Fort Weiterbildung

Weiterbildungen

Bei unseren Weiterbildungsangeboten erfahren Sie, was Sie in der internationalen Zusammenarbeit brauchen. Hier finden Sie Informationen zum Thema Weiterbildung sowie entsprechende Angebote der Akademie der Architektenkammer und Informationen zur Weiterbildungsdatenbank, zur Weiterbildungsförderung und zu systemischen Weiterbildungsangeboten für Studierende. Eine kurze Strecke zur Weiterbildung. Auf dieser Seite finden Sie unser externes Angebot an geowissenschaftlichen Fortbildungen.

Weiterbildungen

Auf dieser Seite erhalten Sie weiterführende Fachinformationen zum Themenbereich Aus- und Weiterbildung sowie die entsprechenden Vorschläge der Architektenakademie der Architektenkammer oder anderer Dienstleister. Wer als Architekt der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen den Namen "Architekt", "Innenarchitekt", "Landschaftsarchitekt" oder "Stadtplaner" tragen will, muss unter anderem den Nachweis erbringen, dass er an Fortbildungsmaßnahmen teilgenommen hat. Sie können sich als Weiterbildungsanbieter bei der Architekturkammer Nordrhein-Westfalen um die Auszeichnung Ihrer Veranstaltungen durch die Architekturkammer Nordrhein-Westfalen bewerben.

Weiterbildungsmaßnahmen und Training

In den Seminaren geht es darum, das Spezialwissen der Maler zu vertiefen und über neue Anwendungsmöglichkeiten und Weiterentwicklungen in der Anwendungstechnik auf den neuesten Wissensstand zu bringen. In den Seminaren geht es darum, das Wissen zu den Themen der Malerei zu vertiefen. Die neuesten Tendenzen und Weiterentwicklungen in der Anstrichtechnik werden in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen praktisch erforscht. Fachkundige Dozenten bieten moderne Problemlösungen aus dem ganzen Spektrum der Malerei, Pressluftaufbereitung und der Atemschutzgeräte.

Zum Abschluss des Seminars sind die Kursteilnehmer im Fachgebiet Anwendungstechnik auf dem neuesten Wissensstand.

Aus- und Weiterbildung in der Sozialarbeit

In diesem Artikel werden die Struktur und die Tätigkeiten des heterogenen Fortbildungssystems der Sozialarbeit vorgestellt. Die Tatsache, dass das Spektrum der sozialarbeitsorientierten Weiterbildung kaum zu übersehen ist und immer wieder Schwachstellen in der zu schließenden Betrachtung auftreten, ist nicht nur das Resultat von "anything goes" auf dem Fortbildungsmarkt, einem unzulänglichen systematischen Ansatz und einer Frage, die dem fachlichen Diskurs kaum zugänglich ist, sondern auch ein Zeichen für die mangelnde Offenheit, die in der Fortbildungsdiskussion längst zu beklagen war.

Deshalb können durch den Hinweis auf wesentliche Unterstützungsstrukturen nur Wege in den lichtundurchlässigen Lehrlingsdschungel der Fortbildungslandschaft der Sozialarbeit geschnitten werden, um einen Mindestüberblick zu erhalten. Arbeitgemeinschaft für Kinder- und Jugendfürsorge (AGJ) (2007): "Sicherung der Kompetenz in der Kinder- und Jugendfürsorge - Qualifizierung zur Weiterbildung".

Arbeitssicherheitsempfehlung vom 18. bis 19. Mai 2007, Berlin. 2007). Im: Oppl, H./Tomascheck, A. (Hrsg.) (1986): Sozialarbeit 2000, Teil 2: Modernisierung Krise und Sozialdienste. Freiburg/Br. S. 173-186. 2008): Lexikon der Sozialarbeit. Danzig, H./Kesting, H./von Werder, L. (1982): Kleines Handbook für die Weiterbildung in der Sozialarbeit.

Lexikon der Sozialen Sicherheit. Basel, S. 638-643 Die Deutsche Berufsgenossenschaft für Sozialarbeit e. V. Der Masterstudiengang Sozialarbeit (Hrsg.) (2007). Faulstich, S. (1991): Zur "Schräglage" der Weiterbildung in den neuen Ländern. Darin: PÄDEX-TRA, Ausgabe 12, Bd. 18 (1991), S. 28-29. Faulstich, S. (2008): Weiterbildung.

