Firmen mit Dualem Studium

Unternehmen mit dualem Studium

Wenn Sie sich für ein Studium der Wirtschaftsinformatik interessieren, haben Sie eine sehr große Auswahl an potentiellen Partnerunternehmen. Dabei werden die Vor- und Nachteile eines dualen Studiums für Unternehmen beschrieben. In einem dualen Studium arbeiten Sie in einem (Medien-)Unternehmen und studieren gleichzeitig - immer im Wechsel.

Doppelstudium Eventmanagement: Info| Offene Stellen

Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Das brauchen Sie für die Hochschule: Ihr dualer Lehrgang Eventmanagement: balancieren, konzeptionieren, gestalten. Je nach Universität können Sie den dualen Lehrgang Veranstaltungsmanagement mit Touristik, Vermarktung oder Mediamanagement auf unterschiedliche Weise verbinden. Die Studiengänge werden auch als Messe-, Kongress- und Veranstaltungsmanagement bezeichnet. Allen Studiengängen sind die kaufmännischen Grundkenntnisse gemein, die Sie während Ihres Studiums erwerben: So steht beispielsweise Business-Mathematik, Finanzbuchhaltung und Personalführung auf dem Lehrplan.

Abhängig von der Kombination des Studiums vertiefen Sie auch Ihre Kenntnisse im Fachbereich Tourismuswirtschaft oder Medienökonomie. Diesen Kursen begegnet man im zweijährigen Studiengang Veranstaltungsmanagement, z.B.: Buchhaltung: Sie lernen, wie man mit Hilfe der Buchhaltung Abschlüsse und Bilanzierungen erstellt. Darüber hinaus besuchen Sie Business English-Kurse und erwerben wichtige Qualifikationen, wie z.B. Kommunikationstraining oder Kreativität.

Auf diese Weise wird Ihr Studium dual: Der praktische Teil. Der Grundkurs Veranstaltungsmanagement kann in die Ausbildung integriert, in die Praxis oder in Teilzeit abgeschlossen werden. Im Rahmen eines ausbildungsintegrierenden Studiengangs wird ein Studium mit einer beruflichen Ausbildung verbunden. Die Struktur Ihres Doppelstudiums ist unterschiedlich. Sie können Ihr Studium im Bereich Veranstaltungsmanagement mit den nachfolgenden Ausbildungsberufen kombinieren: Bei einem praxisintegrierten Eventmanagement-Studiengang absolvieren Sie keine Ausbildung.

Wenn Sie bereits einen Arbeitsplatz haben und Teilzeitstudium absolvieren möchten, gibt es an einigen Universitäten die Option eines teilzeitlichen Dual-Abendkurses. Ihre Aussichten nach dem Studium: Das zukünftige Betriebsklima. Die unterschiedlichen Firmen der Messe-, Kongress- und Veranstaltungsbranche sind nach Ihrem Dualstudium im Eventbereich Ihre künftigen Auftraggeber. Im Rahmen eines berufsintegrierten Studiums erhalten Sie ein monatlich steigendes Ausbildungsvergütung.

Bei einem praxisintegrierten Studiengang bestimmt der Auftraggeber das Entgelt frei. Oft sind die Schulgebühren ganz oder teilweise gedeckt. Durchschnittliches Jahresgehalt: Duales Veranstaltungsmanagement.

Doppelstudium in Köln

Aus der doppelten Berufsausbildung ist ein dualer Studiengang erwachsen. Neben den praktischen Kenntnissen im Unternehmen erlernen die Trainees auch theoretische Kenntnisse in einer Berufsfachschule oder -akademie. Im Falle eines Doppelstudiums wurde der Prozentsatz der Berufsschulen auf die Universitäten umgelegt. Damit haben die Praktikanten nun die Chance, neben ihrer Berufsausbildung auch einen akademischen Studiengang zu durchlaufen.

Darüber hinaus können auch Absolventen, die keine Lehre absolviert haben, aber diverse Praktikumsplätze absolviert haben, auf diese Art und Weise einsteigen. Anders ist die Gestaltung des Doppelstudiums: Es gibt zum Beispiel das Konzept, bei dem der Student drei Monaten im Unternehmen und dann drei Monaten an der Universität arbeitet. Als weiteres Beispiel ist die Einteilung in drei Unternehmenstage und zwei Universitätstage pro Kalenderwoche zu nennen.

Welche Modelle das entsprechende Unternehmen implementiert, ist vor allem von der Partnerhochschule abhängig. Voraussetzung für die Teilnahme an einem dualen Studiengang ist die Erfüllung mehrerer Voraussetzungen: 1) Hochschulzugangsberechtigung: Im Falle eines dualen Studiensystems, in dem auch die Ausbildung parallel abgeschlossen wird, muss der Studieninteressierte zunächst einen Ausbildungsbetrieb suchen, der das Duale Studium durchführt.

Wenn alles glatt läuft, bekommt der Praktikant neben dem Ausbildungsplatz auch einen Platz an der Universität, den das Werk und die Universität vorab in einem Arbeitsvertrag festgelegt haben. Diejenigen, die keine Lehre, sondern ein Praktikum absolvieren, bewerben sich in der Regel zuerst an der Universität und dann bei diversen Betrieben, nachdem sie einen Universitätsplatz erhalten haben. Die beiden sind für Absolventen der Schule von Interesse, die anderen beiden für Menschen, die sich bereits in der Berufsausbildung oder im Arbeitsleben befinden.

