Fahrtkosten Weiterbildung Steuer

Reisekosten Training Steuer

Pauschale für Pendler: Für den Weg zur Arbeit können die Mitarbeiter einen Zuschuss auf ihrer Steuerkarte eintragen lassen. Weiterbildungen Mitarbeiter können Reisekosten für ein Trainingszentrum von ihrer Steuerrechnung abziehen. Wenn Sie Ihre Ausbildung fortsetzen wollen, können Sie die Reisekosten zum Ausbildungszentrum für steuerliche Zwecke einfordern. Ein Ausbildungsbetrieb wird nicht als regulärer Arbeitsplatz angesehen, wenn ein Vollzeitarbeitnehmer mehrfach pro Woche in seiner freien Zeit an einer Ausbildungstätigkeit teilnimmt. In diesem Fall wird der Arbeitsplatz als regulärer Arbeitsplatz angesehen.

Als einkommensbezogene Aufwendungen - also die Hin- und Rückreise - können die Reisekosten dann in der tatsächlichen Größenordnung erstattet werden.

Zur Vereinfachung können hier 30 Cents für jeden mit dem PKW zurückgelegten Weg berechnet werden, erläutern die Fiskalexperten. Der Mitarbeiter muss jedoch zusätzlich zur Vollzeitstelle an einer Schulung teilnehmen und die Maßnahmen müssen zeitlich begrenzt sein. Es ist unerheblich, ob die Ausbildung mehrere Jahre anhält. Im Falle einer reinen Teilzeitarbeit können die Reisen zum Weiterbildungszentrum jedoch nur mit dem Pendlerzuschlag berechnet werden.

Dies bedeutet, dass nur eine Entfernung von 30 Cents pro gefahrenem Kilometerkilometer oder die Gebühren für den öffentlichen Verkehr in Betracht gezogen werden können, nicht aber die Rückreise mit dem PKW.

Abzug von Reisekosten für Studien und Weiterbildung

Wer zum Beispiel in Ausbildung und Ausbildung investierte, kann einen Teil seiner Aufwendungen von seinen Steuern abziehen. Die abzugsfähigen Kosten für ein Studienfach umfassen unter anderem Reisekosten, wenn der Student ein Vollzeitstudium absolviert. Ab 2014 können die Studierenden nur noch 30 Cents pro Kilometerkilometer der Einbahnstraße für ihre Reisekosten über das Entfernungsgeld berechnen.

Unsere Tipp: Halten Sie sich über wichtige steuerliche Themen auf dem Laufenden - mit unserem kostenfreien Rundbrief! Das Studieren erfordert nicht nur Zeit und Mühe, oft müssen die Studierenden auch viel Zeit in ihre Ausbildung einbringen. Ein Teil dieser Aufwendungen kann über die Einkommenssteuererklärung beim Steueramt eingefordert werden. Zusätzlich zu den Schulungsgebühren und anderen üblichen Schulungskosten, wie z.B. Kosten für Arbeitsmaterialien wie Bürobedarf und Computern, können die Studierenden ihre Reisekosten auch von ihren Steuern abziehen.

Besonders interessant ist dies für diejenigen, die nicht in unmittelbarer Nähe der Universität wohnhaft sind, sondern aus wirtschaftlichen Gründen weiter bei ihren Familienangehörigen bleiben und von dort zur Universität oder zu einer anderen Bildungsinstitution umsteigen. Grundvoraussetzung für die Abzugsfähigkeit von Reisekosten: Sie haben während Ihres ersten Studiums oder Ihrer ersten Ausbildung ein steuerpflichtiges Einkünfte.

Wenn nicht, kann es sich trotzdem auszahlen, eine Erklärung abzugeben. Dies liegt daran, dass Sie sich bemühen können, die Reisekosten in einer Steuerveranlagung als erwartete einkommensbezogene Aufwendungen ermitteln zu laßen. Die Studierenden konnten bis 2013 ihre Reisekosten als Geschäftsreisen abziehen. Damit wurden 30 Cents pro km als Aufwand für die Hin- und Rückfahrt mitgerechnet. Sie müssen seit der Umsatzsteuererklärung 2014 akzeptieren, dass Reisekosten nur noch über den Entfernungszuschuss abrechenbar sind.

Besser, aber gravierender Unterschied: Bei der Distanzpauschale gibt es 30 Cents pro km nur für die Einbahnstraße und nicht, wie bei Geschäftsreisen, für die Hin- und Rückfahrt. Die Steuervorteile basierten zunächst auf zwei Urteilen des Bundesfinanzhofes (BFH) vom 21. Januar 2012 (Aktenzeichen VI R 42/11, VI R 44/10).

Daher sollte die Reise dort als Geschäftsreise behandelt werden. Die Steuerbehörden mussten daher die Reisekosten nicht mit dem reinen Reisekostenzuschuss, sondern als einkommensbezogene Ausgaben in der tatsächlichen Größenordnung für die Hin- und Rückreise mitberücksichtigen.

Mehr zum Thema