Estrichleger Ausbildung Gehalt

Spachtelschicht Training Gehalt

Du erlernst eine der bestbezahlten Ausbildungen in der Estrichverlegung. Die Berufsgruppe Estrichleger ist ein klassisches Handwerk mit langer Tradition und staatlich anerkanntem Ausbildungsberuf. Sie interessieren sich für den Beruf des Estrichlegers? Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zur Stellenbeschreibung mit Angaben zu Ausbildung, Gehalt oder Bewerbung.

Wieviel Gehalt erhält ein Estrichleger?

Verdienst du genug als Bodenleger? Das Handwerk des Estrichlegers ist ein Handwerk, das in vielen FÃ?llen von MÃ?nnern der Bauindustrie ausgeÃ?bt wird. Das heißt aber nicht, dass in diesem von Männer beherrschten Berufsstand keine weiblichen Arbeitnehmer zu finden sind. Trotzdem gibt es auch den Estrichleger, der, wie seine männlichen Kolleginnen und Kollegen, in Rohbauhäusern den Belag einbringt.

Diese Arbeit ist physisch sehr belastend und man muss sehr schweres Material umlagern. Böden aus Estrich werden als Estrichleger verwendet. Die Bodenbeläge können unter gewissen Voraussetzungen von der Estrichlegerin selbst eingebracht werden. Die Mitarbeiter sind in Spezialunternehmen für Estrich- oder Bodenverlegearbeiten oder in Betrieben der Bau- oder Ausbauindustrie tätig. Als Estrichleger benötigen die Übungsfirmen keinen spezifischen Maturaabschluss.

Aber dann immer zu einem günstigen Gehalt und das schon in der Ausbildung. Die Ausbildungsvergütung in der Jahresübersicht: Was ist das Gehalt als Estrichleger? Das Gehalt kann nach der Ausbildung auf 3000 EUR pro Kalendermonat steigen. Das sind sehr gute Verdienstmöglichkeiten für einen Handwerksberuf.

Jeder, der Estrichleger werden will, muss also in der Lage sein, das Problem gut anzugehen. Weil der Job manchmal recht harte physische Arbeiten mit sich selbst mitbringt. Andererseits ist auch das Gehalt eines Estrichlegers attraktiv, was die physische Belastung etwas mildern sollte. Der Lohn ist abhängig vom Gehalt: Sie haben als Estrichleger mehr Weiterbildungsmöglichkeiten, als Sie vielleicht denken.

Sie sollen in bestimmten Berufsfeldern auf dem neuesten Stand sein. Außerdem können Sie als Estrichleger eine Fortbildung absolvieren. Sie lernen hier nicht nur, in Ihrem Berufsleben auf dem neuesten Stand zu sein, sondern streben auch einen neuen Qualifikationsabschluss an.

Vorraussetzungen.

Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind genau dann optimal für den Beruf geeignet, wenn Sie es sind: Für die Verlegung von Holzparkett oder Schichtstoff auf ebenen und gut isolierten Böden ist es erforderlich, dass Fachleute vorher den so genannten Untergrund auftragen. Während Ihrer Ausbildung zum Estrichleger lernen Sie, Zementbeton-, Gips und Bindemittelmörtel zu mischen, gleichmässig zu verarbeiten und abzudichten.

Abhängig davon, ob es sich um einen Neubau, ein Büro- oder ein Fabrikgebäude oder um ein Industriegebäude mit unterschiedlichen Rezepturen und Einbautechniken wie z. B. Verbundstrich, Fließestrich oder Trockenestriche handel. Um die Anwohner später vor Geräuschen und Erkältung zu schützen, tragen Sie Polystyrolplatten auf den Fußboden auf. Nach dem Mischen des nassen Estrichs wird dieser mit einem Schläuchchen auf dem Fußboden verteilt.

Weil es aufgrund der Isolationsschicht keinen Gebäudekontakt hat, wird es auch als "schwimmender Estrich" bezeichnet. Sie glätten den Untergrund mit einer Langwasserwaage und Holzplatten - dieses Verfahren wird als Nivellierung bezeichnet. Bei exakt waagerechtem und ebenem Untergrund muss er je nach Estrichtyp bis zu vier Tage austrocknen. Theoretische und praktische Grundlagen: Handwerkliches Können mit einem goldenen Unterteil.

Für die doppelte Ausbildung zum Estrichleger sind drei Jahre erforderlich. In einem auf Hochbau oder die Verlegung von Estrich und Bodenbelägen spezialisierten Übungsfirma erlernen Sie die praktischen Werkzeuge des Handwerks. Während Ihrer Ausbildung zum Estrichleger lernen Sie, alle Arbeitsgänge richtig durchzuführen - vom Messen und Isolieren bis zum Estrich. Sie lernen, wie man Komponenten aus Bauholz, Beton oder Naturstein von Menschenhand und mit Hilfe von Geräten herstellt.

Sie können unter Führung Verbundestriche, Fließestriche oder Bohlen einbauen. Nach Abschluss der Ausbildung können Sie Ihren Werdegang durch Spezialisierung auf Isolierung oder Trocknen durch Fortbildung aufwerten. Nach der Fortbildung zum Estrichlegermeister können Sie mehr selbstständig werden. Sie können Ihr eigenes Unternehmen auch mit einem eigenen Estrichleger gründen.

Ihre Arbeitsumgebung: Auf der Grundlage von Fakten. Während Ihrer Ausbildung zum Estrichleger arbeiten Sie auf verschiedenen Großbaustellen. Sie lernen hier den richtigen Gebrauch von Großmaschinen wie Estrichmischer und Zementpumpen. Wenn Sie den Estrich von Geisterhand auf dem Fußboden verteilen, kniet man sich hinein! Tragen Sie zum Schutze Kniepolster, Hand- u. Arbeitsschuhe.

Wer gern mit den eigenen vier Füßen trainiert und liebt, hat die besten Trainingsvoraussetzungen. Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Estrichleger.

Mehr zum Thema