Fachangestellte für Medien und Informationsdienste Medizinische Dokumentation

Fachkraft für Medien- und Informationsdienste Medizinische Dokumentation

Sie suchen einen Spezialisten für Medien- und Informationsdienste im Bereich der Ausbildung zur medizinischen Dokumentation? Spezialist für Medien- und Informationsdienste, Schwerpunkt medizinische Dokumentation. Medien- und Informationsdienste Fachmann Medizinische Dokumentation Spezialisten für Medien- und Informationsdienste im Bereich der medizinischen Dokumentation pflegen die Patientenakte sorgsam und verantwortungsbewusst, protokollieren medizinische Massnahmen und bewerten statistische Daten. Die Patientin wurde stationär versorgt - sie hat ein Belastungs-EKG durchgeführt und erwartet noch immer die Therapie. Sie wissen das alles nicht, weil Sie diese Patientinnen und Patienten selbst versorgt haben - alles, was Sie tun müssen, ist, Ihren Computer einmal einzuschalten und mit ein paar Mausklicks in der Datenbasis alle notwendigen Daten zu haben.

Patienteninformationen können für einen gewissen Zeitabschnitt aufbewahrt werden. Sie müssen es auch, denn wenn z.B. ein Kranker nach einer OP aufgrund von Reklamationen eine Beschwerde vorlegt, müssen alle zu der Zeit vor, während und nach der OP erfassten Informationen abgerufen werden. Sie tragen eine große Eigenverantwortung, denn Mediziner und Krankenhäuser müssen sich darauf völlig vertrauen können, dass Sie die Informationen korrekt zuordnen, sorgfältig speichern, laufend aktualisieren und keinesfalls vergessen oder verschwenden.

Hierzu entwerfen Sie Umfrageformulare, werten sie anschließend aus und erfassen die Resultate in einer passenden Weise, z.B. in tabellarischer, grafischer und grafischer Darstellung. Sammeln Sie beispielsweise Informationen aus einer medizinischen Prüfung über die Auswirkungen und Begleiterscheinungen eines Arzneimittels, die Sie an Dritte weitergeben möchten, anonymisieren und verschlüsseln Sie Patienteninformationen mit einem besonderen Klassifizierungs- und Verschlüsselungssystem.

Sie als Spezialist für Medien- und Informationsdienste unterliegen natürlich der Verschwiegenheit. Quelle: und das Bundeswirtschaftsministerium.

Informations- und Informationsdienste im Bereich der medizinischen Dokumentation für den Top-Lehrer

Spezialisten für Medien- und Informationsdienste im Bereich der ärztlichen Dokumentation von Aufzeichnungs- und Indexbefunden, ärztlichen Aufzeichnungen und ärztlichen Erkenntnissen sowie der Resultate von klinischen Prüfungen. Er klassifiziert und dokumentiert Diagnosedaten, Behandlungen, Medikamente, Folgeerscheinungen oder Symptome. Im Falle einer Weitergabe an Dritte müssen diese zunächst kodiert und anonymiert werden. Spezialisten für Medien- und Informationsdienste im Bereich der ärztlichen Dokumentation sind vor allem in ärztlichen Dokumentationszentren von Kliniken und Universitätskliniken an (Medizin-)Universitäten in wissenschaftlichen Einrichtungen von Pharmaunternehmen, bei Infodienstleistern für medizinische Fachinformationen und Dokumentationen beschäftigt Sie sind überwiegend in Büros zuhause.

Mehr zum Thema