Fluglotse Lohn

Gehalt des Fluglotsen

Flugverkehrsleiter - Gehaltsabrechnung, Einkommen, Einstiegsgehalt Die Gehaltsbänder werden aus dem Inhalt der Stellenausschreibung berechnet und korrespondieren mit der üblichen Marktvergütung auf Basis von 2 Millionen Lohndatensätzen. Die Gehaltsbänder werden aus dem Inhalt der Stellenausschreibung berechnet und korrespondieren mit der üblichen Marktvergütung auf Basis von 2 Millionen Lohndatensätzen. Flugsicherung: Jeder, der als Flugsicherung tätig ist, ist für das Schicksal von Tausenden von Menschen verantwortlich, die jeden Tag mit dem Flieger reisen.

Unten erfährst du, was ein Fluglotse alles einbringen kann. Das durchschnittliche Einkommen eines Lotsen in Deutschland beträgt 15.117 pro Jahr. Aber die Reichweite ist groß: 25% aller Flugverkehrsleiterinnen und Flugverkehrsleiter erhalten ein Maximum von 6.904 , während weitere 25% einen monatlichen Gewinn von mind. 40.031 ? erzielen. Die Fluglotsenausbildung ist von Beginn an mit viel Aufwand verbunden.

Kaum geht es in die "Ausbildung am Arbeitsplatz", verändert es sich dramatisch. Bereits in der Berufsausbildung gibt es ein Entgelt, das mit monatlich rund 4000 Euro Bruttogehalt weit über dem Gesamteinkommen vieler anderer Berufsgruppen liegen soll. Mit zunehmendem Trainingsfortschritt erhöht sich das Bruttogehalt für die Schulung auf fast 6.000 pro Jahr.

Sie können nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Fluglotsenausbildung mit einem durchschnittlichen Startgehalt von 5.183 Euro pro Kalendermonat gerechnet werden. Die Aus- und Weiterbildung, die den Mitarbeiter zur Aufnahme weiterer Tätigkeiten befähigt, bietet die Chance, das bereits hohe Entgelt zu erhöhen. Flugverkehrsleiter können beispielsweise durch den Erwerb entsprechender Kompetenzen zu Trainern, technischen Ausbildern, Teamleitern oder sogar Führungskräften werden.

Ab welcher Unternehmensgröße macht das Gehaltsniveau (Luft-)Sprünge? Das Gleiche gilt anscheinend auch für Fluglotsen: Große Konzerne mit mehr als 1000 Beschäftigten zahlen am besten. Weil die Mehrheit aller Flugverkehrsleiterinnen und Flugverkehrsleiter bei der Deutschen Flugsicherung beschäftigt ist, gehört auch die überwiegende Mehrheit der Flugverkehrsleiter dieser Unternehmensgruppe an. Die Gehälter der Flugverkehrsleiter sind also Z.

Alle oben aufgeführten Informationen über die Gehälter der Flugverkehrsleiter sind durchschnittlich. Der Beruf des/der Lotsen ist kein allgemeiner, allgemein zugänglicher Ausbilder. Jährlich absolvieren nur etwa 5% aller Antragsteller das aufwändige Ausleseverfahren. Das Training ist standardisiert und streng reglementiert. Im Inland schult die DFS ( "Deutsche Flugsicherung") zukünftige Flugverkehrsleiter.

Bevor die 2- bis 3,5-jährige Berufsausbildung beginnen kann, erwartet die Antragsteller ein anspruchsvoller und mehrstufiger Auswahlprozess. Diejenigen, die zum Bewerbungszeitpunkt die formalen Voraussetzungen wie das Abi und ein Höchstalter von 24 Jahren erfüllen und den vorangegangenen Online-Test erfolgreich bestehen, werden zur ersten Auswahllunde beim DLR nach Hamburg geladen.

Jeder, der das nachfolgende Interview mit einer Auswahljury aus Diplompsychologen und Flugsicherungsfachleuten mit Erfolg absolviert, muss erst am Ende die ärztliche Untersuchung durchlaufen. Jeder, der das Aufnahmeverfahren nicht bestanden hat oder die Pilotenausbildung bereits beendet hat, kann sich nicht mehr nachholen.

Dies ist jedoch kein Hindernis für eine andere Berufsausbildung oder einen anderen Arbeitsplatz bei der DFS. Jetzt startet also die Schulung auf dem Campus der DFS in der Nähe von Frankfurt am Main und diejenigen, die es bis dahin weit gebracht haben, haben die besten Aussichten, später als Fluglotsen zu fungieren. Das liegt daran, dass rund 90% aller Azubis eine erfolgreiche Berufsausbildung absolviert haben und damit einen sicheren Arbeitsplatz bei der DFS haben.

Der auf zwei Pfeilern basierende Unterricht beginnt in der Hochschule, bevor der zweite Teil des Kurses am geplanten Ort, d.h. einem Turm oder einer Leitstelle, dem sogenannten Kreis. Ziel ist es, den zweiten Teil der Schulung, "Training on the job", unter so realistischen Bedingungen wie möglich aufzubereiten.

Wer alle Klausuren ablegt, bekommt die "Studentenlizenz" und kann zur Weiterbildung auf seinen späteren Job umsteigen. Sobald Sie im Zentrum oder Turm ankommen, beginnen die praktischen Teile der Trainings. Die Schulung ist damit beendet und der Diplomanden steigt zum frisch ausgebildeten Flugverkehrsleiter auf. Das Berufsbild des Flugsicherung kann nicht im Zusammenhang mit einem Studium erlernt werden.

Auf Wunsch können Sie aber natürlich auch ein Studiengang vor der Pilotenausbildung durchlaufen. Für die perfekte Koordination aller Flugzeugbewegungen ist ein Fluglotse zuständig, damit sich die vielen Fluggeräte, die jeden Tag in Deutschland abheben, landet oder gar über den deutschsprachigen Raum fliegen, nicht gegenseitig in die Quere kommen.

Weil in diesen Maschinen mehrere hunderttausend Menschen leben, sind die Flugverkehrsleiter gemeinsam für ihre Flugsicherheit verantwortlich, für diesen Berufsstand ist ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit erforderlich. Die Flugverkehrsleiterinnen und Flugverkehrsleiter sind in zwei Hauptbereiche unterteilt - Towerpiloten und Centerpiloten. Aufgrund der erhöhten Anforderungen an Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit sind die Piloten in der Praxis meist nur 2-3 Std. auf der Steuertafel, bevor sie entlastet werden und eine Ruhepause einzulegen haben.

Für einige können durch den schichtweisen Einsatz von Piloten, die regelmässig zwischen Früh-, Spät- und Nachtschicht umschalten, weitere Belastungen auftauchen. Insgesamt ist der Fluglotse ein Berufsstand, der von Ihnen viel verlangt, extrem gut entlohnt wird und nie langweilig wird.

Mehr zum Thema