Fa be Ausbildung

Fachausbildung

Das Training ist nach dem Prinzip des Unterrichtsortes organisiert. Für Erwachsene mit Berufserfahrung im Pflegebereich besteht die Möglichkeit, die FaBe-Ausbildung in zwei Jahren abzuschließen. Frauen und Fachleute begleiten, unterstützen und fördern nach drei Jahren Ausbildung die Betreuung der ihnen anvertrauten Menschen in ihrem Alltag. und die Aufgabenhilfe.

Drei-jährige Ausbildung

Eine Fachausbildung ist eine Berufsausbildung (Lehre). Wenn du einen Job erlernen willst, brauchst du eine Ausbildung in einer Einrichtung, die sich um die Belange von Kindern oder Menschen mit Behinderungen kümmert. In Bern übernehmen die Nachwuchskräfte die Aufsicht im Ausbildungsbetrieb und absolvieren die Berufs-, Fach- und Weiterbildungsschule BFF in Bern.

Das Berufsmaturitätsprogramm (BMS) kann während oder nach der Berufsausbildung absolviert werden. Erwachsenen mit beruflicher Erfahrung im Pflegebereich können die FaBe-Ausbildung in zwei Jahren durchlaufen. Voraussetzung ist der Abschluss des vollendeten Lebensjahres und eine mind. 2-jährige Berufspraxis auf dem Gebiet der Aufsicht. Eine Verkürzung der Ausbildung ist auch möglich, wenn die Lernenden bereits eine andere Ausbildung mit eidg. Fachausweis, Matura oder einer ähnlich anerkannten Ausbildung durch direkten Eintritt in das zweite Jahr der ordentlichen Grundausbildung belegen können.

Eine Klärung der individuellen Ermässigung kann im Gymnasial- und Berufsbildungsbüro des Kanton Bern, Departement für Betriebsausbildung, Kassernenstrasse 27, 3000 Bern 22, vorgenommen werden.

Stellenbeschreibung

Der Spezialist begleitete Menschen jeden Alters mit oder ohne physische, mentale, psychische oder gesellschaftliche Beeinträchtigung im Alltags- und Freizeitbereich. Mit der Fachpflege (FaBe) werden diese Menschen entsprechend ihrer Lebensphase und ihrer persönlichen Bedürfnisse gefördert, gepflegt und gefördert, damit sie ihre Unabhängigkeit entfalten oder erhalten können. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Individuen und Unternehmen.

Der Spezialist übernimmt die Dienstleistungen selbständig im Umfang der erlangten Fähigkeiten. Nach der FaBe Grundausbildung können Fachhochschulen eine Ausbildung mit Diplom anbieten, zum Beispiel in den Bereichen Kinderpädagogik, Soziopädagogik, Gerontologie, Berufsausbildung oder Gesundheit und Pflege. Der Lerner erhält während des Trainings einen Gehalt (zwölf Monatsgehälter plus dreizehnter Monatsgehalt).

Sie variiert im Laufe der 3-jährigen Ausbildung von rund 680 bis rund 1'260 Francs und kann von Unternehmen zu Unternehmen leicht schwanken. Der Aufwand für Unterrichtsmaterialien, Verbrauchsmaterialien etc. beträgt rund CHF 1'000. Das meiste davon wird zu Beginn des Trainings erstellt.

Berufsausbildung Aus- und Fortbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialleistungen

In Kindertagesstätten, Kindertagesstätten, Kindertagesstätten, Heimen und Hortstätten kümmern sie sich um sie. Je nach Ihren persönlichen Anforderungen und Entwicklungsstufen werden Sie Ihren Lebensalltag, z.B. bei Gemeinschaftsverpflegung, Wanderungen oder Freizeitbeschäftigungen, begleiten und pflegen und Ihre Sprach-, Mental-, Emotions- und Sozialkompetenz im Spielbetrieb, in Führungsabläufen und in der Arbeitserleichterung verbessern. Ausbildungszeit 2 Jahre oder 3 Jahre.

Dabei besteht die Chance auf eine 3-jährige Grundausbildung und eine verkürzte 2-jährige Grundausbildung - mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Diverse Fachlehrerinnen und -lehrer lehren die Fachgebiete (Begleitung und Pflege, Gesundheitswesen, Ernährungs- und Hauswirtschaftslehre, Mensch und Technik, Verständigung und Kooperation, Fachrolle/Ethik/Rahmenbedingungen, Arbeitstechnik/Qualität, Informatik). In der Berufsausbildung werden drei Themenfelder abgedeckt: Arbeiten mit beaufsichtigten Personengruppen, Wahrnehmen der beruflichen Rolle und Kooperation sowie Kenntnisse der Einrichtung und der Umgebung.

Die Lehre an der Berufsschule umfasst die Bereiche Beruf, allgemeine Bildung und Freizeit. Die Lehre an der Berufsschule umfasst die beruflichen Fächer. Wenn Sie die allgemeine Bildung nicht mit einer früheren Grundausbildung absolviert haben, können Sie diese durch einen weiteren Schulungstag während eines Jahres ausgleichen (siehe Jahresgeneralausbildung für Erwachsene).

Mehr zum Thema