Fachkraft Lagerlogistik

Spezialist für Lagerlogistik

Spezialist (m/w) für Lagerlogistik (Freiburg) Sie sind als Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) oder Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) der "Manager of Warehousing". Der Warenverkehr ist ein Logistikprozess und erfordert die Disposition und Kontrolle von Personen und Waren. Diese werden sowohl im Logistikbereich (Versand/Wareneingang) als auch in den kommerziellen Bereichen des Betriebes beschäftigt und durchlaufen. Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt auf der Übernahme, Aufbewahrung und dem Versand von Waren.

So kann der Vertrieb durch Ihre Tätigkeit effizienter und kostengünstiger werden, die logistische Planung kann effektiver erfolgen und die Versorgung der Kundschaft kann zügig erfolgen. Beim Kaufmann/-frau für Lagerlogistik oder Fachkraft für Lagerlogistik lernen Sie besondere Lager- und Verpackungstechniken sowie den optimierten Umgang mit Verkehrsmitteln. Der Ausbildungsweg zum Kaufmann/-frau für Lagerlogistik ist 2 Jahre und der Ausbildungsweg zum Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) 3 Jahre.

Spezialist für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik nimmt Waren entgegen, prüft sie und lagert sie fachgerecht. Du stellst Anlieferungen und Routenpläne zusammen, verlädst und versorgst Waren. Weiterführende Berufsinformationen (Beruf, Ausbildungszeit, Finanzaspekte, Interessen und Kompetenzen ) sind auf dem Berufenet-Portal der BA zu ersichtlich. Nützliche Verknüpfungen und Unterlagen wie die faktische und chronologische Struktur des Trainings sind in der Box "Mehr zu diesem Thema" am Ende dieser Website zu find.

Fachkraft für Lagerlogistik - IHK Ulm

Fachkraft für Lagerlogistik arbeitet in Industrie-, Handels- und Speditionsunternehmen sowie anderen Logistikdienstleistern. Zu ihren Aufgaben gehören alle Aktivitäten der Lagerlogistik: Sie sind an organisatorischen Planungs- und Abläufen beteiligt, übernehmen Warenannahmen und kontrollieren die Anlieferung anhand der Begleitdokumente, befördern und weiterleiten Waren an den Einsatzort, entpacken Waren, ordnen und lagern sie bedarfsgerecht nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten und unter Einhaltung der Lagervorschriften, übernehmen Lagerbestandskontrollen und Bestandspflegemaßnahmen,

Abholung und Verpackung von Waren für Warensendungen und deren Zusammenstellung zu Ladeobjekten, Markierung, Etikettierung und Sicherung von Warensendungen gemäß den rechtlichen Anforderungen, Aufstellung von Ladelisten/Ladeplänen gemäß den Verladevorschriften, Lade- und Stausendungen in Transportmitteln auf der Grundlage von Begleitpapieren und Anwendung der Siegelvorschriften, Prozessbeförderung und Begleitdokumente, Beteiligung an der Ausarbeitung von Routenplänen, Führung von Schifffahrtsaufzeichnungen, Plan, Organisation und Überwachung der Nutzung von Arbeitskräften und Finanzmitteln, Nutzung von betrieblichen Informations- und Kommunikationssystemen, Normensoftware und arbeitsplatzbezogener Arbeitssoftware, Kommunikation und Zusammenarbeit mit früheren und späteren Fachbereichen, team- und kundenorientiertes Handeln, Anwendung von Fremdsprachenkenntnissen, Einhaltung der Prinzipien von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Umweltschutz und rationellem Energieeinsatz, Beteiligung an Qualitätssicherungsmaßnahmen.

Mehr zum Thema