Bei Schulabgängern: duale Studiengänge mit integrierter Ausbildung: Dies ist das am weitesten verbreitete Vorbild. Die Schulabgängerin oder der Schulabgänger beantragt eine Stellenanzeige, in der das Unternehmen eine Berufsausbildung im Zusammenhang mit einem Studiengang durchführt. Nach Beendigung des Doppelstudiums hat der Student dann zwei Abschlüsse: den Ausbildungsstatus und den Hochschulabschluss "Bachelor". Ein dualer Studiengang, der Praxiserfahrung integriert: Hier absolvieren Sie keine Lehre, sondern diverse Praktikanten.

Das hat den Nachteil, dass Sie sich die verschiedenen Firmen und deren Prozesse ansehen können. Die Praktik wird jedoch nur vordergründig kennengelernt, da man in der Regel nur für wenige Woche (4-8 Wochen) zwischen den Studienabschnitten im Haus ist. Bei bereits Erwerbstätigen: duale Studiengänge, die Arbeit integrieren: Dieses Konzept reduziert die Arbeitsbelastung etwas (z.B. auf ein Teilzeitmodell); in der Freizeit geht der Erwerbstätige an eine Universität.

Eine der Voraussetzungen ist, dass der Inhalt des Kurses berufsbezogen sein muss. Berufbegleitendes Binärstudium: Hier werden Studium und Lehre nicht koordiniert, sondern der Auftraggeber macht ein Begleitstudium zur Lehre möglich, das entweder als Abend- oder Fernlernen möglich ist. Die Arbeitgeberin fördert das Studium z.B. durch weitere Lernurlaubstage, Geld und/oder Buchzuschüsse.

Eine duale Ausbildung bringt viele Vorzüge mit sich, ist aber nicht für jeden die beste Lösung. Deshalb sollten die folgenden Punkte vor der Auswahl einer Studie einzeln abgewogen werden: Durch die intensive Verzahnung von Beruf und Studium erwerben die Studenten nicht nur theoretische Hochschulkenntnisse, sondern auch fundiertes Know-how aus dem Geschäftsalltag.

  • Die Firmen bezahlen ein Ausbildungsvergütung und oft auch die Gebühren der Universitäten. Dadurch wird es für einige Absolventen einfacher, ihr Studium zu finanzieren. Doch Vorsicht: Eine Untersuchung hat gezeigt, dass nicht jedes Gehaltsniveau alle anfallenden Ausgaben ausmacht. - Starke Einstellungsquote Es hört sich folgerichtig an: Wenn ein Betrieb in einen Praktikanten investierte und ihn in die Lage versetzt, sein Studium fortzusetzen, wird er nach Abschluss seiner Lehre/seines Studiums in der Praxis meist nicht auf die Strasse gesetzt.

Diejenigen, die ein duales Studium absolvieren, haben daher wenig Grund zur Sorge um ihren ersten Ganztagstätigkeit. Darüber hinaus werden die Lehrinhalte während der Studienzeiten sehr stark vermittelt. - Eignung für eine bestimmte Industrie Ein duales Studium dient der Definition einer bestimmten Industrie oder eines bestimmten Wirtschaftszweiges. Im Gegensatz z.B. zu einem "normalen" Vollzeitstudium der Betriebswirtschaftslehre, bei dem Sie erst ab dem vierten Fachsemester einen Fokus auswählen und damit Ihre Fachgebiete erstmals offen halten müssen, spezialisierte sich das Duale System durch die Vorgabe eines Schwerpunkts bereits zu Studienbeginn.

Es gibt in Köln mehrere Dutzend Möglichkeiten des dualen Studiums. Das Spektrum erstreckt sich, wie man z.B. in der Datenbasis "Duale Studiumgänge in NRW" des Wegweiser-Duales-Studiums. de sieht, vom Finanz- und Investitionsmanagement an der EUFH in Brühl bis hin zur technischen Chemie an der FH Köln. Im Folgenden finden Sie eine Liste der Universitäten in Köln und der näheren und weiteren Region, die ein duales Studium anbieten:

Die Studienplätze unterscheiden sich oft von den Ausbildungsplätzen. So bieten beispielsweise viele kölsche Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Genossenschaftlichen Landesakademie Baden-Württemberg doppelte Ausbildungsgänge an. So erfolgt der Ausbildungsteil in Köln, aber das Studium erfolgt dann z.B. in Stuttgart. Wer vor allem ein Dualstudium mit integrierter Berufsausbildung anstrebt, muss sich kaum um eine Universität sorgen, denn die kölschen Unternehmen haben mit den verschiedenen Einrichtungen bereits einen Vertrag.

In Köln ist die Zahl der Betriebe, die ein Doppelstudium durchführen, sehr hoch. Deshalb können wir hier keine komplette Aufstellung anführen. An einigen Beispielen wird das breite Spektrum der in Köln verfügbaren Einsatzmöglichkeiten veranschaulicht.

Mehr zum Thema