Fh Berufsbegleitend

Für Teilzeitbeschäftigte

Teilzeit- / Weiterbildungsstudium an der Fachhochschule Erfurt. Lernen und Arbeit. Ja, das macht Spaß! Studienprojekte, (Berufs-)Praktika im In- und Auslande, die Mitwirkung an Forschungsvorhaben oder die Masterarbeit als Auftragsprojekt für ein Untenehmen sind Teil des Studiengangs. Erstens: Die Balance von Beruf und Ausbildung setzt organisatorisches Talent, Effektivität und Ausdauer voraus.

An der FH Oberösterreich ist rund ein Dritteln aller Studenten in einem Teilzeitstudium eingeschrieben.

Auch viele Vollzeitstudenten verbinden ihr Fachstudium mit (!) Teilzeitarbeit oder Projektaufgaben. Derzeit werden 23 Lehrgänge in den Fachbereichen Unternehmensführung, Informatik, Technik, Umweltschutz und Sozialwesen in Teilzeit durchgeführt. Teilzeitstudenten sind jedoch nicht arbeitspflichtig. Der Bachelor-Abschluss in Produktionsund Betriebswirtschaft an der FH OÖ Campus Steyr wird professionell durchgeführt (alle Kurse werden von Montag bis Mittwoch durchgeführt).

Jeder, der sich neben seinem Beruf mit dem Lernen beschäftigt, sollte natürlich vorbereitet sein. Das Teilzeitstudium erfordert ein Maximum an Beständigkeit und Ausdauer - und Einsicht seitens der Gastfamilie und des Chefs. Der Kardinal fragt: Was kann ich ohne diese Studie leisten, was ich nicht kann? Familientipp: Sprich vorab mit deinem Lebensgefährten und den Kinder über die Folgen eines Teilzeitstudiums.

In einfacher Sprache: Du musst dein Studienprogramm nicht so sehr aufstellen, du musst dein ganzes Privatleben (neu) aufstellen. Der Kurs "International Logistics Management" vermittelt die notwendigen Fähigkeiten, um in diesem dynamischem Arbeitsumfeld dauerhaft Erfolg zu haben. Der Kurs "Marketing und Electronic Business" offeriert zu diesem Zweck ein maßgeschneidertes Training. Das MEWI ist zu diesem Zweck ein renommierter Teilzeitstudiengang.

Zusätzlich zur Schulung in technischer Komunikation und Dokumentationen werden Ihnen Fähigkeiten in der Gestaltung mechatronischer Produkte sowie Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit vermittelt. Zur Verfügung gestellt. Der Kurs "Prozessmanagement und Business Intelligence" liefert die dafür notwendigen Fähigkeiten. Dieser Kurs umfasst den kompletten Entwicklungszyklus: von der Analyse der Probleme über Konzeption, Umsetzung und Testen bis hin zu Pflege und Fortentwicklung.

Der Bachelorstudiengang "Social and Administrative Management" mit den Studiengängen "Social Management" (SOMA) und "Public Management" (PUMA) befähigt Sie zum Spezialisten für Führungsaufgaben im sozialen und öffentlichen Dienstleistungsbereich. Die naturwissenschaftlich begründete Studie gewährleistet eine praxisorientierte Ausbildung nach dem Leitspruch "Learn how to help! Betriebswirtschaft, Recht sowie Sozial- und Führungsqualitäten ergänzen dieses Vollzeit- oder Teilzeitstudium.

Mit dem gemeinsamen Masterstudiengang "Applied Technologies for Medical Diagnostics" (ATMD) der FH OÖ und der FH OÖ für Heilberufe wird ein neuartiges Berufsbild an der Nahtstelle von Technologie und Naturwissenschaften sowie technikorientierten Heilberufen abgedeckt. Die digitalen Massenmedien und Techniken ändern die Unternehmenswelt und den Konkurrenzkampf im digitalen Geschäft. Der erste Masterstudiengang "Digital Business Management" der FH/Uni beschäftigt sich mit den besonderen Merkmalen dieses spannenden Wettbewerbsumfeldes.

Der Kurs vermittelt fachliche und ökonomische Fähigkeiten zur Entwicklung von innovativen, digitalen und nachhaltigen Logistik-Lösungen in den Sparten Transportwesen, Handling und Lagerhaltung sowie deren Einbringung in Unternehmen. Der Masterstudiengang "Health, Social and Public Management" befähigt für anspruchsvolle Führungsaufgaben im Öffentlichen Dienst, in der Solidarwirtschaft und im Gesundheitswesen. Gesundheitswesen - Öffentliches Gesundheitswesen - Sozialmanagement.

Die zunehmende Internationalisierung und Serviceorientierung erfordert passionierte Führungskräfte im B2B-Bereich, die den Verkauf und das damit verbundene Management im Rahmen verschiedener Kulturkreise und Marktbedingungen anstreben. Ein solides und ganzheitliches Wissen zu diesem Thema bietet der englischsprachige Masterstudiengang "Global Sales and Marketing" (GSM). Menschen und Rechner werden immer stärker miteinander verbunden, sowohl am Arbeitsplatz als auch im privaten Bereich. Um die dahinter stehende vielversprechende und benutzerfreundliche Technologie zukunftssicher zu machen, muss sie individualisierbar sein und Unterstützungsfunktionen bereitstellen.

Dieser Studiengang verbindet Informatik und Geisteswissenschaften und vermittelt so Know-how für die Weiterentwicklung der menschenorientierten Technologie. Dies erfordert Kenntnisse in den Bereichen Anwendungsentwicklung, Business Intelligence und analytische Informationstechnologie sowie Organisationsfähigkeiten, die in diesem Kurs vermittelt werden. Dieser Kurs schult Experten für Informationssicherheits-Management nach internationalem Standard. Der Schwerpunkt liegt auf Technologie, Information Security Management, Risikomanagement, Recht, Compliance und sozialen Fähigkeiten.

Dieser Kurs vermittelt Experten eine höhere Qualifizierung in den Fachgebieten Mechanik und Betriebswirtschaftslehre. Ziel dieses Kurses ist es, neben der fachübergreifenden fachlichen Kompetenzentwicklung auch die Führungs- und Sozialkompetenz zu vermitteln. Der Masterstudiengang "Operations Management" stellt zu diesem Zweck eine zukunftsorientierte Managementausbildung zur Verfügung. Die Vertiefung der Sozialarbeit mit dem Fokus auf "Interkulturelle Kompetenz" als Querschnittkompetenz über alle Bereiche der Sozialarbeit hinweg - und nicht als spezielle Qualifizierung für den Bereich Migration.

Im Rahmen unserer weltweit verflochtenen Ökonomie ist das Lieferkettenmanagement, d.h. die Kooperation von Kooperationspartnern entlang der gesamten Lieferkette, von grundlegender Wichtigkeit. Der Kurs ermöglicht es den Absolventen als Führungskräften, die Kooperation zwischen den Kooperationspartnern umzugestalten und damit einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens zu leisten.

Mehr zum Thema