Fondsmanager

Vermögensverwalterin

Stellenbeschreibung Fondsmanager/Fondsmanager - Berufsfondsmanager/Fondsmanager Die Fondsmanager sind Experten für die Anlage von Vermögen. Diese investieren das Kapital ihrer Kundschaft am Aktien- oder Anleihenmarkt, mit dem Bestreben, unter einem gewissen Grad an Risiko höchstmögliche Erträge und/oder Kurssteigerungen zu generieren. Die Fondsmanager sind im Namen einer Dachgesellschaft tätig und verwalten einen oder mehrere Anlagefonds, für, für deren Performance sie zuständig sind. Darüber hinaus verfügt der verfügen Fund Manager über über solide Grundkenntnisse von Kapitalmärkte und ggf. über spezifisches Branchenwissen.

Dabei werden Aktienkursentwicklungen, die internationalen Markt- und Branchenentwicklungen, die Zinsentwicklung, Unternehmenszusammenschlüsse und die politischen Entwicklungen beobachtet. Alle diese Angaben dienen als Entscheidungsgrundlage für die von für getroffene Auswahl der zu kaufenden, zu haltenden oder zu verkaufenden Papiere. Abgesehen von Finanzmathematikkenntnissen setzt der Berufsstand fremdsprachliche Kenntnisse, analytische Denkfähigkeit und ein kommunikationsfreudiges Verhalten bei der Betreuung der Fondkunden voraus. Beschäftigt wird Fondsmanager bei Kreditinstituten, Investmentgesellschaften und Versicherungsgesellschaften.

Es gibt neben den Vermögensverwaltern auch Fondsbroker. Makler sind Finanzdienstleistungsunternehmen, die ihren Kundinnen und Kunden ermöglichen, mit Anteilen oder anderen Wertschriften zu handeln. Fund Brokers sind auf den Vertrieb verschiedener Arten von Anlagefonds wie z. B. Anleihenfonds, Real Estate Funds und Anlagefonds fokussiert. Wenn Sie in den Trading-Bereich eintreten wollen, sollten Sie die Erfahrung der Makler miteinander abgleichen, um den richtigen Makler zu ermitteln.

Damit Sie selbst Makler werden können, gibt es keine klass. Schulung. zunächst kann in der Hausbank trainiert werden, woraufhin verschiedene Weiterbildungskurse folgen. In der Regel wird jedoch ein absolviertes Studienabschluss vorausgesetzt, insbesondere Betriebswirtschaft und Finanzen sind geeignet Studiengänge, um schließlich Makler zu werden.

Wie viel verdient der Fondsmanager in Deutschland?

Bankmetropole Frankfurt: Noch mehr Arbeitsplätze im Bereich des Fondsmanagements in der Zukunft? So lautet auf jeden Fall die Dissertation einer Untersuchung der französichen Personalberatungsgesellschaft Banking Consult, aus der der Pressedienst Bloomberg rechnet. Dabei soll Deutschland, insbesondere Frankfurt, eine bedeutende Position einnehmen. So geht die LBBW davon aus, dass etwa die Haelfte aller Arbeitsplaetze, die durch den Brexit aus Grossbritannien abgebaut werden, kuenftig in der bayerischen Finanzmetropole liegt.

Damit würden in den nächsten Jahren in Frankfurt am Main zumindest 8.000 neue Arbeitsplätze im Bereich des Fondsmanagements und verwandter Berufe geschaffen. Nach Angaben von Banking Consult verschärft dies den Konkurrenzkampf unter den Wertpapierfirmen um gute Menschen - und damit ihre Gehaltsaussichten. Laut der Untersuchung von Banking Consult können sich Fondsmanager in Deutschland bereits jetzt nicht über eine eventuell zu moderate Vergütung aussprechen.

Laut der Untersuchung erwirtschaftet ein Portfolio-Manager mit mehr als sieben Jahren Branchenerfahrung aktuell bis zu 160.000 EUR fest. Laut Banking Consult beträgt das jährliche Gehalt der Abteilungsleiter im Bereich der Fondsverwaltung gar bis zu 400.000 EUR.

Mehr zum Thema