Fluggerätmechaniker Beruf

Flugzeugmechaniker/-in Berufsgruppe

Welche Tätigkeiten üben Sie in diesen Berufen aus? Flugzeugmechaniker/innen der Fachrichtung Fertigungstechnik fertigen Flugzeugsysteme sowie Einzelteile und Baugruppen von Flugzeugen. Fluggerätmechanikerausbildung: Stellenbeschreibung & Stellenangebote Das alles wird durch den Fluggerätmechaniker ermöglicht. Wofür ist ein Flugzeugmechaniker zuständig? In 3 Fachbereichen wird die Berufsausbildung zum Fluggerätmechaniker angeboten: Die Flugzeugmechaniker fertigen, wie der Spitzname schon sagt, alle Flugzeugtypen und deren Triebwerke: von Flugzeugen und Hubschraubern über Raumfahrzeuge bis hin zu Satellit.

Flugzeugmechaniker/innen der Fachrichtung Produktionstechnik fertigen Komponenten für Flugzeuge oder ganze Flugzeuge nach technischen Zeichungen.

Im Bereich der Instandhaltungstechnologie liegt der Schwerpunkt auf der Instandhaltung von Flugzeugen. In der Abteilung Motorentechnik fertigen die Monteure, wie der Namen schon sagt, Motorenteile und ganze Motoren. Im Anschluss an Ihre Schulung arbeiten Sie sowohl in Werkstätten als auch im Außenbereich auf dem Asphalt - entweder in der Luft- und Raumfahrt oder bei Luft- und Raumfahrzeugherstellern.

Doch auch in der Luftwaffe wird Fluggerätmechanik benötigt. Sie wollten schon immer Flugzeugmechaniker werden? Da fragt man sich wahrscheinlich: Wie werde ich Flugzeugmechaniker? Während Ihrer Berufsausbildung zum Fluggerätmechaniker wechseln Sie zwischen Ihrem Unternehmen und der Berufsfachschule. Durch die Übernahme spezifischer Tätigkeiten erlernen Sie die Praxis des Berufes Flugzeugmechaniker im Unternehmen.

Die theoretischen Grundkenntnisse werden Ihnen in der Berufsfachschule mitgebracht. Während des Trainings müssen Sie ein Reportbuch über Ihre Aktivitäten und Pflichten aufbewahren, das Ihr Trainer regelmässig durchsieht. Das Abschlussexamen ist zweigeteilt. Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres nehmen Sie an der I. Prüfung teil, indem Sie praxisnahe und geschriebene Arbeiten absolvieren.

Der Teil II der Abschlußprüfung wird am Ende Ihrer Schulung absolviert. Wenn Sie Ihre PrÃ?fung erfolgreich absolviert haben, können Sie sich als staatlich geprüfter Fluggerätmechaniker bezeichnen. Nähere Informationen zu Inhalt und Verlauf der Schulung finden Sie in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Fluggerätmechaniker. Sie haben nach Ihrer Berufsausbildung vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B. durch eine Fortbildung zum Industriepolier für Flugzeugbau/Luftfahrttechnik oder zum Flugzeugtechniker.

Sie können prinzipiell Flugzeugmechaniker mit oder ohne Abitur werden. Bei den meisten Auszubildenden handelt es sich um die Mittelreife, danach um Auszubildende mit (Fach-)Abitur, wie sie vom BIBB befragt werden. Die wenigsten Auszubildenden starten ihre Berufsausbildung mit einem Hauptschulabschluss oder ohne Abitur. Das Wichtigste ist, dass Sie ein großes Engagement und die richtigen Kräfte für eine Berufsausbildung zum Flugzeugmechaniker haben.

Vor allem in diesem Beruf sind handwerkliche und technische Fähigkeiten erforderlich, z.B. bei der Montage von Komponenten. Darüber hinaus sollten Sie eine aufmerksame Arbeitsweisen sowie Neugier und die Bereitschaft zu lernen für die Berufsausbildung zum Fluggerätmechaniker haben. Flugzeugmechaniker ist ein technisches Fachgebiet. Die Arbeitsumgebung eines Flugzeugmechanikers ist in der Praxis üblicherweise eine Werkstatt, z.B. am Airport. Sie arbeiten in der Regelfall im Schichtbetrieb mit Ihren Mitarbeitern und können auch auf Geschäftsreisen von mehreren Tagen reisen, z.B. bei Montagen im In- und Ausland. Für Sie ist es wichtig, dass Sie sich im Bedarfsfall auf Ihre Bedürfnisse einstellen.

Sie als Fluggerätmechaniker arbeiten zum Beispiel am Airport und sind in Fabrikhallen und auf dem Asphalt auf der Straße, also arbeiten Sie im Außenbereich und sind Geräuschen ausgesetzt. Inwiefern steht Ihnen dieser Beruf gut?

Mehr zum Thema