Fachabitur Technik Berufe

Technische Fachabitur technische Berufe

Die Schüler haben eine Vielzahl von Ausbildungen absolviert und eine Vielzahl von Berufen erlernt. Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt auf MINT-Fächern, d.h. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Grill-Cloppenburg

Wir begrüßen Sie bei der Firma der BBS-Technik in Cloppenburg. Für das Jahr der beruflichen Anerkennung sind die Technischen Berufsschulen in Cloppenburg schnellstmöglich auf der Suche nach einem Facharbeiter B.A. oder einem Fachpädagogen B.A.. Mit neuen Computern wird der Unterrichtsstoff bereichert: Das Gymnasium Dinklage und die Technik-Fachschulen in Cloppenburg erhielten am vergangenen Wochenende Laptops, PC und Bildschirme vom oldenburgischen Energiedienstleister EWE.

Mit der Eröffnung des Vorhangs in der Cloppenburg ischen Theater saal am 31. August 2018 werden vielversprechende Angebote für Ohr und Auge gemacht. Erstmalig entwarfen sowohl die Kinder der Höheren Fachschule Design als auch die technischen Hilfskräfte des zweiten Ausbildungsjahrgangs der BBS Technik für das Musikal, das der Kinderchor Cloppenburg unter der Regie von Nikolas Böhmer einstudierte, Mastasken, Trachten, Bühnensets, Poster und Flyer.

Klasse der Berufsbildenden Schule Technik erarbeiten die Kinder der BBS-Technik ein 6-monatiges Forschungsprojekt in ihrer fachlichen Spezialisierung. Während dieser Zeit beschäftigen sich die Studierenden mit unterschiedlichen Problemen des Bauingenieurwesens, der Computerwissenschaften und der mechatronischen Industrie. Im Anschluss an unabhängige Prozessanalysen werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet und verglichen, bevor die Gruppenschüler ihre Vorstellungen und Planungen in den Schulworkshops in die Praxis umsetzten.

Sie werden sowohl von ihren Lehrkräften für die technische Praxis als auch von den Lehrkräften für Technik betreut und betreut. Am Ende des Schuljahrs wurden den Kindern wie jedes Jahr Werkstätten und Vorlesungen geboten, um sie auf die Zeit danach vorzubereiten.

Abitur mit technischem Fokus Fachhochschule

Für die Abiturienten bietet die Fachoberschule ein weites Fachspektrum und erschließt ein weites und anspruchsvolles Berufsfeld, von der Mechanik und Mechanik über die Informationstechnologie, die Informations- und Kommunikationstechnologie bis zur Fahrzeug-, Chemikalien- oder Umwelt-Technik. Das Fachabitur bietet neben der vertieften fachtheoretischen Grundausbildung sowie technischen und technologischen Kenntnissen einen Einblick in (Gesamt-)wirtschaftliche Verhältnisse und naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden, umfasst aber auch einen weiten Themenbereich der Computer- und Produktionstechnik wie Netztechnik, Vermarktung, technisches Zeichen, CAD und planerische Grundlagen sowie fachspezifische Lerninhalte wie Technik, Informationstechnologie, (Technische) Geophysik und Geographie.

Technologie prägt unser tägliches Handeln. Mit der allgemeinen Fachhochschulreife können die Absolventen der Fachhochschule je nach Schule neben Metall und Elektrik aus einem breiten Spektrum von Ausbildungsberufen aussuchen. Die Studierenden erlernen in der Metallverarbeitung Grundkenntnisse in den Fachgebieten Maschinenbau, Technischer Maschinenbau, Technischer Maschinenbau, Technischer Thermodynamik, Technischer Thermodynamik, Energietechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Automobiltechnik oder Materialtechnik und erlernen die praktische Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Die Abiturienten erwerben in der Fachrichtung E-Technik fundierte Kenntnisse in den Bereichen E-Technik, Mess- und Regeltechnik, Informationstechnik, Elektrotechnisches Recht sowie Informations-, Energie- und Kommunikationstechnologie und Automation. Außerdem werden sie über die Stromversorgung von Elektroanlagen und Vorrichtungen, die Untersuchung von Gleichspannungsnetzen und Informationssystemen informiert. Auf dem Gebiet des Bauingenieurwesens beschäftigen sich die Studierenden in den Bereichen Bauwesen, Gebäudedarstellung und Informationstechnik, Ver- und Entsorgungssysteme, Entwicklung von Wohn- und Geschäftsräumen, aber auch mit den Themen Baustoffphysik, Gebäudegrundmaße, Festigkeitstheorie und Baustatik.

