Fachabitur nach der Ausbildung

Berufsmatura nach der Ausbildung

Ich möchte mein berufliches Abitur machen: Informationen, Routen, Preise, Gebühren Fachabiturdefinition: Was ist das überhaupt? Zahlreiche Fachbegriffe werden gleichbedeutend mit dem Berufsmatura-Abitur benutzt. Um zu wissen, was die individuellen Bildungsabschlüsse voneinander abweichen, gibt es hier ein kleines Glossar: Es bezieht sich auf das (vollständige) Abitur, das nach der zwölften oder dritten Schulstunde an Oberschulen, Hauptschulen oder Berufsschulen mit Gymnasialoberstufe erlangt wird.

Sie berechtigen in der Regel zum Studium an einer Hochschule, d.h. Fachhochschule, Berufsakademie und Universität, ohne dass Sie eine separate Abschlussprüfung ablegen müssen. Der fachbezogene Hochschulzugang kann sowohl in der Sekundarstufe II als auch an berufsbildenden Sekundarschulen oder Fachschulen erlangt werden. Dieser wird in der Regel nach der 11. Schulstufe des Oberstufengymnasiums, der Hauptschule oder auch des Fachgymnasiums erlangt und besteht aus einem Schul- und einem Berufsteil.

Weshalb sollte jemand den Berufsmatura-Abschluss einholen wollen? In manchen Fällen gibt es während der Schulzeit einfach keinen Gesamtüberblick über die Einsatzmöglichkeiten und so wird eine Gelegenheit genutzt und die Ausbildung begonnen. Abhängig von der Situation kann es Sinn machen, das Abitur nach der Ausbildung zu absolvieren, z.B. wenn dadurch neue Berufsziele erzielbar sind.

Einige Berufspositionen können daher nur mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium erlangt werden. Mit dem Abitur kann dieser Studiengang ein weiterer Baustein auf dem Weg zum angestrebten Ende sein. Der Maturaabschluss in Verbindung mit einem Hochschulabschluss bietet Ihnen weitere Karrierechancen und damit eine verbesserte Verdienstmöglichkeit. Mit dem Abitur erhöhen Sie Ihre allgemeinen Arbeitsmarktchancen, denn die Ausbildung ist nach wie vor der bestmögliche Arbeitsschutz.

Berufsmaturität oder die Berufsmaturität? In der Regel bekommt jeder Student, der das zwölfte oder dritte Schuljahr mit Erfolg absolviert, das Abi. Der Berufsmaturaabschluss wird dagegen an einigen technischen Gymnasien, wie z.B. Handelsgymnasien, erlangt. Diejenigen, die diese Schule besuchen, haben sich für einen Fokus mit Auswirkungen auf den Hochschulzugang entschlossen, da diese Fächer nun auch zum Lernen zur Verfügung stehen.

Ein Ausgleich für das Fachabitur ist deshalb ratsam, wenn Sie von Anfang an wissen, auf welchen Fachbereich Sie sich beziehen wollen, da Sie dann in weniger Studienfächern Klausuren machen müssen, als wenn Sie das abiturieren. Dies bedeutet aber auch, dass es für eine berufliche Neuorientierung nach der Ausbildung und das Offenhalten vieler Chancen Sinn macht, das Abi zu absolvieren, da man sich beim beruflichen Abschluss des Abiturs verstärkt in eine gemeinsame Ausrichtung einbringt.

Die typischen Fächer im Berufsmatura-Abitur sind: Es gibt viele verschiedene Arten, die nach Rom führt und auch wer das Abitur ausgleichen will, hat mehrere Chancen. Die Absolventin oder der Absolvent des Abendgymnasiums oder der Fachhochschule in Nordrhein-Westfalen muss ein Mindestalter von 18 Jahren und eine Ausbildung oder zwei Jahre Berufspraxis haben. Die Berufsmaturität kann nach vier Halbjahren (zwei Jahren) erlangt werden, nach einem weiteren Jahr die Berufsmaturität.

Das Fachabitur ermöglicht ein Studienaufenthalt an FHs und Volluniversitäten in Nordrhein-Westfalen und in den Ländern, die das Fachabitur gemeinsam anerkennt. Diejenigen, die ihr berufsbegleitendes Abitur im Abendgymmnasium einholen wollen, werden in der Regel am Abend unterrichtet, teilweise werden Morgen- und Nachmittagstrainingskurse oder gar Gleitzeiten für Mitarbeiter im Schichtdienst geboten.

An der Hochschule können Sie Ihr berufsbegleitendes Abitur in voller Funktion absolvieren. Die wohl herausforderndste und zugleich anpassungsfähigste Art, den beruflichen Abschluss zu erreichen, ist der Fernunterricht. Der Fernunterricht kann eine gute Option sein, wenn Sie Ihr berufliches Abitur machen wollen, aber keine Abendschule haben. Dabei haben die Mitarbeiter die Chance, sich Wissen zu aneignen, zum Beispiel in E-Learning.

In diesem speziellen Anwendungsfall können die Altersgrenzen oder Mindestanforderungen unterschiedlich sein, daher sollten Sie sich bei den zuständigen Dienstleistern oder Autoritäten nach den genauen Anforderungen fragen, die für Sie gelten. Der Aufholpreis für Ihr berufliches Abitur kann je nach Ihren persönlichen Gegebenheiten variieren. Auf jeden Falle ist es für Sie kostenfrei, wenn Sie Ihr berufliches Abitur an einer öffentlichen Abendschule ausgleichen.

Ganz anders ist die Situation bei Privatabenden oder wenn Sie sich für den Fernunterricht mitmachen. Darüber hinaus sollten Sie Reisekosten, Ausflüge und ggf. Verdienstausfälle planen. Der Besuch der 11. Schulstufe des Fachgymnasiums oder eines Sekundargymnasiums, der Besuch einer kaufmännischen Hochschule mit Ausbildung oder einem Zusatzpraktikum, der Besuch von Abendgymnasium, Fachhochschule und Fernunterricht, Berufsschule und Berufsgymnasium unter gewissen Bedingungen.

Für den Abschluss des Berufsmatura-Abschlusses haben Sie mehrere Möglichkeiten: Abhängig vom Land und Ihren individuellen Kompetenzen können Sie bis zur Klausur marschieren und die prüfungsrelevante Substanz selbst herausarbeiten. Voraussetzung für die fachabiturische Eignungsprüfung ist lediglich eine absolvierte Ausbildung und der Abschluss im Alter von 20 Jahren. Die meisten Menschen werden das Wissen über die Abendakademie oder den Fernunterricht erwerben, um den Berufsmatura-Abschluss nachzuholen.

Abhängig davon, welche Vorqualifikationen Sie haben, wird die Ausbildungsdauer gekürzt. Allerdings ist Fa. FFabi auch mit Hauptschulabschluss möglich, obwohl die Ausbildung dann etwas aufwendiger ist. Das Aufholen des Abiturzeugnisses durch den Abendunterricht oder durch Fernunterricht hat den Nachteil, dass Sie speziell auf die Abschlussprüfung vorzubereiten sind.

Mehr zum Thema