Frühe Chancen

Erste Chancen

Die frühzeitige Sprachausbildung ist der Grundstein für faire Chancen im Bildungsweg eines jeden Kindes. Beleidigende frühe Chancen Frühzeitige Sprachausbildung ist der Eckpfeiler für gerechte Chancen im Bildungsverlauf eines jeden Kind. Mit der " Initiative Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprachen und Interation " fördert das BMFSFJ die Sprachkompetenz der Kinder. Zielsetzung des landesweiten Programmes ist die alltagsnahe Sprachausbildung in rund 4000 Kindertagesstätten, die mit weiteren personellen und materiellen Ressourcen unterstützt werden.

Zusammen mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg nimmt die DGmbH die Evaluation des Föderalen Programmes vor, in dem der Einfluß des Programmes auf die sprachenpädagogische Qualitaet der Kindertagesstaetten und die Sprachentwicklung der Waisenkinder erforscht wird. Darüber hinaus bietet sich für Schwerpunkt-Kitas die Gelegenheit, im Zuge des Föderalen Programmes unentgeltlich an einer intensiven Fachunterstützung, dem Qualifikationsprogramm Verbale* Sprachbildung im täglichen Leben, mitwirken.

Zusammen gestärkt für frühe Chancen!

Die Initiative Early Chances: Focus-Kitas Language & Integrations steht im Mittelpunkt der Initiative zur Förderung von kleinen Kinder mit einem hohen Sprachbildungsbedarf. Bereits seit mehr als 2 Jahren tragen die Sprechexperten einen wesentlichen Teil zum Schwerpunkt Kindertagesstätten bei. Die vorliegende Publikation soll zeigen, was in den ersten beiden Jahren der Early Chances Initiative passiert ist, wie der Sprachunterricht für die Kleinsten im täglichen Leben gezielt und gesamtheitlich geprägt werden kann.

Einen Stoß in die rechte Fahrtrichtung

Wär es nicht toll, wenn alle Schüler in Deutschland die gleichen Chancen hätten, ihr volles Potenzial schon in jungen Jahren zu entwickeln? Dazu müssen alle gut helfen und zusammenarbeiten: Pädagogen aus Vorschulen, Primarschulen, sozialen Institutionen, Erziehungsberechtigten, Erziehungsberechtigten, Repräsentanten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die 600 lokalen Integrationsinitiativen mit Repräsentanten aus Gesellschaft, Bürgergesellschaft und Praktik werden durch das Dienstleistungsprogramm "Boosting Early Opportunities" untermauert.

Kooperation zwischen Kindergarten und Kindergarten, Integration, Entwicklung von Kindertagesstätten, QualitÃ?t in der KindertagesstÃ?tte und im Kindergarten sowie Kooperation mit den Elten. Gefordert sind nicht nur Fachleute aus Kindergärten, Schulen und Verwaltungen, sondern auch alle Menschen mit Anregungen. Die lokalen Maßnahmen werden bei der qualitativ und quantitativ ausgerichteten Fortentwicklung der Kindererziehung, -pflege und -Aufklärung fachlich unterstützt: Prozessunterstützungspersonal hilft bei der lokalen Aufarbeitung, bedarfsgerechte Fortbildung wird geboten, Beobachtungsreisen dienen dem praktischen Austauschen.

Mehr zum Thema