Fachwirt vs Betriebswirt

Betriebswirt vs. Betriebswirt

Der neue Bereich setzt voraus, dass Sie die IHK-Fachwirt-Prüfung bereits bestanden haben. Diplom-Betriebswirt (IHK): Die Alternative zum Studium für Absolventen einer kaufmännischen Weiterbildung, z.B. Betriebswirte oder Fachwirte. Ausgehend vom Technischen Betriebswirt können Sie sich entweder zum Betriebswirt (IHK) oder zum Technischen Betriebswirt (IHK) ausbilden lassen.

Fachkräfte oder Meister, die jetzt den Betriebswirt auf die Spitze treiben wollen. Du erhältst die Zulassung zum Certified Business Economist (HWO).

Erfahrungsbericht Technische Fachkraft und Technische Betriebsleiter IHK

Einige unserer Weiterbildungsabsolventen haben wir zum examinierten Fachwirt und zum examinierten Betriebswirt am Produktionsstandort Braunschweig befragt. "Warum hast du dich für diesen Kurs entschlossen? Was ich über Technologie lernte, war für mich zu 90 Prozentpunkten eine Neuerung. Wie schwierig oder leicht war es, die berufliche und private Fortbildung zu verankern?

Meine Berufsausbildung habe ich erst 2013 abgeschlossen, aber ich muss zugeben, dass es immer noch ziemlich schwer war, die Schulzeit wieder aufzunehmen. Doch jeden Sonnabendmorgen aufzuwachen, war nicht leicht. "Das Training verschafft dir einen Vorteil gegenüber anderen. "Warum hast du dich entschlossen, deine Bildung fortzusetzen?

Wie war das Training für dich? Es war tatsächlich möglich zu erlernen, einige Dinge waren simpel, andere nur schwieriger. Die Fortbildung gibt Ihnen einen Mehrwert im Verhältnis zu anderen. "Warum hast du dich für diesen Kurs entschlossen?

Wie viel ist mein Studium eigentlich wert?

Vom Schülerpult zum zertifizierten Betriebswirt? Genau das braucht unser Haus im Wettbewerb: hochkarätige Spezialisten, die ihren Beruf kennen und die Eigeninitiative mitbringen. Weil es nach wie vor stimmt, dass eine gute Aus- und Fortbildung die besten Voraussetzungen ist, um die Möglichkeiten im Berufsleben zu nutzen und für sich zu nutzen. Als zuverlässiger Aus- und Weiterbildungspartner setzt die Industrie- und Handelskammer vor allem auf die Qualifizierung der Facharbeiter in Betrieben, die ihre Erfahrung und ihr Wissen als Kaufmann, in der Fertigung, im Handwerk oder in Dienstleistungsbetrieben verstärkt einsetzen wollen.

Auf diese Weise kann der berufliche Werdegang nach einer Kaufmannsausbildung aussehen: Betriebswirt: Der Weg zum Einstieg in die Mittelstufe für Spezialisten mit erster kommerzieller Praxis. Diplom-Betriebswirt (IHK): Die Einstiegsalternative für kaufmännische Weiterbildungsabsolventen, z.B. Betriebswirte oder Betriebswirte. Wer ist ein Betriebswirt, ein Industriekaufmann usw.?

Die Fachkraft ist der funktionale Spezialist. Die Betriebswirtin ist die Kauffrau innerhalb einer Industrie. Die Industriemeisterin ist eine ausgebildete gewerblich-technische Fachkraft. An der Nahtstelle zwischen dem kommerziellen und dem technologischen Bereich fungiert der Betriebswirt als Mittler. Die IHK als Betriebswirt hat sich als Fachwirt oder Betriebswirt bewiesen und kann eigenständige Führungsaufgaben nachgehen.

Die staatlich geprüfte Betriebswirtin hat sich als Industrie- oder Technikmeisterin bewiesen und kann eigenständige Führungsaufgaben wahrnehmen. Derzeit ist in Berlin noch 11 des Hochschulfördergesetzes gültig, das die fachspezifische Zulassung von Handwerksmeistern und Betriebswirten zur Hochschulbildung anerkennt. Derzeit ist jedoch ein Legislativverfahren im Gange, das eine allgemeinbildende Hochschulzugangsberechtigung für Handwerksmeister und Betriebswirte vorsieht. Dieses Verfahren wird in der Regel von der Kommission durchgeführt.

Mehr zum Thema