Darin: Cortina K. S. u. a. (Ed.) (2008): The Education System in the Federal Republic of Germany. Rebek bei Hamburg, S. 647-682. Frieden, H. u.a. (1993): Fortbildungsmarkt und Lebensumfeld. Heilbrunn/Obb. 2005): Weiterbildung. Ort: Otto, H.-U. /Thiersch, H. (Hrsg.) (2005): Anleitung Soziales Arbeit/Sozialpädagogik. Muenchen und Basel, S. 1951-1960. Hemsing, S. (2008): Online-Seminare in der Weiterbildung.

Lebensbegleitendes Arbeiten - Forderung und Realität in der Weiterbildung. Im: Bildung und Naturwissenschaft, Issue 4, 54. Vol., 2001, p. 24-25. German Rectors' Conference (HRK) (2008): Positionspapier on Continuing Education and Research. höfener, f. (2005): Die Sozialsituation - ein Beruf mit hohem Weiterbildungsbedarf. Empirisch-systematische Studie zur Weiterbildung von Fachleuten der Freien Wohlfahrtspflege. Conference of Central Training Institutions for Youth Work and Social Work (Ed.) (2000): Federal Centre for Continuing Education for Specialists in the Lead ership and Law of Fort- and Continuing Education - Qualification for Trainers.

Kulturministerkonferenz (KMK) (2001): Vierte Empfehlungsschreiben der Kulturministerkonferenz zur Weiterbildung. Krug, S. (2000): Staatliche Weiterbildungsförderung - Tendenzen und Aussichten. Darin: Die Hessischen Bläser für Völkerverständigung, Issue 3, 53. Vol. (2000), S. 201-212. Nüssel, E. /Pehl, K. (2000): Portrait of Continuing Education in Germany. 2005): Fort- und Weiterbildung und Professionals. Ort: Otto, H.-U. /Thiersch, H. (Hrsg.) (2005): Anleitung Soziales Arbeit/Sozialpädagogik.

Muenchen und Basel, S. 1961-1965. Peter, H. (2002): Weiterbildung in der Sozialarbeit. Darin: Schulze-Krüdener, J./Homfeldt, H. G./Merten, R. (Hrsg.) (2002): Mehr Wissen - Mehr Können? Sozialarbeit als Fachrichtung und Tätigkeit. Untersuchungen zur Weiterentwicklung der Sozialarbeit in der Neuzeit. Salomon, A. (1927): Training für den Sozialberuf.

Salomon, A. (1929): Die Dt. Frauenakademie für Sozial- und Bildungsarbeit in der Gesamtstruktur des dt. Bildungssystems. Ausgabe 3, 1928, S.137-144. Schiersmann, C. (2007): Weiterbildung. Schulze-Krüdener, J. (2008): Präsenz und Perspektive der sozialpädagogischen Forschung an Hochschulen. Darin: Hrsg. R.-C. (Hrsg.) (2008): Sozialberufe im Aufbruch. Geschichte, Aktualität und Perspektive der Sozialarbeit.

Schulze-Krüdener, J. (2007): Berufsverbände in der Sozialarbeit zwischen Aspiration und Realität. Darin: Rapold, M. (Hrsg.) (2007): Pedagogische Identitäten, Netze und Vereinsarbeit. Schulze-Krüdener, J./Homfeldt, H. G. (2000): Professionelle Gestaltung der Sozialarbeit. Rechtfertigung der naturwissenschaftlichen Weiterbildung für Sozialberufe im Rahmen der beruflichen Grundbildung und der pädagogischen Aktivität.

Darin: Müller, S. u. a. (Ed.) (2000): Sozialarbeit - Sozialbedingungen und berufliche Aussichten. Kommentare zur Aus- und Weiterbildung in den soziopädagogischen Berufsgruppen. Im: Buch Nr. 4, Nr. 4, Nr. 4, Nr. 4, Nr. 4, Nr. 4, Nr. 28 und Nr. 384-398, S. 384-398, Abschlussbericht der Enquete-Kommission "Zukunft Bildungsförderung - Ausbildung 2000" des Bundestags (1990).

Bonn. tns infratest (2007): Teilnahme an der Weiterbildung in Deutschland - Kennzahlen für BSW-AES 2007, München.

Mehr zum Thema