Fluglotse Gehalt österreich

Flugverkehrsleiter Gehalt Österreich

Für diese Seite sind keine Informationen verfügbar, erfahren Sie, warum a) Gehaltsansätze : KV-Informationsplattform Die Gehaltsabstufungen: Für die Nutzungsgruppen I bis II werden die Gehaltsstufen mit Wirkung zum 1. Januar 2010 um 1 Prozent anheben. Dieser ist im Juli 2010 zur Zahlung fällig. b) Vergütungen: Folgende Zuschüsse, Kompensationen und Gebühren werden ab dem 1. Januar 2010 auch um 1% erhöht: Schichtarbeitszulage, Nachtarbeitszulage, Wochenendhilfe, Lehrlingszulage, Verkehrszulage, Kinderzulage, Cockpit- und Überlandflüge, Lehrer, Prüfer, OJT, Simulatorzulage, Zahlungen für Pilotensitzpfl anzen auf dem Simulator.

Hierfür wird der Preis für die Teilnahme am Lehrlingsprogramm festgelegt.

Teilzeitbeschäftigte bekommen den Leistungsbonus von 1.000 im Rahmen ihrer Arbeitszeit (Teilzeitprozentsatz). Mitarbeiter, die den Vorschriften über den betreffenden Leistungsbonus unterworfen sind und während des Geschäftsjahres im Urlaub waren oder deren Beschäftigung im Jahr 2009 begann, haben einen Unterhaltsanspruch. Mitarbeiter, deren Arbeitsverhältnis im Jahr 2009 endete, haben gemäß dem Zusatzplan einen Bonusanspruch.

Für Mitarbeiter, die den Regelungen des jeweiligen Leistungsbonus unterworfen sind und die die Austro Control Gesellschaft im Jahr 2010 verlassen, errechnet sich die Summe der Aliquotenboni aus dem Mittelwert der prozentualen Tantieme für die vergangenen fünf Jahre. Der Leistungsbonus ist im Juli 2010 zur Zahlung fällig. der Leistungsbonus ist im Rahmen des Programms ausstehend. Bei den Performance Awards handelt es sich um Einmalzahlungen und stellt keinen Präzedenzfall für die weitere Entwicklung dar. d) Performance Award für ATCOs / VFSS / FIC / TFI "Movement Benefit 2010 und 2011":

Fluglotsen und Mitarbeiter von VFSS, FIC und TFI bekommen einen Leistungsbonus nach folgenden Bestimmungen: Der Betrag des Leistungsbonus richtet sich nach der nach Punkt 2 berechneten und sich im Vorjahresvergleich veränderten Leistungsfähigkeit. Bei unveränderter nach Punkt 2. berechneter Leistungsfähigkeit zahlen ATCOs 90 Prozent und Mitarbeiter in VFSS, FIC und TFI 50 Prozent ihres Gehalts nach Punkt 4. als Leistungsboni.

Der daraus resultierende Leistungsbonus wird auf 1 Prozent nach kaufmännischer Art aufbereitet. Die Obergrenze der Jahresprämie beträgt 135% des Gehalts und die Untergrenze 45% des Gehalts gemäß Ziffer 4. Im Falle des Beginns oder der Auflösung des Arbeitsverhältnisses während des Kalenderjahrs und im Falle der Aussetzung des Arbeitsverhältnisses aufgrund von Elternurlaub ist der Leistungsbonus nur zeitanteilig zu zahlen. 11. Die Regelungen zu diesem Leistungsbonus gelten ab dem 1. Januar 2010 und sind für einen bestimmten Zeitraum bis zum 31. Dezember 2011 geschlossen worden.

Der Leistungsbonus ist ausschliesslich für die Jahre 2010 und 2011 fällig und begründet und bildet keinen Präzedenzfall für nachfolgende Leistungsbonusmodelle oder andere Einmaleffekte. Das Lehrerhonorar für den Unterricht außerhalb der Bürozeiten für den Zeitraum vom 01.01.2010 bis 31.12.2011 beläuft sich auf EUR 60,- pro angefangener Ust.

Das bis zum 31.12.2011 geltende geltende Reglement für die Lehrertätigkeit von FVLs ist von dieser Verordnung nicht betroffen. Abschluß einer Unternehmensvereinbarung über einen funktionsbezogenen Bonus für VFSS-Aufsichtspersonen: Die Verordnung über einen funktionsbezogenen Bonus für VFSS-Aufsichtspersonen soll in einer Unternehmensvereinbarung niedergelegt werden. Die dreizehnte Änderung tritt am ersten Januar 2010 in Kraft.

Dieser Zuschlag gilt bis zum Stichtag 11. Januar 2010. Der Vorstand: Für die Union der Mitarbeiter der Post und Telekommunikation:

Mehr zum Thema