Finde keinen Job Trotz Ausbildung

Kann trotz Ausbildung keinen Job finden.

Schon während meiner Ausbildung habe ich angefangen, mich bei den Qualifikationen als unüberwindliche Vermittlungsprobleme zu bewerben. Mir ist klar, dass Sie keine Praktika mit einem Bachelor-Abschluss machen wollen, aber was ist, wenn ich danach oder während dessen nichts finde? Egal ob Ausbildung oder Studium, es gibt keine Garantie für einen Job!

i ( "28") bin hoffnungslos, kann nur keinen Job finden.

seit fast einem Jahr bin ich erwerbslos und kann keine Arbeit finden. Ich bin ausgebildete Büroangestellte und habe mich bereits für zahllose Jobs bewerben. Manchmal sind es mehrere hundert Kilometer von meinem Wohnsitz entfernt. Nichts. Übrigens habe ich mich auch für hundert von 400-Euro-Jobs bei der täglichen Zeitung, der Agentur für Arbeit HP oder als ich an einem Geschäft in der Stadtverwaltung vorbeigehe.....

eigentlich hätte ich fast ALLES getan, denn ich benötige nur etwas Bargeld. Ich habe den Rat des Arbeitsamtes befolgt, es gab auch Jobvorschläge, die mir zugesandt wurden oder noch zugesandt werden, aber auch hier ruft es mich nur an, um abzusagen. Zuerst dachten ich, es sei meine Kandidatur / mein Werdegang. Ich ließ auch meinen Fachberater und meinen Berater mehrmals vom Arbeitsamt übersehen, aber sie stellten fest, dass sie keine katastrophalen Irrtümer oder Knockouts stellten.

criteria in meinem Brief. ich weiss nur nicht mehr, was ich tun soll. auf meinem schreibpult türmen sich die stornierungen auf, aber die meiste Zeit kommt nicht einmal etwas zurück. ich habe bereits -zig unternehmen angewählt, wo mir natürlich gesagt wurde, dass wir immer nach menschen auf der suche sind, nur eine anwendung senden. nachdem ich das gemacht habe und keine adresse bekommen habe, melde ich sie normalerweise wieder an und dann kommt das typ. tschuldigung, wir haben schon jemanden bekommen.

ich habe zwar nicht die besten Referenzen, aber ich habe einen Berufsmatura-Abschluss und wenn ich viele Leute auf der Strasse kennenlerne, die auch mit einem schlechten Abitur einen Job haben, werde ich nur wütend, weil ich mich wirklich anstrenge. Ich will nicht wissen, wie viel ich in den vergangenen Jahren in Stempel, Bewerbungsmappen etc. gepumpt habe.....

ich habe mich auch beim arbeitsmarkt nach weiterbildung gefragt, dass ich vielleicht besser möglichkeiten habe, etwas in meinem arbeitsplatz zu bekommen, aber sie sind nicht aus dem grund der finanzierung, dass ich 3 jahre lang nicht im arbeitsplatz war (nach meiner ausbildung an einer berufsschule, um meine abitur nachzuahmen und dann 3 stündige studien zu absolvieren). oh ja, ich bin 28 Jahre alt, also bin ich nicht mehr die jüngstgeborene. was kann ich noch tun?

Mehr zum Thema