Fachangestellte Medien und Informationsdienste Bibliothek

Bibliothek für Fachmedien und Informationsdienste

Das Archiv - Bibliothek - Bildagentur - Informationen und Dokumentation. Bildarchiv; Bibliothek; Information und Dokumentation; Bildagentur.

Ausbildung zum Fachmann für Medien- und Informationsdienste mit Schwerpunkt Bibliothek _/_Foto:_Stadt Schwäbisch. In Hagen findet die Ausbildung in der Fachbibliothek statt. Ebenso ein Fachmann für Medien- und Informationsdienste mit Schwerpunkt Bibliothek? Berufsausbildung zum Fachmann für Medien- und Informationsdienste (FaMI) im Bereich Bibliothek an der Universitätsbibliothek Regensburg.

Ausbildung " Fachassistentin für Medien- und Informationsdienste, Schwerpunkt Bibliothek" (m/w)

e für Medien- und Informationsdienste". Es können 4 Fächer ausgewählt werden: und Fernseher, in Stadt- und Landesarchiven, öffentliche und wissenschaftliche Büchereien oder Museum. Die Aufgabenschwerpunkte liegen in der Beschaffung, Erschließung, Benutzer- und Kundeninformation, allgemeine Verwaltung, Bürgerorientierung, Registrierung beim Ministerpräsidium Karlsruhe. Mittlerer Schulabschluss oder sehr guter Realschulabschluss. Der Bewerbungsunterlagen sind folgende Dokumente beizufügen: a) bei Antragstellern, die den Haupttschulabschluss erlangen wollen, die Transferbescheinigung für die VIII. Stufe; ggf. der Beweis für eine schwere Behinderung.

Aufgrund der großen Anzahl von Bewerbungen werden Ihre personenbezogenen Angaben bei uns erfasst und teilweise automatisiert verarbeitet.

Stadtteilverwaltung Kassel - Stadtteilbibliothek, Berufsausbildung zur Medienfachkraft

Auf welche Rechtsgrundlagen ist zu achten? In Abhängigkeit von der Ausbildungsplanung (Ausbildungsbedarf siehe lokale Presse) besteht die Chance auf eine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Medien- und Informationsdienste, Fachbibliothek, im Raum der Stadtteilbibliothek. Studenten des Bibliothekswesens werden während des Studiums Praktikumsplätze geboten. Auf welche Rechtsgrundlagen ist zu achten?

Spezialist für Medien- und Informationsdienste, spezialisiert auf Bibliotheken

In der Stadtbibliothek erfolgt die Berufsausbildung im Dualsystem an drei Tagen pro Tag, in der Berufsfachschule in Köln-Longerich an zwei Tagen pro Jahr. Die Stadtbibliothek fördert die Wissensvermittlung bei der Erschließung, Aufzeichnung und Kommunikation von Medien und Information, bei der fachlichen Vorbereitung und Bestellung von Medien sowie bei der Konzeption von Werbemitteln und Anlässen.

Fachrichtung Berufsschule: Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre in den Bereichen Medien- und Informationsdienste, Allgemeinwirtschaft, Politologie, Deutsch, Englischt.

Presse- und Informationsdienste (Bibliothek) - Uni Osnabrück

Als einer der großen Unternehmer der Metropolregion Osnabrück bieten wir neben der Naturwissenschaft auch interessante und vielfältige Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten. Wenn du auf eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Schulung achtest, solltest du dich jetzt nachweisen. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an +49 541 969 4574 (Frau Margarete Richter). Die Uni Osnabrück bekennt sich als geprüfte familienfreundliche Fachhochschule zur Kompatibilität von Beruf/Studium und Familien.

Besonders die fachliche Gleichstellung von Frau und Mann will die Hochschule Osnabrück aufwerten. Inwiefern funktioniert die Lehre in Medien- und Informationsdiensten an der HS? In der Bibliothek werden an der UniversitÃ?t OsnabrÃ?ck Praktikanten fÃ?r den Berufsstand des Medien- und Informationsdienstleisters mit dem Schwerpunkt Bibliotheken ausgebildet. Sie ist eine öffentlich-rechtliche Institution für Naturwissenschaften, wissenschaftliche Bildung, professionelle Aus- und Weiterbildung.

Die Bibliothek steht Mitgliedern der Hochschule und der FH Oberösterreich sowie Bürgern der Landeshauptstadt und der Landeshauptstadt zu. Wofür sind Medien- und Informationsdienste-Spezialisten zuständig? Sie findet in fast allen Fachbereichen der Hochschulbibliothek statt, vor allem in den Fachbereichen Medienverarbeitung und -nutzung im Bibliothekszentrum der Alten München, aber auch in den Dezentralbibliotheken der Sozial-, Rechts- und Volkswirtschaftslehre sowie der Naturwissenschaften/Mathematik.

Im Bereich der Medienverarbeitung erteilen die Trainees Aufträge an den Buchhändler und überprüfen Lieferungen und Rechnungen, wenn die Medien ankommen. Für die in das Inventar aufgenommenen Medien werden Titelverzeichnisse erstellt, d.h. sie erfassen formelle Informationen wie Autor, Anrede, Verleger usw. gemäß den Anforderungen der alphabetischen Katalogisierungsvorschriften unmittelbar in das E-Datenverarbeitungssystem.

Der Titeldatensatz beinhaltet alle erforderlichen Informationen, damit der Nutzer den im OPAC (Online Public Access Catalogue) enthaltenen Titeldaten wiederfinden kann. Im Fachbereich übernehmen die Trainees die buchhalterischen Tätigkeiten (z.B. Markierung der Medien mit Stempeln und Klebeetiketten), die erforderlich sind, bevor die neuen Medien in den Warenbestand aufgenommen werden können.

Er nimmt Registrierungen von neuen Nutzern entgegen, prüft die notwendigen Dokumente und stellt Ausweise aus. Bei der Ausleihe der Medien buchen sie die herausgegebenen und zurückgegebenen Werke und organisieren die zurückgegebenen Medien. Er informiert über die Nutzungsbestimmungen der Bibliothek, informiert und berät. Für alle Aufgabenstellungen setzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Bibliotheks-spezifische Programme ein.

Und wie funktioniert das Training? Ein Facharbeiter für Medien- und Informationsdienste ist ein nach dem BBiG angeerkannter Ausbilder. Diesen Berufsstand kann man im Öffentlichen und im Privaten Bereich in den Bereichen Bibliothek, Billagentur, Archivierung, medizinische Fachdokumentation sowie Informationen und Dokumentationen erlernen. Im Rahmen der Berufsausbildung werden sowohl berufsrelevante als auch fachspezifische Grundkenntnisse aufbereitet.

Der Ausbildungsgang umfasst drei Jahre und ist dual, d.h. die Jugendlichen absolvieren neben der praktischen Tätigkeit in der Hochschulbibliothek an zwei Werktagen den Berufschulunterricht in Bremen. Die abschließende Prüfung umfasst den schriftlichen Teil in den Themenbereichen Medienbeschaffung und -verarbeitung, Bereitstellung und Kommunikation von Medien und Information sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Im Rahmen der Praxisprüfung ist eine von zwei praxisnahen Aufgabenstellungen aus dem Bereich Dienstleistungen und Medien zu bearbeiten, bei denen der Schwerpunkt der Tätigkeit des Ausbildungsunternehmens berücksichtigt werden muss. Computerkenntnisse und Freude am Arbeiten mit verschiedenen Medien (z.B. Büchern, DVDs, CDs, Mikrofilmen) sowie Kontaktfreude sind erwünscht.

Mehr zum Thema