Geprüfte Handelsfachwirtin

Zertifizierter Kaufmann

Steigern Sie Ihre Karriere und werden Sie zum zertifizierten Kaufmann! Kaufmännischer Fachmann (IHK) nach neuen Vorschriften ....

. bei Rostock

Der Vollzeitkurs Geprüfter handelsfachwirt IHK an der Hansestadt Nord vermittelt Ihnen das notwendige Wissen nach der neuen BMBF-Verordnung vom 16. Juni 2014 und dem derzeitigen Gesamtplan der DIHK und vorbereitet Sie gezielt auf die Prüfung als Geprüfter hand. Wahlpflichtfächer: Studiengang Kaufmännischer Betriebswirt IHK hauptberuflich bis zum IHK-Abschluss.

Weiterbildungen mit IHK-Qualifikation zur Vertiefung von branchenspezifischen Kenntnissen. Der Erwerb der in Abs. 1 genannten Berufsausübung muss durch Verkauf oder andere gewerbliche Aktivitäten im Rahmen des institutionalisierten oder funktionalen Handels erfolgt sein.

Kaufmännischer Fachmann (neue Verordnug vom 16. Juni 2014)

Der Inhalt und die für Ihre Untersuchung maßgeblichen Verfahren sind in der vom Bundesgesetzgeber herausgegebenen Richtlinie enthalten (siehe Downloads). Damit Sie sich einen ersten Überblick über die Voraussetzungen verschaffen können, stellen wir Ihnen hier einige Ausschnitte vor: Die Untersuchung stellt fest, ob die erforderlichen Fähigkeiten zur Verfügung stehen, um eigenverantwortlich und verantwortungsbewusst branchenspezifische Aufgabenstellungen und Gegebenheiten im Einzel-, Groß- und Außenhandel sowie im Funktionshandel mit betriebswirtschaftlichen und personalwirtschaftlichen Instrumenten zu planen, zu leiten, zu organisieren, zu steuern, durchzuführen und zu überwachen.

Analyse und Bewertung der Effekte handelrelevanter Markterschließungen, Erarbeitung und Umsetzung von kundenorientierten und wirtschaftlichen Konzepten der Sortimentsgestaltung, Beschaffung und Warenlogistik, Steuerung von Umsätzen und Erträgen mit Warenwirtschaftskennzahlen, Einsatz von Controllinginstrumenten, Bewertung von Finanzalternativen und Entscheidungsvorbereitung, Planung und Umsetzung von organisatorischen Änderungen, Konzeption, Umsetzung und Bewertung von Marketing-Konzepten, Übernahme von Organisations- und Managementaufgaben, unter Beachtung von Unternehmens- und Führungsprinzipien, unternehmerischem Denkens und Handelns, Übernahme von Qualifikationsaufgaben und Förderung der Mitarbeiterentwicklung, Durchführung und Organisation der Berufsbildung, Übernahme von Personalführungsaufgaben, Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und unternehmensinternen Bereichen, kunden- und serviceorientierte Kommu-nikation, Umsetzung des Quali-tätsmanagements und Förderung der Ausdauer.

Für die Aufnahme in die Untersuchung gelten besondere Bedingungen. Sie sind in 2 der Regelung "Geprüfter handelsfachlicher Fachwirt/Geprüfte Handelsfachwirtin" (neue Regelung vom 16. Juni 2014) zu entnehmen. Über unser Online-Portal können Sie die Aufnahme in die Untersuchung anstreben. Das Gesamtprüfungsergebnis besteht aus zwei schriftlichen und einer mündlichen Vorprüfung. Der erste Teiltest ist in die Handlungsfelder unterteilt:

Der zweite schriftlich festgehaltene Teilabschluss ist in die Handlungsfelder unterteilt: Handelsmarketing, Einkauf und Lagerlogistik sowie eines der Handlungsfelder: Verkaufskontrolle, Tradinglogistik, Außenhandel. Der Vortrag und die situationsbezogene Fachbesprechung bilden die Grundlage für die Prüfung. Gern informieren wir Sie in einem persönlichem Vorstellungsgespräch über das Prüfungsverfahren. Die komplette Auditierung ist auch in der VO detailliert beschrieben.

Auskünfte und die für die Kontrollen zugelassenen Hilfen findest du hier. Im Falle des Rücktritts und der Nicht-Teilnahme werden 75 v. H. der Prüfungskosten nach dem IHK-Gebührenplan für den Austritt aus der Untersuchung bis zu 14 v. H. vor dem festen Prüfungsdatum und 50 v. H. bei einem Austritt aus der Untersuchung weniger als 14 v. H. vor dem festen Prüfungsdatum zurückerstattet. Wir weisen darauf hin, dass wir diese Untersuchung nicht unbedingt zu jedem bestimmten Termin anstreben.

Für die Online-Registrierung und die Anmeldung zu einem Prüfungsdatum steht Ihnen unser Online-Portal zur Verfügung. Nicht vollständige oder späte Bewerbungen können dazu führen, dass sie zum Wunschtermin nicht in Betracht gezogen werden. Der Überblick ist im IHK-Fortbildungsprogramm zu ersichtlich. Einen Überblick über die wesentlichen Fördermittel sowie Ihre Ansprechpartner der IHK zur persönlichen Betreuung erhalten Sie auch auf der Weiterbildungsseite der IHK.

Mehr zum Thema