Gut Bezahlte Ausbildungsberufe Mittlere Reife

Bestens bezahlte Ausbildungsberufe Mittlerer Schulabschluss

Wenn du deine Ausbildung machst, wird dein Gehalt definitiv gut sein. Sie haben das Gymnasium abgeschlossen und sind nun auf der Suche nach einem gut bezahlten Job? In der Regel ist hier ein mittlerer Schulabschluss die Regel, aber da es im Pflegebereich Personalmangel gibt, stehen die Chancen hier auch mit einem Hauptschulabschluss gut. Wenn die Produktionslinie in Betrieb ist, müssen die Automobilingenieure sehr versiert im Maschinenbau sein. Ein spannender Ausbildungsplatz bei dem weltweit führenden Chemieunternehmen.

Berufsausbildung zum/zur IndustriekaufmannIn - Karriereinformationen

Die Berufsbeschreibung Industriekaufmann/-frau ist ein traditioneller Kaufmannsberuf und gehört zu den populärsten Lehrberufen für junge Menschen in Deutschland. Hat der Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau etwas für mich? Sie sind als Industriekaufmann/-frau die Drehscheibe zwischen Verkauf und Fertigung und verantworten Tätigkeiten in den großen Unternehmensbereichen Materialien, Fertigung, Personal, Verkauf und Finanzwesen.

So werden Sie während Ihrer Ausbildungszeit in allen wesentlichen Unternehmensbereichen auf Ihre spannende tägliche Arbeit vorbereit. Sie durchlaufen als Industriekaufmann/frau eine doppelte Berufsausbildung, die in der Regelfall drei Jahre dauerte. Grundsätzlich kann man auch ohne Reife einen Lehrplatz bekommen, aber in der Praktikum spraxis ist ein Hauptschulabschluss mit gutem Abschluss oder ein (technisches) Reifezeugnis willkommen.

Während Ihrer Berufsausbildung lernen Sie sowohl die schulischen Grundkenntnisse der Berufsfachschule als auch den praxisorientierten Berufsalltag in Ihrem Betrieb mit ein. Im Anschluss an die halbe Lehrzeit erfolgt Ihre Vorprüfung, in der Sie in den Themenbereichen Waren- und Dienstleistungserstellung, Kosten- und Leistungsverrechnung sowie Einkauf und Lagerhaltung untersucht werden. Auf das dritte und letzte Lehrjahr schließt sich die abschließende Klausur vor der verantwortlichen Industrie- und Handwerkskammer (IHK) an, die sich auf die Bereiche Unternehmensprozesse, kaufmännisches Management und Controlling sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften konzentriert.

Während Ihrer Ausbildungszeit durchlaufen Sie alle wesentlichen Unternehmensbereiche, wie z.B. die Warenwirtschaft, wo Sie vor allem für die Verhandlung mit Lieferanten und die Kontrolle der gelieferten Waren zuständig sind. Sie können nach erfolgreicher Absolvierung Ihrer Lehre in vielen unterschiedlichen Berufen arbeiten, vom Industriekaufmann bis zum gefragten Mitarbeiter. Ob Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrtechnik, IT-Technik oder auch die Medienindustrie, in denen Sie nach Ihrer Berufsausbildung Fuss fassen werden.

Dies hängt bereits in Ihrer Berufsausbildung von unterschiedlichen Einflussfaktoren wie der Gegend, der Branche sowie von Ihrem Auftraggeber ab. Aber Sie haben Glück: Die Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau für Industrielle ist einer der meist gut dotierten Ausbildungsberufe in Deutschland. Im ersten Jahr der Berufsausbildung kannst du bis zu 930 EUR pro angefangenem Lebensmonat und im dritten Jahr bis zu 1060 EUR pro angefangenem Month. einnehmen.

Ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 1700 bis 2500 EUR pro angefangenem Jahr ist nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss die Regelfall. Wenn Sie schon lange in einem Betrieb tätig sind und bereits viel Berufserfahrung haben, ist ein monatliches Bruttoeinkommen von rund 3000 EUR sehr hoch. Wenn Sie nach Ihrer Berufsausbildung nicht genug haben und die berufliche Laufbahn fortsetzen wollen, gibt es ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten.

Aber auch nach der Berufsausbildung ist das Lernen eine gute Wahl, z.B. in Fächern wie Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft oder Betriebswirtschaft. Auch die Robotertechnologie im Logistikbereich gewinnt immer mehr an Gewicht und ist daher ein weiteres wichtiges Thema für die Weiterbildung.

Mehr zum Thema