Gut Bezahlte Jobs Studium

Studie über gut bezahlte Jobs

Kennst du zufällig gut bezahlte Jobs darin? Selten waren die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt für junge Menschen so gut wie heute. Sie können die Inhalte in Physikjobs oft um bis zu zehn Prozent erhöhen. Im Dienstleistungssektor gibt es weniger gut bezahlte Berufe. Nein, mit Abitur und Studium sind die Berufsaussichten besser.

Gute bezahlte Jobs bei BWL? Vorlesung ("Beruf, Studium")

Viertausend EUR Nettopreis sind sehr viel! Mit etwas GlÃ?ck bekommt man einen Arbeitsplatz, bei dem man 4.000 Euro verdient. Abhängig davon, wie Sie leben und sparen, können Sie vielleicht ein Ferienhaus und ein Fahrzeug aufkaufen. Nachdem einige Jahre des gesparten Eigenkapitals, konnten Sie ein Darlehen für ein Eigenheim erhalten. Sie können ein Fahrzeug mieten oder ausleihen.

Das macht es aber nicht besser. In gewisser Weise ist es angenehmer, aber ich bin nicht notwendigerweise zufriedener als mit meinem niedrigen Schülergehalt.

Es gibt 10 Jobs, für die Ihr Studium nicht das Geld wert war.

Dia 1 von 11: Studieren bringt später im Beruf mehr ein. Für viele Studierende ist diese Erkenntnis inzwischen veraltet - jedenfalls nach einer kürzlich durchgeführten Untersuchung des hamburgischen Vgl. "Gehalt.de". Schließlich hätten sich diejenigen, die sich auf gewisse Berufsgruppen mit einem Hochschulabschluss in der Hosentasche konzentrieren, die Mühe des Studiums ersparen können.

Auf Basis von 1.720 Lohndatensätzen wurde festgestellt, in welcher Untersuchung zehn Berufsabsolventen trotz Hochschulabschluss mit geringen Anfangsgehältern gerechnet werden müssen. Die Folge ist ernüchternd: Zu den Niedrigverdienern zählen Geistes- und Sozialwissenschaftler ebenso wie Kommunikations-Designer, aber auch Sportwissenschaftler und Betriebswirte. Empfangsdamen im Frontbereich beispielsweise bekommen die geringste durchschnittliche Zahlung von 27.600 EUR in den ersten drei Jahren.

Der Grund dafür ist vielfältig: Viele Hochschulabsolventen haben am Ende ihres Studiums kein klares Berufsbild, was sich in ihrer Entlohnung widerspiegelt. Gleiches trifft auf die Berufsgruppen der Sozialpädagogin oder Sporttherapeutin zu. Sie sehen in unserem Rangliste die Berufsgruppen mit den geringsten Löhnen - so die Untersuchung - für Berufsanfänger nach dem Studium.

Verbesserte Karrierechancen nach dem Abschluss durch gute Vorbereitung

Zunächst einmal sollten Sie Ihren Ausbildungsgang nach Ihren individuellen Präferenzen und erst in zweiter Linie nach Ihrem Verdienstpotential auswählen. Trotzdem schützen Sie geschickte Planungen auch während des Studiums vor einer späteren Erkrankung. Viele sehen ihr Studium noch immer als Garantie für einen gut dotierten Arbeitsplatz, und doch gibt es einige Hochschulabsolventen, die lange Zeit nach einem passenden Arbeitsplatz Ausschau halten müssen und fast aussichtslos sind.

Um sicherzustellen, dass die Hochschulbildung wirklich die besseren Karrieremöglichkeiten bietet, sollten Sie einige wenige Aspekte berücksichtigen. In welchen Fächern gibt es gute Jobmöglichkeiten? Selbstverständlich haben nicht alle Wissenschaftler die gleiche Berufsperspektive - ob sie später benötigt werden, ist stark mit dem jeweiligen Studienfach verbunden. Das Studium eines der MINT-Fächer (Mathematik, Computerwissenschaften, Physik, Naturwissenschaften u. Technik) bietet die besten Möglichkeiten.

