Grundausbildung Metall übungen

Metall-Grundausbildung Übungen

Dimensionierungsübung: Loch- und Gewindeplatte (Downloadmodell) - Einfach abgerundete flache Werkstücke. In der Projektarbeit lernen Ihre Auszubildenden die verschiedenen Arbeitstechniken und Fertigungsverfahren der Metalltechnik kennen. Metallgrundausbildung in Metall Am Anfang unserer Berufsausbildung zur Verfahrensmechanikerin sollten wir uns zunächst einige Grundkenntnisse im Umfeld der Metallbearbeitung angeeignet haben. In der " Grundausbildung in Metall " gibt es unterschiedliche Teilaufgaben. Einerseits wurde uns der richtige Gebrauch von Handwerkszeug (z.

B. Feilen, Sägen, Narben, Höhenmarkierungen und Bohrer) vermittelt. Darüber hinaus wurde uns erklärt, wie man an der herkömmlichen Fräse arbeitet, damit wir dieses Wissen in der praktischen Anwendung umsetzen können. Die Anwendung des theoretischen Wissens in der praktisch.

Bei den ersten Aufgaben handelte es sich hauptsächlich um die zu feilende Fähigkeit. Bei der Feilarbeit wird nur wenig Abtragungsgut benötigt; es wird für die Feinbearbeitung von Flächen verwendet, so dass sie in einem Winkel zueinander stehen. Im Anschluss an die Prüfung sollten wir dann von 38 bis 36 Millimeter weiter abheften. Einen weiteren wesentlichen Teil unserer Grundausbildung bildete das Sägebild.

Bei den Sägeübungen folgten wir ebenfalls dem gleichen Grundsatz wie bei den anderenübungen. Eine weitere Komponente der Grundausbildung ist das Üben mit einem Bohrer, einschließlich Ritzen und Stanzen. Bevor das Bohrloch gebohrt wird, werden die Abmessungen mit der Höhenmarkierung auf das Bauteil übertragen und an den Grenzflächen von zwei Markierungslinien ein Stempelpunkt eingestellt.

Anschließend wird das Teil im Bohrer eingespannt und mit einem Mittelpunkt auf den zuvor eingestellten Mittelpunkt getroffen, so dass sich die Öffnung auf dem angegebenen Wert befindet. Es waren anspruchsvolle und anspruchsvolle Trainingseinheiten, bei denen wir die Trainingseinheiten nach Belieben durchführen durften. Dabei handelte es sich im Wesentlichen um Feil-, Bohr- und Sägearbeiten.

Es gab 3 verschiedene Produkte, die wir durch die Übung herstellen mussten. Für die Einzelübungen haben wir Fragebogen und Untersuchungen durchgeführt, um unser Theoriewissen mit unseren praktischen Fähigkeiten auf dem gleichen Niveau zu erhalten. Während der dreimonatigen Grundausbildung erhielten wir immer anspruchsvollere Aufgabenstellungen und mussten selbst entscheiden, wie wir damit umgehen.

Besonders in der beruflichen Schule war der Theorieteil der Grundausbildung sehr nützlich. In den Werkslektionen haben wir die verschiedenen Tools ausführlich diskutiert und den Einsatz verschiedener Messgeräte gelernt. Aufgrund der dualen Grundausbildung (Praxis und Fabrikunterricht) konnte das gelernte Wissen noch am gleichen Tag genutzt werden. Insgesamt können wir über die "Grundausbildung in Metall" nur positive Dinge aussprechen.

Mehr zum Thema