Gehalt als Augenoptiker

Vergütung als Optiker

professional optics Augenoptik Fachgeschäft GmbH. Ein höheres Gehalt zieht mehr Mitarbeiter an, entlastet alle, die Mitarbeiter sind viel zufriedener! Welche Branchen gibt es für Sie als Optikerwerkstatt? Du bekommst dein Gehalt für den Job! Ausbildung zum Augenoptiker: Sie lernen, wie Brillen hergestellt und repariert werden.

Sie ist günstiger als der Brennpunkt.

So lange du ein Auszubildender bist und die Füße deiner Familie unter dem (gemeinsamen) Eßtisch zu Hause ausstrecken kannst, kann die -leine Auszubildendenvergütung akzeptiert werden.

Schlussfolgerung: Drei Jahre verworfene Zeit des jugendlichen Optikers und schließlich drei Jahre sinnlose Liebesarbeit des Lehrers. Zwar kann ein Wandergeselle, der gerade mit dem Backen aufgehört hat, nicht viel mehr tun als am Tag zuvor, als er die Klausur noch nicht abgelegt hatte. Doch die Perspektiven sind nicht wirklich gut, schauen wir uns die Löhne nach drei oder fünf Jahren als Gesellen an. 2000 Euro Bruttobetrag kommen dort nie zusammen.

Sie haben nach einer Regelausbildung von sieben Semestern einen Bachelor-Abschluss in der Hand und können mit diesem Wissensstand etwas mehr als einen besseren Gesellen tun. Aus ihm oder ihr machen weitere drei Halbjahre einen Magister, dann nach fünf Jahren mit den selben Rechten und Chancen wie ein "einfacher" Dipl. Kfm.

Welche dieser vier Papiere man auch immer in der Hand hat, die Vergütung beträgt in der Regel zwischen 2.400 und 2600 Euro. Diese Bruttogehälter werden von Augenärzten und -kliniken an die Assistenzärzte gezahlt Thomas Nosch nennt "Assistenten" - nur geringfügig mehr als die Assistenten der Ärzte. Doch selbst als Mitarbeiter eines Optikers wird es erst in einigen Jahren so weit sein.

Wir sind aber in der optischen Industrie tätig. Das ZVA beschäftigt sich intensiv mit dem Trainingsmodell einer Augenärztin und hat dieses Problem bereits während einer Konferenz des Chefs diskutiert. Grundlegende Anforderungen, Unterrichtsinhalte, Ausbildungsdauer und vor allem die Vergütung werden noch diskutiert. Nun, sicherlich werden diese Damen während ihrer Berufsausbildung und danach billiger sein als Wandergesellen auf dem Gebiet der Metzgerei.

Apollo ist viel weiter, wie aus einer Presseerklärung der Dr. Robert Eckert Schulen AG aus Regstauf vom 16. Januar ersichtlich ist. In München wird dort gemeldet, dass seit Nov. 2011 ein Qualifikationsprogramm "Fachverkäufer für Augenoptik" mit elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchgeführt wird. In Düsseldorf beginnt im Monat Mai eine Weiterbildungsmaßnahme.

Darauf haben sich Norbert Dronsz, Personalchef, und Dr. Jasima Hasanbegovic, Leiter der Zentralen Personalabteilung bei Apollo Optik, mit der Firma Ecke Schools geeinigt. Künftig brauchen die Optiker keine 6.617 Auszubildenden mehr, auf die der Leiter des ZVA, Thomas Truckenbrod, bei der opti-Pressekonferenz so stolze war. Die modernen Progressivgläser können nicht mehr vom Optiker selbst gemessen oder markiert werden.

Mehr zum Thema