Gesundheits und Krankenpfleger Weiterbildung

Weiterbildung von Gesundheits- und Krankenschwestern und Krankenpflegern

Fortbildungsmöglichkeiten für Krankenschwestern und Pflegepersonal. Im Rahmen des Fachseminars unterrichtet Ricardo gerne Studenten der Fachrichtung Krankenpflege und Gesundheit. Durch das breite Angebot an Fachschulungen haben Sie die Möglichkeit, sich nach Ihrer Ausbildung bei Interesse weiterzubilden. Das Gesundheits- und Pflegepersonal wird jedoch erst nach ärztlicher Einweisung tätig. Krankenschwester und Krankenschwester, Krankenschwester und Krankenschwester für den chirurgischen Dienst.

Fortbildung zur Krankenschwester: Lohn, Fernlernen, Studium und Perspektiven

Wenn Sie Ihre Krankenschwesterausbildung abgeschlossen haben und sich nun weiterentwickeln möchten, öffnen sich Ihnen einige wenige Aussichten. Egal ob im Kontext von Weiterbildung, Weiterbildung oder gar Weiterbildungen - die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Wir wollen in diesem Beitrag einige Weiterbildungsmöglichkeiten als Krankenpflegerin und Krankenpfleger vorstellen und über Lohn, Fernlernen, Studium und Berufsaussichten aufklären.

Schwester: Das müssen Sie wissen! Erstens: Krankenschwestern und Krankenpfleger haben seit dem Stichtag 31. Dezember 2004 einen neuen Namen: Das Berufsbild heißt heute Gesundheit und Krankenpflege. Auch wenn viele Menschen immer noch von der Pflegekraft reden, ist der Ausdruck tatsächlich seit mehr als zehn Jahren Vergangenheit.

Die " Gesundheits- und Krankenpflegerin " ist seit der Erneuerung des Gesetzes über die Pflegeberufe der amtliche Name für den Berufen. Sie ist auch rechtlich durchgesetzt. Jeder, der als solcher arbeiten möchte, muss eine angemessene Schulung durchlaufen. Der Ausbildungsgang zur Gesundheits- und Krankenschwester umfasst drei Jahre und wird mit einer landesweit einheitlich durchgeführten Untersuchung beendet.

Nach der Gesetzesänderung ist die Schulung in zwei Stufen unterteilt: Werden in den ersten beiden Jahren die Grundkenntnisse des Gesundheitswesens und der Pflege oder der Kinderpflege gelehrt, können sich die Praktikanten im dritten Jahr an ihr spezifisches Wahlfach wenden. Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer beruflichen Bildung können Sie sich im Zuge der Weiterbildung weiterqualifizieren und so Ihre Karrierechancen und nicht zuletzt Ihr Gehaltspotential erhöhen.

Je nach Ausbildungsziel gibt es mehrere Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Adaption an die aktuellen Gegebenheiten, Weiterbildung für leitende Positionen oder (Fern)Studium für weitere Karrierechancen). Das Berufsbild der Krankenschwestern und Krankenpfleger ist vielseitig und verspricht nicht nur spannende Aufgaben, sondern auch ein höheres Lohn.

Mit folgenden Fortbildungsmöglichkeiten können Sie Ihr Wissen aus Ihrer Berufsausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin gezielt erweitern: die Fachfortbildung für: Mit der Weiterbildung zu: Fachkraft für Alten- und Gesundheitspflege, für Sozial- und Gesundheitsfürsorge, Wenn Sie einen Schulabschluss haben, können Sie Ihre Weiterbildung auch mit einem entsprechenden Studiengang fortsetzen. Darunter fallen z.B. Kurse in Pflegeausbildung, Pflegewissenschaft, Prozeduren des Pflegemanagements, des Gesundheitsmanagements, aber auch ein Kurs in Humanmedizin.

Dabei ist ein Studiengang sowohl als Ganztagsstudium als auch als berufsbegleitendes Fernlernen möglich. Die Ausbildungsvergütung von Krankenschwestern und Pflegekräften ist durch Tarifverträge festgelegt und variiert je nach Institution und Markt. Wenn der zukünftige Dienstgeber an einen Kollektivvertrag bindet, basiert das Entgelt für die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin auf den dort festgelegten Anforderungen.

Wenn Ihnen das schlichte Krankenschwesterngehalt nicht ausreicht, können Sie durch Weiterbildung in höherwertige Regionen gehen. Sie können im Pflegebereich entweder Ihr Fachwissen vertiefen oder Ihr Arbeitsfeld weiter ausrichten. Beispielsweise im Pflegebereich, im Ambulanzbereich. Sie können die bereits erwähnten Chancen auch nutzen, um sich weiter zu qualifizieren und so mehr Eigenverantwortung und mehr Lohn zu erreichen.

Sie haben als Krankenpfleger in oder Gesundheits- und Pflegekraft eine ausgezeichnete Chance auf einen festen Arbeitsplatz. Die Themenpalette erstreckt sich von der Pflege bis zur Hygieneberatung im Gesundheitswesen. Zukünftige Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger können sich durch den Erwerb von zusätzlichen Qualifikationen bereits während der Berufsausbildung eine gute Ausgangsposition für ein höheres Studienjahr schaffen, z.B. die Abiturprüfung als Grundlage für ein Nachdiplom.

Mehr zum Thema