Sind Sie jedoch Kultur-, Geistes- oder Sozialwissenschaftler und Ihr Interesse liegt in der Paräontologie oder Sozialwissenschaft, dann studieren Sie eines dieser Themen. Weil, wenn man Mathematik studiert, obwohl man es haßt, nicht nur während des Studiengangs unzufrieden sein wird - man wird auch später keinen passenden Arbeitsplatz vorfinden.

Egal, was Sie studieren, Sie sollten in der Zwischenzeit unbedingt einen Zeitplan aufstellen, wie Sie Ihre Kompetenzen in der Berufswelt nutzen wollen. Die Studentenberatung und Ihre Lehrer und Lehrenden werden Ihnen sicher Ideen geben. Generell kann man sagen, dass man als Wissenschaftler entweder an der Universität, in der Privatwirtschaft, an öffentlichen Einrichtungen oder unabhängig davon sein kann.

Es ist auch notwendig, eine bestimmte Beweglichkeit zu wahren und während des Studienverlaufs Praxiserfahrung zu gewinnen. Hochschulabsolventen beispielsweise kommen viel rascher an einen Arbeitsplatz, der oft nicht ausreicht. So gibt es auch sehr gute Aussichten für Sie, nach dem Studium einen tollen Arbeitsplatz zu haben. Das Studium ist seit der Reform von Bologna sehr gut geschult und eng gegliedert.

Bei vielen Fachrichtungen ist sowieso Praxiserfahrung geplant, wodurch die entsprechenden Zeiten frei gehalten werden. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn das Praktika freiwillig ist. Diejenigen, die den Dialog mit ihren Referenten suchen, werden immer eine Antwort darauf haben. Der Aufwand zahlt sich aus, denn die Praxiserfahrung, vorzugsweise in dem Gebiet, in dem Sie später tätig werden wollen, öffnet Ihnen die Tür auf dem Arbeitsmark.

Es ist nicht jeder Hochschulabsolvent in dem Fachgebiet tätig, in dem er oder sie studierte. Welche Karrieremöglichkeiten gibt es nach dem Abschluss des Wirtschaftsstudiums? Heute ist es etwas schwieriger, auf dem Weltmarkt Fuss zu fassen als noch vor einigen Jahren, aber sie haben immer noch große Möglichkeiten und sind noch gefragter als Computerwissenschaftler und echte Geschäftsleute.

Allerdings haben Wirtschaftswissenschaftler noch sehr gute Möglichkeiten in den Bereichen Buchhaltung, Kontrolle und Beratung. Auch hier ist es von Bedeutung, dass bereits während des Studienverlaufs eine gewisse Ausrichtung erfolgt. Das Fach Deutsch hat eines der am unklarsten definierten Arbeitsgebiete und ist gerade deshalb vielleicht eines der populärsten Studiengänge.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es als Diplom-Soziologe? Sozialwissenschaftler sind besonders auf Praxiserfahrung während des Studienverlaufs bedacht, können dann aber in unterschiedlichen Fachbereichen an der Universität und in der Privatwirtschaft tätig sein. Damit soll nur ein kleiner Überblick über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten gegeben werden, die neben den altbekannten Fächern wie z. B. Physik, Recht oder Physik auch die Absolventinnen und Absolventen haben.

Inwiefern jemand noch lernt, ist abhängig von der Entstehung und natürlich von der Ausbildung. Akademikerkinder sind viel wahrscheinlicher an der Universität zu entdecken als die Nachkommen von Arbeitnehmern oder Unerfahrenen. Aber es ist immer noch so: Wer einmal gelernt hat, wird später mit großer Sicherheit erheblich mehr verdienen.

Mehr zum Thema