Fachabitur Ausbildungsmöglichkeiten

Berufsmaturität Ausbildungsmöglichkeiten

Der Schwerpunkt der Berufsschulen liegt auf dem Berufsmatura-Abitur. Wo kann ich an einer Berufsschule das Abitur machen? Die fachhochschulische Ausbildung an Berufsschulen ist so aufgebaut. Berufsschulen unterscheiden sich von allgemeinen Schulformen wie Gymnasien, Gymnasien oder Gymnasien dadurch, dass sie sich auf ein anderes Bildungsziel konzentrieren. Aus diesem Grund ist die theoretisch-naturwissenschaftliche Arbeit an den Berufsschulen besonders mit der praktischen Arbeit verknüpf.

Die Berufsschule hat zum einen - vergleichbar mit der Hauptschule - die Chance, die Allgemeinen Universitätsreife oder die Fächerhochschulreife zu erwerben.

In Verbindung mit der innerbetrieblichen Berufsausbildung kann auch eine Berufsschule durchlaufen werden. Mit der an der Berufsschule erworbenen fachhochschulischen Bildungsreife sind die Studierenden für ein Fachhochschulstudium und den Berufseinstieg als Beamter qualifiziert. Bis Sie eine Berufsschule mit einem geeigneten Hochschulabschluss absolvieren können, vergehen in der Praxis in der Regel drei Jahre.

Das Fach, der Student, ist einerseits abhängig von den Angeboten der Hochschule und andererseits von den beruflichen Zielen der Jugendlichen. Im Allgemeinen wird hier zwischen: und einem formativen Akzent unterschieden. Ein besonderes Merkmal des Berufsmatura-Abitur an der Berufsschule ist, dass sich die Jugendlichen sechs Monate lang für den Studiengang eignen müssen.

Lediglich wer in diesem Zeitraum die Mindestvoraussetzungen erfüllt, darf tatsächlich die Berufsschule weiterlaufen und seinen Hochschulabschluss erringen. Der Besuch der Berufsschule ist kostenlos, es gibt in der Regelfall kein Schulgeld.

Berufsmaturität - Studienabschlüsse

In den berufsbildenden Sekundarschulen für den Bereich Gesundheitswesen und soziale Angelegenheiten besteht die Chance, den Berufsmatura-Abschluss mit fachlichen Kompetenzen zu erlernen. Danach können Sie an einer Fachhochschule studieren oder in zwei Jahren das Abi machen. Eine ideale Einführung in die Ausbildung im sozialen Bereich, zum Beispiel als Erzieher, ist die Fa cheoberschule Sociale. Überprüfen Sie hier Ihre Trainingsmöglichkeiten mit dem Trainingsnavigator.

Zusätzliche Einstiegsmöglichkeiten zum Erwerb des Berufsmatura-Abitur: Wo kann ich an einer Berufsschule das Abitur machen? Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für das Fachabitur? Das Gymnasium nach der 9. Klasse: "Berechtigung zum Betreten der oberen Gymnasialstufe" Wie ist die Schulung gestaltet? Im 12. Schuljahr findet die Schulung in vollem Umfang statt. Dies ermöglicht unter anderem die Aufnahme einer Berufsausbildung zur Erzieherin oder Heilpraktikerin oder ein Studium an einer Hochschule.

Darf ich auch das Reifezeugnis erlernen? Ab FOS II können Sie in die zwölfte Klasse der Lehramtsausbildung mit AHR eintreten und nach zwei Jahren ein (vollständiges) Abi machen.

Mehr zum Thema