Gibt es noch Freie Ausbildungsplätze 2016

Sind im Jahr 2016 noch freie Ausbildungsplätze vorhanden?

Es gibt noch Aussichten. Einige Tage vor dem Start des neuen Lehrjahres sind im Stadtbereich eine Reihe von Ausbildungsplätzen offen. Nicht versorgte Antragsteller haben noch eine Chance. Noch kurz vor dem Start des neuen Ausbildungsjahrs gibt es im Bottroper Gemeindegebiet eine Vielzahl von unbesetzten Ausbildungsplätzen. "Deshalb ist es für junge Menschen, die noch keine Pflege erhalten haben, immer noch lohnend, sich mit einer aktiven Bewerbung zu beschäftigen", sagt Jeannine Bakenecker, Fachberaterin bei der Arbeitsagentur Bottrop.

Per Ende Juli waren im städtischen Bereich noch 194 Ausbildungsplätze frei. Gleichzeitig waren noch 366 Antragsteller auf der Suche. "Im Moment, wenn es gleich beginnt, gibt es viel Aufregung auf dem Trainingsmarkt. "Auch Michael Kinzler, Pressesprecher der Arbeitsagentur Gelsenkirchen, bekräftigt dies aus Erfahrung: "Viele junge Menschen haben uns noch nicht gesagt, dass sie bereits einen Ausbildungsstellenplatz bekommen haben, andere wiederum haben sich noch einige Möglichkeiten für ihren Karriereweg bis zum Ende offen.

"Deshalb ist es oft so, dass nach dem Stichtag vieler Ausbildungsplätze - dem Beginn der Ausbildung am I. September - wieder eine Reihe von Ausbildungsplätzen zur Verfügung stehen. "Es ist also sinnvoll, für nicht bereitgestellte Antragsteller am Ballzubleiben. "So gibt es in der Stadt zurzeit noch Ausbildungsplätze in folgenden Berufen: Dachdecker, Fachmann für Systemgastronomie, Optiker, Hörgeräteakustiker, Verkaufsassistent, Fachmann für Lagerkettenlogistik, Berufsfahrer und Kaufmann für Bürokaufleute und Retail.

Er sagte auch, dass es möglich sei, eine Ausbildung zum Betriebsmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik zu erlernen. "Die Bottroper Firmen und die Firmen der Arbeitsagentur berichteten Ende Juli über 494 Ausbildungsplätze im Stadtbereich, 14,9 Prozentpunkte mehr als im Jahr zuvor. 872 junge Menschen waren auf der Suche nach einem Lehrplatz, 12,8 Prozentpunkte mehr als im Jahr zuvor.

Kaufleute, Arzthelfer, Verkäufer, Kfz-Mechatroniker und Industriemechaniker gehören nach wie vor zu den Ausbildern. "So ist zum Beispiel der vergleichsweise ungewisse Berufsstand des Zerspanungsmechanikers eine echte Gegenleistung zur Industriemechanik. "Einige neue Ausbildungsberufe wie Kaufmann/-frau oder Bachelor of Arts/Commerce sind hinzugekommen, andere Ausbildungsplätze, vor allem solche, die Prosper Haniel bisher im Bereich des Bergbaus anbietet, sind eliminiert worden.

Der Berufsberater empfiehlt den jungen Menschen, die noch nicht versorgt sind oder gerade erst mit der Suche nach einem Lehrplatz zum Stichtag des Jahres beginnen - es gibt auch einen Berufsberater -, sich so schnell wie möglich an den Berufsberater zu wende. "Das Training kann laut Bakenecker bis zum Herbsten beginnen.

"Es besteht immer noch eine Möglichkeit! "Wer beweglich ist und in die umliegenden Großstädte reisen kann, hat immer bessere Aussichten, den gewünschten Ausbildungsort zu unterbringen. Bakenecker berät Unternehmen, die noch auf der Suche nach Auszubildenden sind, "nicht nur, um die Weltspitze zu betrachten, sondern auch, um Begabungen zu identifizieren und ihnen eine Perspektive zu bieten.

Mehr zum Thema