Gehalt Azubi Einzelhandelskaufmann

Auszubildender Gehaltsempfänger Einzelhandelskaufmann

Gehalt: Wie viel verdiene ich im Retail? Jeder im Handel benötigt viel Mut und Ausdauer - denn die Vertriebsmitarbeiter haben einen aktiven Kundenkontakt. Aber wie viel Geld erhalten die Beschäftigten in den Superläden & Co.? Jeden Tag kommen uns die Vertriebsmitarbeiter entgegen: Im Supergeschäft lagern sie die Verkaufsregale, ziehen Waren aus oder setzen sich an die Theke.

Aber wie viel verdiene ich wirklich im Handel?

Ein Arbeitsplatz im Handel ist für viele Absolventen ein wahrer Traumjob. Im Handel ist der Unternehmer in Deutschland seit Jahren der populärste Ausbilder. Allein im Lehrjahr 2016/2017 nahmen rund 29.000 Auszubildende diesen Berufsstand an. Sehr erfolgreich ist auch die Kaufmannsausbildung und belegt den dritten Rang auf der Beliebtheitsskala.

Das Berufsbild des Anbieters und des Einzelhändlers oder der Einzelhändlerin ist nur in wenigen Aspekten grundsätzlich unterschiedlich. Allerdings hält die Berufsausbildung zum Einzelhandelskaufmann ein Jahr mehr an ( "drei statt zwei Jahre") und wird später besser bezahlt. Der Handel muss hier jedoch das ganze Spektrum lernen.

Einzelhandelskaufleute erledigen auch Büroarbeiten, die in den seltensten Fällen von Anbietern erledigt werden. Im ersten Ausbildungsjahr: zwischen 550 und 730 EUR netto, im zweiten Ausbildungsjahr: zwischen 590 und 820 EUR netto. Das Gehalt hängt aber auch von der Betriebsgröße ab - große Handelsketten bezahlen in der Praxis meist ein besseres Gehalt.

Das erste Ausbildungsjahr soll beispielsweise 850 EUR betragen. Auch nach der 2-jährigen Lehre gibt es viel mehr Geld: Die Vertriebsmitarbeiterinnen und Vertriebsmitarbeiter erzielen durchschnittlich 1.700 bis 1.900 EUR pro Jahr. Im ersten Ausbildungsjahr: zwischen 550 und 730 EUR netto, im zweiten Ausbildungsjahr: zwischen 590 und 820 EUR netto, im dritten Ausbildungsjahr: zwischen 710 und 950 EUR netto.

Im Anschluss an das Training kommen dann Löhne von im Durchschnitt 1.500 bis 2.200 EUR netto hinzu. Diejenigen, die dann eine der vielen Aufstiegsmöglichkeiten nutzen (z.B. Kaufmännischer Leiter oder Marktleiter), können im Verlauf ihrer beruflichen Laufbahn noch mehr ausgeben. Die Beschäftigten im Handel erhalten in der Praxis in der Regel umso mehr, je mehr Arbeitserfahrung sie haben.

Nach einer Bewertung des Gehaltsvergleichs. Die com Einzelhändler können je nach Lebensalter mit den nachfolgenden Bezügen rechnen: Mit zunehmender Größe des Unternehmens steigt das Gehalt im Einzelhandel: Mehr Beiträge aus unserer Gehaltsrunde:

Mehr zum Thema