Fachkraft Metall

Spezialmetall

Die Struktur des Ausbildungsjahres ist für alle angehenden Fachkräfte der Metalltechnik gleich. Teacher Portal > Spezialist für Metalltechnologie Mit der 2-jährigen Berufsausbildung zur Fachkraft für Metallverarbeitung werden praxisbewährte junge Menschen angesprochen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie ihre handwerkliche Kompetenz am besten zur Metallbearbeitung nutzen können. Spezialisten für Metallbautechnik montieren bzw. zerlegen Montagen oder Metallbauteile nach der Technikdokumentation.

Mit dem neuen zweijährigen Lehrberuf "Spezialist für Metalltechnik" wurden im September 2013 elf Ausbildungsberufe ersetzt, darunter Teilefertiger, Drahtauszieher und Meißel.

Der neue Berufsstand, Spezialist für Metallverarbeitung, spiegelt die Ausbildungsinhalte der vorangegangenen Berufsgruppen in vier Fachbereichen wider: Spezialisten für Metalltechnologie mit Spezialisierung auf Montagetechnik konfektionieren und zerlegen Montagen nach technischer Dokumentation. Im Bereich des Bauwesens liegen die Schwerpunkte auf dem Schneiden und Formen sowie auf Verbindungselementen für den Metallbau. Metalltechnologiespezialisten mit Spezialisierung auf die Bearbeitungstechnik richteten Bearbeitungsmaschinen oder Fertigungsanlagen ein.

Im Bereich der Umform- und Drahttechnologie entscheiden sich die Spezialisten für produktspezifische Schneid- und Umformprozesse sowie prozessorientierte Vorrichtungen. Die Spezialisten für Metalltechnologie sind in der Industrie in der Serienproduktion tätig, vor allem in der Metallverarbeitung, im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Automobilbau. Durch die zweijährige Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie erhalten Praxistalente die Chance, einen qualifizierenden und anerkannte Berufsabschluss zu erwerben.

In der ersten Jahreshälfte der 2-jährigen Berufsausbildung liegt der Fokus der Metalltechniker auf den Kernkompetenzen der Metalltechnik: Im zweiten Jahr der Berufsausbildung werden die Hauptqualifikationen der einzelnen Disziplinen erlernt. Für die 2-jährige Berufsausbildung sollten zukünftige Spezialisten für Metalltechnologie die folgenden Anforderungen erfüllen: Im Bereich der Metall- und Elektroindustrie können die Spezialisten für Metalltechnologie bereits während ihrer Berufsausbildung mit hohen Erträgen gerechnet werden.

Der Betrag des Gehalts variiert von Staat zu Staat und ist davon abhÃ?ngig, ob das Untenehmen nach dem Kollektivvertrag zahlt. Die exakte Ausbildungsvergütung ist im Lehrvertrag festgehalten und erhöht sich während der Schulung alljährlich. Metalltechnologische Spezialisten mit Abschluss haben auch in der Metall- und Elektroindustrie gute Gehaltsaussichten. Wie bei der Berufsausbildung richtet sich das Entgelt für den Berufsstart danach, ob das Werk nach dem Kollektivvertrag zahlt.

Neben dem in der Praxis üblicherweise erhöhten Lohn zahlen diese Gesellschaften auch einen Leistungsbonus, der je nach Kollektivvertrag im Durchschnitt vier bis 15 Prozentpunkte des Gehalts ausmacht. Andere tariflich vereinbarte Zusatzleistungen wie Urlaubs- und Wintergeld sowie Rentenleistungen runden das Arbeitsentgelt ab. Nicht zuletzt ist auch das Startgehalt der Metalltechniker natürlich von ihrer Berufserfahrung und Verantwortung abhängig.

Wenn Sie Ihre Berufsausbildung zum Facharbeiter für Werkstofftechnik absolviert haben, können Sie Ihre Berufsausbildung sogar erweitern. Der Ausbildungszeitraum wird dann auf weitere 3 oder 3 Ausbildungsjahre von ½ - z.B. als Anlagen- oder Konstruktionsmechaniker - angerechnet. Für die Dauer von drei Jahren wird die Ausbildungsdauer auf die Ausbildungsdauer angerechnet. Diese beträgt 3 Jahre. Darüber hinaus gibt es in der Metall- und Elektroindustrie vielfältige Weiterbildungs- oder Spezialisierungsmöglichkeiten in bestimmten Bereichen.

Ein weiterer Weg ist eine Fortbildung, z.B. zum Industriemeister der Spezialisierung Metall oder zum Staatlich Geprüften Facharbeiter der Spezialisierung Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Bau. Finde Firmen, die in diesem Bereich ausgebildet werden.

Mehr zum Thema