Gehaltsklassen übersicht

Übersicht über die Gehaltsklassen

Dein Job - dein Gehalt. Der Tarif: Überblick und Auswertung Gehaltsabrechnung: Arbeitsfelder. Wie hoch die Gehälter in den einzelnen Berufsgruppen sind, zeigt Ihnen die folgende Gehaltsliste - sie ist für Ihren Lohnvergleich gedacht und basiert auf der jeweils gültigen Gehaltsliste. Faktoren, die das Inhaltsverzeichnis beeinflussen. Eine wichtige Größe für das Gehaltsniveau sind die beruflichen Jahre.

Mit zunehmender Erfahrung im Berufsleben wird Ihr Lohn umso steigen.

Im Regelfall können große, am Arbeitsmarkt ansässige Firmen ihren Mitarbeitern ein besseres Gehalt auszahlen als z.B. kleine Familienunternehmen. Auch das regionale Lohngefälle sollte nicht unterschätzt werden. Gleiches trifft auch auf den Lohnvergleich zwischen Orient und Okzident zu. Im Durchschnitt erhalten die Arbeiter im Ostteil etwa ein Viertel weniger als ihre westlichen Arbeitskollegen für die gleiche Zeit.

Aber was auch wichtig ist, ist die Industrie, in der Sie arbeiten. Unternehmen aus den Bereichen Finanzen, Automobil und Pharmazie bezahlen in der Regel die besten Dosen. Andererseits erzielen Mitarbeiter aus den Bereichen Medien und Werbung weniger gute Ergebnisse. Andere Kriterien sind Ihr Studium und Ihr Studienabschluss, andere Abschlüsse und die Verweildauer im Unternehmen: Das sind wichtige Komponenten Ihrer Gehaltsabrechnung.

Abhängig von der jeweiligen Marktregion, Branchenzugehörigkeit und dem jeweiligen Betrieb können gewisse Tarifverträge Anwendung finden. Letzterer wird zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeberverband verhandelt und ist ein bindender Mindestgehalt, d.h. kein Unternehmer, der den Tarifvertrag unterschrieben hat, darf seinen Arbeitnehmern ein niedrigeres als das im Tarifvertrag festgelegte Entgelt zahlen. Sie werden in verschiedene Gehaltskategorien unterteilt, die Ihnen einen Überblick über Ihren Gehaltsvorstellungen gibt.

Der Auftrag wird in der Praxis in der Praxis in der Regel nach einem Stellenbewertungssystem durchgeführt, das Ihre Stelle unter anderem im Hinblick auf die Kompliziertheit der Tätigkeit oder die erforderliche Schulung bewertet. Der Kollektivvertrag findet automatische Anwendung, wenn der Auftraggeber Mitglied des Arbeitgeberverbandes ist und der Auftragnehmer Mitglied der gewerkschaftlichen Organisation ist, die den betreffenden Kollektivvertrag abgeschlossen hat. Die Unternehmer ziehen sich jedoch regelmässig aus dem Kollektivvertrag zurück und treffen interne Kollektivverträge, die die Lohn- und Beschäftigungsbedingungen einzeln und an das jeweilige Betriebspersonal anordnen.

Insbesondere kleine und mittelständische Betriebe (KMU) schließen oft Einzelarbeitsverträge mit ihren Mitarbeitern ab. Grundsätzlich sind die Anstellungsbedingungen und auch das Entgelt beliebig aushandelbar. Der Lohn eines Mitarbeiters darf jedoch nicht unter den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestgehalt sinken. Tatsache ist, dass tarifpflichtige Firmen im Allgemeinen besser bezahlen. Dies wird besonders gut am Beispiel von Ingenieuren verdeutlicht, die tariflich wesentlich besser abschneiden - wie die folgende Übersicht zeigt:

Lohnanalyse: Führen Sie den Lohnvergleich durch. Eine Gehaltsabfrage dient dazu, den Verkehrswert für eine Lohnverhandlung realitätsnah zu schätzen. Häufig wird von den Antragstellern verlangt, dass sie ihre Gehaltsvorstellungen angeben. Dies erfordert einen Gesamtüberblick über die in der entsprechenden Sparte am Markt üblichen Löhne und Leistungen. Ein ideales Werkzeug, um diese Information zu erhalten, ist eine Lohnanalyse.

So können Sie hier herausfinden, ob Ihre eigene Leistung mit der üblichen Vergütung honoriert wird. Auf der anderen Seite unterstützt ein Lohnvergleich junge Berufstätige dabei, in einem Bewerbungsgespräch ein entsprechendes Entgelt zu verlangen. Ein zu hoher oder zu niedriger Gehaltsanspruch kann in kürzester Zeit das Ende des Bewerbungsprozesses auslösen. Denn: Ein zu hoher Gehaltsanspruch erscheint arrogant oder vermessen.

Wenn Ihr Gehaltsanspruch zu niedrig ist, ärgert es Sie vielleicht später, dass Ihre Kolleginnen und Kollegen für die gleiche Tätigkeit mehr einnehmen.

Mehr zum Thema