Fotografie Studium

Fotostudien

Sind Fotografien für mich das Richtige? Danach solltest du Fotografie studieren. Wer Fotografie studieren will, hat nicht so viel Auswahl wie bei anderen Fächern. Fotostudien im Detail: Fotostudium in Baden-Württemberg erwünscht?

Fotografie-Studiumsthemen | Inhalt, NC, alle Universitäten/FHs

Szenario 1: Ein Hochzeitspaar wird von einem Photographen nach der Hochzeitszeremonie fotografiert. Die Fotografin fotografiert die Uhr in einem eher schlicht ausgestatteten Fotoatelier aus unterschiedlichen Sichten. Szenerie 3: Der Photograph hat einen Klienten für Bewerbungsbilder in seinem Interview. Die Fotografin bearbeitet eine Reihe von Bildern vom Erwachen Hamburgs. Der Fotografenberuf ist immer noch mit etwas Freiem und Abenteuerlichem verbunden.

Doch wenn man es trocken ansieht, ist Fotografie viel mehr, als Prominente und Persönlichkeiten kennen zu lernen oder den Dalaï Lamas eine ganze Weile lang in Tibet zu kennen. Das ist es, was dir im Fotostudium beigebracht wird. Du hast natürlich schon ein bestimmtes fotografisches Geschick. Das ist auch eine Grundvoraussetzung dafür, dass Sie Ihr Studium aufnehmen können.

Die Studien basieren auf diesem Können. Die Fotostudiengänge sind sehr praxisorientiert, verbunden mit theoretischem Grundlagenwissen, von der Fotografiegeschichte bis zur heutigen Digitalverarbeitung. Die Zielsetzung des Studiengangs ist es, Ihnen umfangreiche, fachliche Bildkompetenzen und -kenntnisse zu vermitteln, damit Sie in allen Arbeitsbereichen tätig werden können.

Der Studiengang Fotografie ist verfügbar als ..... Klassische Vollzeitstudien: Sie sind von Berufs wegen Studentin, die Fotovorlesungen dauern von montags bis freitags. Die Fotostudien sind sehr praxisnah, aber vor allem zu Studienbeginn werden die theoretischen Grundkenntnisse, wie zum Beispiel die Fotografiegeschichte, weitergegeben. Im Prinzip umfasst der Bachelor-Abschluss in Fotografie aber diese Module:

Der Kurs ist so strukturiert, dass Sie alle Gebiete der Fotografie durchlaufen. Im ersten Semester lernen Sie die Foto- und Gestaltungsprinzipien kennen, auf denen dieses Wissen in den oberen Halbjahren schrittweise aufbaut. Zusätzlich zu den Grundkenntnissen gehen Sie ins Detail: In den Aufbaukursen wird alles rund um die Portrait-, Fach-, Mode- und Dokumentationsfotografie, die Experimental- und Editorfotografie vermittelt.

Sie nehmen an Vorträgen und Colloquien teil, arbeiten an praktischen Aufgabenstellungen und Projekten in Labors und Produktionsstätten. Sie können sich von der heutigen bis zur klassischen Bildgestaltungstechnik verausgaben und probieren. Inhalt und Aufgabe des Fotostudiums sollten sich an den Bedürfnissen der Fachwelt ausrichten. Für Sie als Fotografen ist es uns besonders wertvoll, dass Sie Ihre eigene Schrift, Ihren eigenen Style und Ihren eigenen Erkennungswert entwickeln.

Während Ihres Studienaufenthaltes im sechsten oder siebten Studienhalbjahr bietet Ihnen die Universität auch Praxissemester oder Auslandsaufenthalte an. Für eine optimale Kommunikation des Materials tauschen Sie sich mit Photographen, Galeriebesitzern und Behörden aus und machen mit Ihrem Unterricht Ausflüge in diverse Metropolen, Gallerien, Ausstellungen und dergleichen. Der Bachelor-Abschluss in Fotografie umfasst sechs und an manchen Universitäten sogar sieben Jahre.

Detaillierte Informationen über den Ablauf und die Inhalte Ihres Fotostudiums finden Sie auf den Internetseiten der Universitäten Ihrer Auswahl. Der Studiengang Fotografie wendet sich an Studienbewerber, die bereits über Erfahrung und grundlegende Kenntnisse in der Fotografie verfügen und sich für ihr Fachgebiet qualifizieren wollen. Vor der Entscheidung, Fotografie zu studieren, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es eine hohe Chance gibt, als freier Photograph zu fungieren.

Auch um die fachlichen Gesichtspunkte der Fotografie geht es immer weniger, aber der Schwerpunkt wird auf den Gesichtsausdruck, die Aussage, das Empfinden gelegt. Für Sie als Fotografen dreht sich alles um Selbstmarketing und Organisierung. Sobald Sie es getan haben, fotografieren Sie Artikel, erstellen Fotostrecken, bearbeiten Fotos, wandern durch die böse Stadtecke, um die Nachbarschaft zu fotografieren, stellen Modelle ins Rampenlicht - Sie wissen immer, wie ein Gegenstand oder ein Model am besten dargestellt wird, Sie denken darüber nach, wie Sie es beleuchten, aus welchem Winkel Sie fotografieren.

Wer ein eigenes Unternehmen gründen will, bekommt sein Geld vor allem von seiner Auftragssituation, die nicht zuletzt vom Ort abhängt.

Mehr zum Thema