Fachkraft für Abwassertechnik Beruf

Spezialist für Abwassertechnik Berufe

Ihre Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik ist eine duale Ausbildung. Spezialist für Abwassertechnik - Schulung Der Hahn wird eingeschaltet und das saubere Trinkwasser ist sauber. Wodurch wird verschmutztes Trinkwasser wieder sauber? Dabei werden Spezialisten für Abwassertechnik eingesetzt. Die Abwässer sammeln sich in Abwasseraufbereitungsanlagen und werden dort gereinigt.

Zuerst hört es sich nach Drecksarbeit an, aber dank neuester Technologie ist es nur noch halb so schlimm.

Es ist Ihre Aufgabenstellung als Spezialist für Abwassertechnik, die Geräte und Einrichtungen in Abwasseranlagen exakt zu wissen und zu steuer. Eine wichtige Komponente Ihrer Tätigkeit ist die Durchführung von Kontrollmaßnahmen. Sie überwachen die Geräte und die Behandlungsprozesse, überprüfen die Abwasserentsorgung, dokumentieren Messwerte und entnehmen Abwasserkörper. Auf diese Weise können Sie z. B. ermitteln, ob das Schmutzwasser oder das gereinigte Grundwasser den gesetzlichen Bestimmungen genügt oder ob es zu viele Verunreinigungen aufnimmt.

Sie als Spezialist für Abwassertechnik liegen Ihnen der Schutz der Umwelt am Herzen und tragen durch Ihre tägliche Tätigkeit dazu bei. Ihre Berufsausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik ist eine doppelte Berufsausbildung. Sie verbringen einen Teil Ihrer Zeit im Unternehmen und den anderen Teil in der Berufsfachschule. Im berufsbildenden Schulunterricht erlernen Sie das notwendige Grundkenntnisse der Theorie für Ihren Beruf.

Mit Hilfe von Chemie-, Physik- und Biolektionen lernen Sie, was in Abwasserbehandlungsanlagen passiert und wie Sie diese kontrollieren können. In der Technikklasse lernen Sie, wie man Geräte repariert und Montagearbeiten an Elektroinstallationen durchführt. Der größte Teil der Arbeiten in der Kläranlage wird von einer Maschine ausgeführt, so dass Sie lernen, wie man diese Maschine steuert und wartet.

Für die Berufsausbildung zum Fachmann für Abwassertechnik sollten Sie folgende Merkmale mitbringen: Und dann bist du für den Job gemacht! Quelle: und das Bundeswirtschaftsministerium.

Spezialist für die Schulung in der Abwassertechnik: Stellenbeschreibung & Stellenangebote

Wäschewaschen, Reinigen und Pflegen - im Durchschnitt braucht jeder mehr als 100 l pro Tag. Wofür ist ein Spezialist für Abwassertechnik zuständig? Der Spezialist für Abwassertechnik: Ihre Aufgaben sind die Aufbereitung von Abwasser und die Instandhaltung der Kanalisation. Darüber hinaus messen sie und nehmen Proben von Gewässern und Klärschlämmen, die sie dann im Prüflabor auswerten.

Weil die Abwassertechniker bei ihrer Tätigkeit mit speziellen Geräten arbeiten, ist es von Bedeutung, dass Sie durch Ihre Fachausbildung in der Handhabung und Bedienung geschult werden. Außerdem erfahren Sie, wie das Schmutzwasser einer mechanischen Reinigung oder biologischen und chemischen Behandlung unterzogen wird oder wie Sie Fachtexte lesen und Entwürfe anfertigen können.

Sie können nach Ihrer Berufsausbildung zum Fachmann für Abwassertechnik in städtischen oder gewerblichen Abwasserreinigungsanlagen, aber auch in Umweltbüros, Verbraucherzentren und Abwasservereinen mitarbeiten. Für den Beruf des Fachmanns für Abwassertechnik gibt es keine schulrechtlichen Vorraussetzungen. Fast zwei Dritteln der Auszubildenden haben in der vergangenen Zeit die Mittelschule abgeschlossen, wie das BIBB befragte.

Fast ein Dritteln der Erstsemester wurde mit einem Hauptschulabschluss oder Fachabitur rekrutiert, ein kleiner Teil ohne Schulabschluss. Inwiefern steht Ihnen dieser Beruf gut?

Mehr zum Thema