Sie gute Aussichten auf ein relativ gutes Ausbildungsleben: 971 EUR werden für die fünf oben erwähnten Ausbildungsberufe ausgegeben - im ersten Ausbildungsjahr allerdings.

In der zweiten Lehrzeit wird die Grenze von 1000 EUR überschritten. Um einen einzigen EUR zu haben oder nicht zu haben: Lehrlinge, die Produktionsmechaniker oder Zerspanungsmechaniker werden wollen, erhalten im ersten Ausbildungsjahr 972 EUR. Haben Sie eine Lehre in einem dieser Berufsgruppen absolviert oder sind Sie noch im Berufsleben? Gratulation - mit 973 EUR netto im ersten Ausbildungsjahr sind Sie einer der Spitzenverdiener!

Vom Spitzenverdiener zu einem der grössten Flopverdiener sind es 436 Euro: Fußbodenleger und Parkettschoner beginnen ihre Lehre mit einem Lohn von 537 EUR. Die Steinmetzin ist nicht nur eines der traditionsreichsten Handwerksberufe - sie ist auch eines der schlecht bezahlten Ausbildungsberufe. Wie ein Auszubildender zum Steinsetzer erhält ein Steinmetzlehrling in Deutschland im ersten Jahr seiner Lehre 530 EUR.

Für die Betriebe ist die Lehre jedoch von geringem Wert: 524 EUR netto im ersten Ausbildungsjahr. Das bei nur 500 EUR im Jahr. Bei diesen Lehrberufen wirft jeder Zweite vor der Abiturprüfung. Mit einem Bruttogehalt von 450 EUR im ersten Ausbildungsjahr konnten wir es durchaus nachvollziehen.

Mehr zum Thema