Fami Archiv

Familienarchiv

Für das Kreisarchiv Warendorf wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Spezialist für Medien- und Informationsdienste mit Schwerpunkt Archiv gesucht. Spezialist für Medien- und Informationsdienste mit Schwerpunkt Archiv (FAMI). FaMI-Archiv - Hochschularchiv - Freie Universtität Berlin FaMI sind an der Prüfung und Entwicklung von Dokumenten beteiligt. FaMI arrangieren und registrieren Lagerbestände und bereiten Findungshilfen vor. Aber auch die fachliche Aufbereitung der Archive zählt zu ihren Tätigkeiten.

Darüber hinaus sind die FaMI für die Erstellung von Archivtransporten sowie für die Vorbereitungsarbeiten von Kaskationen und deren Handhabung in den Bereichen Umwelt und Sicherheit verantwortlich. Die FaMI sind auch mit administrativen Angelegenheiten wie der Verarbeitung von ein- und ausgehender Post sowie der Erhebung von Gebühren und Abgaben beauftragt.

Darüber hinaus sind die FaMI in die Pressearbeit des Archives eingebunden, wie z.B. Messen, Rundgänge, Vorträge und die Erstellung von Infomaterial. Je nach Grösse und Aufbau des entsprechenden Archives unterscheiden sich die Aktivitäten. Das FaMI im Archivbereich ist vor allem in Staats- und Stadtarchiven, in Universitäts-, Wirtschafts-, Parlaments- und kirchlichen Archiven sowie in Medien- und Pressarchiven zuhause.

Die Anträge müssen bis längstens Anfang Jänner unmittelbar bei den Ausbildungsstätten und Betrieben der einzelnen Fachbereiche - also bei den Instituten, Fachbibliotheken, Bildagenturen, Informations- und Dokumentationszentren sowie Gesundheitsdokumentationszentren - eingereicht werden. In den öffentlichen Büchereien Berlins gibt es einen großen Fundus an Ausbildungsplätzen. Zu den Ausbildungsunternehmen in der Hauptstadtregion gehören die Zentral- und Landbibliothek Berlin, die Hochschulbibliotheken der FU (auch Universitätsarchive), die Universitätsbibliothek der FU, die Universitätsbibliothek der Universität Berlin und der FH Potsdam, die Staatsbücherei Berlin und Brandenburg, das Bundesarchiv, das Staatsarchiv Berlin, das Brandenburgische Staatsarchiv, die Charité Universitätsmedizin Berlin, der Bundesrundfunk, die Ministerien und die Herausgeber.

Personalbeschaffungsanforderungen Rekrutierungsanforderungen

Sie ist eine staatliche Ausbildungsmaßnahme, die im Dualsystem (Ausbildungsbetrieb und Berufsschule) durchlaufen wird. Die Abteilungen sind Archiv, Bibliothekswesen, Informations- und Dokumentationswesen, Bilddatenbank und Med. Dokument. Die Ausbildungsordnung ist in der Berufsausbildungsverordnung vom 2. Januar 1998 zum Thema Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste festgelegt Das Landarchiv Nordrhein-Westfalen bildet im Bereich der Archive aus.

Die Entscheidung über die Aufnahme in die Berufsausbildung wird auf der Grundlage der verfügbaren Ausbildungsstellen in einem Aufnahmeverfahren mit Personalvertretern und Gleichbehandlungsbeauftragten getroffen. Der Ausbildungszeitraum umfasst in der Regelfall drei Jahre. Zeitlicher Ablauf und Inhalte der innerbetrieblichen Weiterbildung werden in einem eigenen innerbetrieblichen Bildungsplan definiert. Die Trainingsinhalte umfassen die Beschaffung, Erschließung, Vermittlung und Bereitstellung von Materialien, Infos und Dateien sowie die fachliche Unterstützung und Unterstützung von Anwendern und anderen.

Zusätzlich zur Schulung im Archiv absolvieren die Trainees auch die regionale Berufsschule. Hier werden interdisziplinäre Fachkenntnisse und Fähigkeiten sowie spezielle Kompetenzen im Bereich der Archivierung mitgebracht. In externen Weiterbildungsmaßnahmen (z.B. Praktika) haben Auszubildende die Gelegenheit, Institutionen in anderen Bereichen sowie ihr eigenes Fachgebiet, die Archive, kennenzulernen.

Im Anschluss an die halbe Ausbildungszeit (nach ca. 18 Monaten) absolvieren die Praktikanten eine interdisziplinäre Vorprüfung. Das Abschlussexamen findet kurz vor Ende der Ausbildungszeit im Archivbereich in einem mündlichen und praktischen Teil statt. Praktikanten mit gutem Betriebs- und Schulwissen können frühzeitig auf Anfrage zur Abschlußprüfung aufgenommen werden.

Während der drei Jahre bekommen die Praktikanten ein gestaffeltes Monatsgehalt zwischen ca. 930 und 1040 E. Die Höhe der monatlichen Gehälter liegt zwischen ca. 930 und 1040 E.

Mehr zum Thema