Gesellenprüfung Maler und Lackierer

Maler und Lackierer der Gesellenprüfung

In der Gesellenprüfung müssen die jungen Auszubildenden im praktischen Teil zeigen, was sie in den letzten drei Jahren gelernt haben. Der Maler - Gesellenprüfung - Der Maler In der Gesellenprüfung müssen die Jugendlichen im Praxisteil vorweisen, was sie in den vergangenen drei Jahren so alles erlernt haben. Dabei ist nicht nur fachliches Know-how erforderlich, sondern vor allem die Realisierung eines Kundenauftrags ist entscheidend für das Testergebnis. Die künftigen Wanderer müssen ihre Schaffenskraft, ihre selbständige Arbeit und ihre Eigenverantwortung unter Beweis gestellt haben.

Den Anfang macht für die Nachwuchsmaler und -lackierer die Praxisgesellenprüfung mit schöpferischer Denkarbeit. Auf Basis eines fingierten Kundenauftrags müssen die Nachwuchskräfte ein eigenes Gesamtkonzept entwerfen, einen Terminplan zusammenstellen, die Materialauswahl und einen Themenplan erarbeiten. Es wird nicht jedes Design später gleich aussehen, aber der Wunsch des Kunden muss so weit wie möglich erfüllt werden.

Nach der Erstellung des Konzepts starten die Auszubildenden mit den ersten Teilaufgaben. Beispielsweise starten die Auszubildenden mit dem Eintapezieren, um weitere Arbeitsschritte zu erlernen. Die Hand jedes Malers hat seine eigene Technologie, und doch können die Resultate später verglichen werden. Die Auszubildenden müssen in der Lage sein, mit Pinseln und Farben sehr präzise umzugehen.

Nach dem Absetzen der "Bürste" durch den Prüfling kommt die Untersuchungskommission zur Auswertung vorbei und verleiht für alle bearbeiteten Bahnhöfe Punktwerte.

Maler- und Lackiervorbereitung für die Gesellenprüfung

Die Vorbereitungen auf die Gesellenprüfung im Maler- und Lackierhandwerk schließen die Weiterbildungsförderung ab, an der bereits Auszubildende im zweiten und dritten Jahr teilnehmen. Sie sorgen mit dieser Examensvorbereitung dafür, dass Ihre Praktikanten einen erfolgreichen Studienabschluss erhalten! Geförderte Kursgebühr: Inklusive theoretischer Anleitung: Mitbringen von Schreibgeräten, Fachbüchern und einem Selbstauslöser. Aktuelles Kursangebot, Einladung zu Events - immer auf dem neuesten Stand.

Gesellenprüfung in der Maler- und Lackiererinnung Mannheim

Anlässlich der Gesellenprüfung von Malern und Lackierern erhalten die Gesellen am Fr. 18. Februar 2018 ihre Briefe zur Werkschau in der Bildakademie der Handdwerkskammer Mannheim. Diese wurden von Holger Schmitt, dem Leiter des Prüfungsausschusses des Gesellen, vorgestellt. An dieser Winter Gesellenprüfung haben 12 Kandidaten aus dem Bereich Design und Reparatur, d.h. Maler, 1 Kfz-Lackierer und 2 Bau- und Metalllackierer teilgenommen.

Die Prüfungen wurden von allen Teilnehmern erfolgreich absolviert. Lackierer - "Renovierung eines Krankenhauses" Bau- und Metalllackierer - "Renovierung eines Kindergartens" Die Kandidaten mussten einen vollständigen Auftrag vom Erstellen eines Arbeitsplanes über ein Farbschema bis hin zu den individuellen Aufgabenstellungen in seiner ganzen Vielfalt ausfüllen. Zahlreiche der geschaffenen Werke überzeugen durch Präzision, Erfindungsreichtum und Farbgebung.

In diesem Jahr waren die Arbeitsergebnisse Ã?berdurchschnittlich hoch. Für ihre Leistung bekamen die besten Prüfer (aus Lehre und Praxis) von der Gilde je einen Buchpreis: Maler - Jesper Frohn, Kai Haßelkus und Julian Hain.

Mehr zum Thema