Fahrzeuglackierer Beruf

Autoreparaturberuf Fahrzeuglackierer

Autolackierer lackieren Fahrzeuge nach Kundenwunsch. Der aktuelle Beruf in der Schweiz ist CarrossierIn Lackiererei EFZ. Die Werkstatt und das Büro sind in Ihrem Beruf als Fahrzeuglackierer Teil Ihres täglichen Arbeitsumfeldes. Autolackierer lackieren Fahrzeuge aller Art. Autolackierer lackieren und gestalten Fahrzeuge und schützen ihre Oberflächen.

Stellenbeschreibung Fahrzeuglackierer - Beruf Fahrzeuglackierer - Berufsenzyklopädie

Der Fahrzeuglackierer kann einem schnelles und teures Fahrzeug eine Extraportion verleihen, indem er eine komplexe Farbgebung durchführt. Vor dem Beginn des Auftragens der verschiedenen Farben mit den verschiedenen Lackierverfahren durch den Fahrzeuglackierer wird der Bedruckstoff getestet. Eine weitere Aufgabe ist die Karosserieinstandsetzung oder die Demontage und Montage einzelner Fahrzeugteile. Die Experten produzieren neben der Oberflächenlackierung auch Beschichtungen und Anwendungen auf Suprastrukturen oder individuellen Teilen.

Der Fahrzeuglackierer beschäftigt sich mit der Planung, Steuerung von Arbeitsprozessen sowie der Auswertung der Arbeitsergebnisse und der Anwendung von Qualitätssicherungsmaßnahmen. Wo kann ich diesen Beruf ausbilden? Wie viel Geld kann ich in der Berufsausbildung verdienen? In der dualen Berufsausbildung werden die Auszubildenden mit einer Ausbildungsbeihilfe unterstützt. Sie hängen vom Ausbildungsgebiet (Industrie und Gewerbe, Kunsthandwerk usw.) und der Ausbildungsbranche sowie vom geografischen Umfang des jeweiligen Tarifvertrags ab.

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen, z.B. wenn der Ausbilder nicht an Tarifverträge gebunden ist, sind auch freigestellte Ausbildungsbeihilfen möglich. Für die Praktikanten gibt es in den jeweiligen Lehrjahren folgende monatliche Ausbildungsvergütungen: Anmerkung: Wer diese Schulung in Vollzeitschulform durchläuft, bekommt kein Ausbildungsgeld.

Autolackierer

In diesem Beruf schützen und veredeln Sie die Karosserie und Oberfläche von Autos - vom Motorradsattel bis zum Flug. Durch modernste Werkstatt-Technik und Lackierwerkstätten sichern Sie höchste Qualität bei der Instandsetzung und Beschichtung von Kraftfahrzeugen aller Größen. Ihre Aufgabe ist es, Karossen phantasievoll zu entwerfen und mit Airbrush-Techniken zu arbeiten.

Ihr Anwendungsbereich erstreckt sich von der diskreten Farbveränderung von Autos bis hin zu werbewirksamen Firmenwagen mit Schriftgestaltung durch EDV. Kreativ und Know-howKreativität und fachliches Know-how sind für Ihre Aufgabenstellung vonnöten.

Autolackierer Zukunftsperspektiven

Für Ihre Karriere wünscht Ihnen das Team viel Spaß! Sie können sich als gelernter Fahrzeuglackierer in der Fachwerkstatt für Fahrzeuglackierungen, in Lackierereien für den Maschinen- und Anlagenbau, im Schiffs- und Bootsbau, in Fahrzeugbaubetrieben oder im Schienenfahrzeugbau einsetzen. Wer trotzdem hoch hinaus will, kann seine Anziehungskraft auf dem Stellenmarkt erhöhen und durch Aus- und Fortbildungsmaßnahmen in höherwertige Stellen vordringen.

In Kursen und Seminaren haben Sie die Gelegenheit, Ihre Kenntnisse über ein Fachgebiet zu vertiefen: Die Berufsausbildung gibt Ihnen einen neuen Berufsabschluss und steigert die Chance auf ein höheres Gehalt: Mit der Hochschulreife können Sie auch studieren gehen. Sobald Sie den Master Craftsman-Titel erlangt haben, können Sie mit Ihrer eigenen Autolackiererei ins Geschäft kommen.

Mehr zum Thema