Fliesenleger Gehalt

Tiler-Inhalt

Auf dieser Seite finden Sie das Gehalt nach Alter, Betriebsgröße, Branche etc. und erfahren, ob Sie genug verdienen. Kachel-, Fliesen- und Mosaikleger Gehalt & Ertrag: Was verdient ein Kachelofen in Ausbildung und Beruf?

Bruttolohn als Fliesenleger: 1.842.131 Euro*

Die Vergütung ist immer von der Art des Studiums und des Abschlusses, der Branchenzugehörigkeit, der Funktion, der Region und der Unternehmensgröße geprägt. Gender ist ebenfalls von Bedeutung: Im Durchschnitt erzielen sie 22 Prozentpunkte weniger als ihre Kollegen. Die Lebensbezüge für die gewählte Stelle wurden entsprechend den IAB-Daten angepasst und auf einen Durchschnitt von 40 Jahren Arbeit aufgerechnet.

Bei den Ausbildungsberufen gilt: Ein Abitur lohnt sich, die Absolventen des Gymnasiums leisten mehr als in ihrer Lebensversicherung vorgesehen. Im Falle von Tätigkeiten, die einen Universitätsabschluss erfordern, gilt: Einige der hier aufgeführten Stellen erfordern, dass von den 40 Jahren ein bestimmter Erfahrungshorizont abgezogen wird, so dass der Lebensunterhalt dementsprechend niedriger sein kann.

Wieviel Gehalt erhält ein Fliesenleger?

Verdienst du als Fliesenleger genug? Inzwischen ist der Berufsstand, der in Deutschland als Fliesen-, Platten- und Mosaikverlegung bekannt ist, ein Traditionsberuf, der sich nicht nur nach der Berufsausbildung bei der Handwerkerkammer wirtschaftlich auswirkt. Wer mit den eigenen Handflächen etwas erschaffen möchte, für den ist der Berufsstand bestens geeignet und vereint Handwerkskunst mit kreativer Hand.

Sie als Fliesenleger erhalten das Gehalt eines qualifizierten Arbeiters, aber ein Unterschied zwischen den einzelnen Unternehmen und in den einzelnen Ländern ist normal. Fliesenleger bauen neben den grundlegenden Kenntnissen der Arbeitssicherheit eigene Baugerüste auf, bearbeiten das Maurerhandwerk, vermessen Komponenten, verlegen Kacheln, Mosaiken und Decken für den privaten oder industriellen Einsatz. Der 3-jährige Ausbildungsgang wird von der IHK unterstützt und findet dual in einem Unternehmen und einer berufsbildenden Schule statt.

Das Training wird in allen Regionen Deutschlands durchgeführt. Sie als Fliesenleger bekommen das Gehalt eines qualifizierten Arbeiters. Die Betriebszugehörigkeit wirkt sich auch auf das Gehalt aus. Die Fliesenlegerinnen und Fliesenleger bekommen im Handwerk aufgrund ihrer breiten Anwendbarkeit sehr gute Einkünfte. Zur weiteren Erhöhung des Gehalts wird eine Weiterbildung durchgeführt.

Jeder, der neben seiner Arbeit einen Technikerabschluss macht, bekommt eine ähnliche Vergütung wie im gehobenen Dienst. Als Fliesenleger haben Sie eine sehr abwechslungsreiche und abwechslungsreiche Aufgabe. Weil Kacheln in den verschiedensten Einsatzbereichen gebraucht werden. Wer das für spannend hält, sollte sich vielleicht überlegen, ob er eine Berufsausbildung zum Fliesenleger in Betracht ziehen könnte.

Wenn Sie sich entschieden haben, Fliesenleger zu werden, müssen Sie nur noch einen geeigneten Ausbildungsstellenplatz aussuchen. Steht diese dann auch zur Verfügung, muss der zukünftige Fliesenleger zunächst eine 3-jährige Berufsausbildung absolvieren. Die Auszubildenden lernen also sowohl in ihrem Lehrbetrieb als auch anteilsmäßig in einer berufsbildenden Schule in der Nähe ihres Wohnortes.

So kann er sich ganzheitlich auf seinen zukünftigen Berufsweg vorbereiten. Hier finden Sie einige Schwerpunktthemen während des Trainings: Schon in der Ausbildungsphase bekommt der zukünftige Facharzt ein erstes Monatsgehalt. Bei den hier angegebenen Werten handelt es sich daher nur um Orientierungswerte und um Durchschnittswerte. So kann der Auszubildende mit dem folgenden Gehalt rechnen:

Es ist in einigen Betrieben gar möglich, dass das Gehalt im dritten Ausbildungsjahr weit über 1000 EUR ist. Sie beginnen nach dem Training mit durchschnittlich 1700 bis 2000 EUR pro Monat. Wer nach seiner Berufsausbildung schon längere Zeit als Fliesenleger im Werk arbeitet und dadurch Berufserfahrung gewinnen konnte, ist vielleicht zum richtigen Zeitpunkt darüber nachdenklich geworden, wie er seine Karriere fortsetzen kann.

Was sich einem Fliesenleger dafür bietet, hier nun in der folgenden Übersicht. In der Branche als Fliesenleger gibt es einige lohnende und auch gewinnbringende Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch die Fachgruppe der Fliesenleger nimmt sehr gern an einem Meisterkurs teil. Sie erhalten nach erfolgreichem Bestehen der Klausur in diesem Gebiet auch die behördliche Genehmigung zur Ausbildung eigener Auszubildender.

Heute ist dies im Berufsleben als Fliesenleger auch ohne Master-Titelzulässig. Ein Fliesenlegermeister hat, wie bereits zu Beginn angedeutet, auch die Möglichkeit, sich zum Fliesenlegermeister ausbilden zu lassen.

Mehr zum Thema