Auch Materialien wie z. B. Hölzer und Kunstoffe, Beton- und Stahlbauwerke sowie der sinnvolle Umgang mit innovativen Umwelt-Technologien sind von zentraler Bedeutung. Zu den weiteren Schwerpunktthemen im technischen Bereich gehören die Bereiche Fachkommunikation und Computerwissenschaften. Im Bereich der technischen Komunikation liegt der Schwerpunkt auf Lerninhalten wie der manuellen Zeichenerstellung, der Erstellung und Auswertung von Schaltplänen, dem Lesen von Zeichnungen und der Arbeitsvorbereitung, der CAD-Technologie und dem Erlernen von Lern- und Arbeitstechniken, während es bei dem Fachabitur in der Computerwissenschaft vor allem darum geht, IT-Systeme, Standard- und Dokumentations-Software und Netzwerktechnologie kennenzulernen,

An einigen Hochschulen können Sie im Zuge der Abiturausbildung auch hochwertige Zusatzausbildungen wie z. B. die Kooperation mit der Cisco Networking Academy oder im Umfeld der Netzwerkzertifizierung anstreben. Diejenigen, die in 2 Jahren das Abitur machen, absolvieren etwa die Hälfe ihrer Berufsausbildung in der elften Klassenstufe als Praktikant, um Erfahrung in technisch orientierten Arbeitsfeldern zu gewinnen.

Geeignete Praktikumsplätze sind z.B. regional, fachlich orientierte Betriebe der Informationsverarbeitungsindustrie, der Automobilbranche, des Maschinenbaus, auf dem Gebiet der Medizin- und Elektrotechnik sowie der Vermessungs- oder Planungsbüros. Die professionelle Abwicklung von Erzeugnissen und Bestellungen (z.B. Kleidung, Haustechnik, Laborgeräte, Mauerwerk, Mobiliar, Werbekataloge), die Unterteilung des Leistungsverzeichnisses in Teilprodukte oder Teildienstleistungen ( z.B.

Der technische Berufsmaturaabschluss eignet sich besonders für fachlich Ausgebildete wie Maurer, Beton- und Eisenbetonbauer, Stahlbauinstallateure, Zimmerleute, Schreiner, Zimmerleute, Tischler, Bauhandwerker, Steinmetz, Stuckateure, Betonbauer, Schlüsselschmiede, Bauschlosser, Industrieinstallateure, Rohrleger, Gas- und Wasserversorger, Heizungs- und Lüftungsinstallateure, Bedachungsfachleute, Fliesenleger, Steinmetallbauer und Zeichner. Gute naturwissenschaftliche und mathematische Kenntnisse, gutes Fachwissen, analytisches Denkvermögen, analytisches Denkvermögen, Abstraktionsvermögen und handwerkliche Liebe sollten für eine erfolgreiche technische Ausbildung Grundvoraussetzung sein.

Bei Abiturienten ohne Ausbildung ist es ratsam, nach der Matura einen qualifizierten Ausbildungsberuf in einem Fachgebiet wie z. B. Industrie-mechaniker, Produktkonstrukteur, Mechatroniker, Kraftfahrzeugmechatroniker, Betriebsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Metallverarbeiter oder Prozessmechaniker aufzunehmen. Im Rahmen eines Studiums an einer Fachhochschule gibt es ein breites Spektrum an technologiebezogenen Studiengängen: Bauwesen / Innenraumarchitektur, Bauwesen, Elektrik, Fahrzeugbau, Feinmechanik, Holztechnologie, Computerwissenschaften, Kartographie und Geomedientechnik, Kunststoffe, Maschinenbau zum Beispiel (z.B.

Wirtschaftsingenieurwesen (z.B. Fahrzeugbau, Produktion), Patentwesen, Physik (z.B. Lasertechnik, Biomedizintechnik), Technikfolgenabschätzung, Textiltechnik, Prozesstechnik, Versorgungstechnik, Materialtechnik, Umweltmaschinen. Darüber hinaus ist mit der Fachoberschulreife eine fortgeschrittene Karriere im Zivildienst oder eine Offizierskarriere in der Bw. möglich. An Fachhochschulen, Berufsakademien oder Gymnasien können Sie die Matura erwerben oder an Abendgymnasien, Volkshochschulen oder berufsbegleitenden Hochschulen aufholen.

Die Fernlehranstalten führen 24-monatige Fernlehrgänge in den Fachbereichen Elektrik und Mechanik zum Ausgleich des technischen Abiturs durch. Interessierte können in einer 3-jährigen Berufsausbildung an Berufsakademien oder Fachhochschulen je nach Profil und nach landesrechtlicher Regelung eine berufliche Qualifikation als (staatlich geprüfter) Elektrotechniker, Maschinenbauer, Informatiker oder Chemisch-Technischer Assistent erlangen und gleichzeitig die Qualifikation für den Fachhochschulabschluss erlangen.

Mehr zum Thema