Gleisbau

Schienenbau

Unser Anspruch ist es, höchste Qualität im Gleisbau zu garantieren. Um sicherzustellen, dass diese Art der Fortbewegung intakt bleibt und die Sicherheitsstandards immer auf dem neuesten Stand sind, gibt es Gleisbauer. Wir bieten unsere Dienstleistungen im Bereich des Gleisbaus an.

Auf allen Linien fachkundig - nach diesem Credo ist es unser Bestreben, im Gleisbau höchste Qualitätsansprüche zu gewährleisten.

Auf allen Linien fachkundig - nach diesem Credo ist es unser Bestreben, im Gleisbau höchste Qualitätsansprüche zu gewährleisten. Egal ob landesweit im Verbund der Deutschen Bahn AG, im öffentlichen Nahverkehr oder bei Anschluss- und NE-Bahnen - wir bieten das ganze Leistungsspektrum rund um den Baubereich an. Hierzu gehören der Neu-, Um- und Ausbau von Schienen-, Bahnsteig- und Weichensystemen sowie der Aufbau von kompletten Schienenverkehrssystemen.

Der Gesamtprozess und die Verantwortlichkeit liegt in den Hände von erfahrenen Fachleuten - vom ersten Planfeststellungsgespräch bis zur Endabnahme. Dabei kommen folgende Techniken zum Einsatz: Eine feste Position des Oberwagens erfordert im wahrsten Sinne des Wortes ein tragfähiges Fundament. Durch eine schienengebundene Bodensanierung garantieren wir Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit in kurzer Zeit und folgen dabei einem bewährten und kostensparenden Gesamtkonzept.

Darüber hinaus belasten die Verfahren den Schienengitter nur gering und stellen keine Gefährdung für den benachbarten Bahnbetrieb dar. Durch die Kombination von Geschwindigkeit und Vorsicht setzten wir neue Standards im Gleisbau. Mit modernster Krantechnologie sind wir in der Lage, Überbrückungen, Gleisgabeln oder Zungenteile bis zu 40 Metern Körperlänge und 120 t Gesamtgewicht zu hieven und zu bewegen.

Durch spezielle Umbauzüge sind wir auch in der Situation, bis zu 350 m/h bei der Gleisüberdeckung, dem Umbau oder der Demontage zu überwinden. Immer schnellere und kürzere Zugläufe - das erhöht auch die Ansprüche an die Gleisstabilität.

Passendes Fachbuch zum Thema Gleisbau und Gleisinstandhaltung findest du hier:

Lange Lebensdauerzyklen (z.B. 30 bis 50 Jahre für den Oberbau) können dem Gesamtsystem jedoch einen ökonomischen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Verkehrsmitteln verschaffen. Während der Gleisbau in der Anfangszeit noch mit hohen Personalkosten behaftet war, ist er heute einer der Bereiche der Bauwirtschaft mit dem größten Automatisierungsmass. Vom Unterhalt bis zum Ersatz des Überbaus werden heute eine große Anzahl von Arbeiten teilautomatisiert und auf Gleisen durchgeführt.

Passendes Fachbuch zum Thema Gleisbau und Gleisinstandhaltung findest du hier: Als neue zukunftsweisende Oberbauart hat sich das Schotteroberbauverfahren auch in Europa zu einer wirklichen Handlungsalternative zum herkömmlichen Schotterfahrweg durchgesetzt. Neben dem Einsatz von Schotterfahrbahnen in Deutschland werden auch Anwendungsbeispiele aus den Nachbarstaaten Österreich, Schweiz und den Niederlanden berücksichtigt.

Darüber hinaus gibt es einen ausführlichen Bericht über die Schotteroberbautechnik im gleisgebundenen öffentlichen Verkehr, in dem eine breite Verwendung beobachtet werden kann. Dieses Lebensbuch ist den vielen Menschen gewidmet, die an der täglichen Planung und Durchführung von Gleisbaumaßnahmen beteiligt sind. Es handelt sich um einen praktischen Ansatz für die täglichen Herausforderungen der mechanisierten Gleisinstandhaltung, nicht nur um einen theoretischen Ansatz für das Gleissystem.

Die Infrastrukturdienste, die zu dem oben genannten Ziel beitragen, werden durch die Gewährleistung der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Wartbarkeit und Sicherheit der Gleisinfrastruktur, bekannt als die Abkürzung für die Abkürzung ROM. Ein Unternehmen, das regelmäßig, effizient und kostengünstig Gleisunterhalt leistet, bietet FDMS.

Mehr zum Thema